Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen

Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen

(Werbung/Verlinkungen zu anderen Blogs)

Eins vorab: Die Brötchen samt der Bilder sind vom 16. Februar 2020, auch wenn die Bilder eher nach Hochsommer aussehen 😉 ….

Nach wie vor frühstücke ich nur am Wochenende, dann aber ausgiebig und in aller Ruhe. Deshalb freue ich mich über das März-Thema von Leckeres für jeden Tag ganz besonders. Bei der heutigen Foodblog-Party geht es nämlich um das Wochenend-Frühstück und ich bin sicher, auch die anderen Teilnehmer(innen) haben großartige Ideen für einen gelungenen Start in den Tag gesammelt. Wie immer gibt es unten die Linkliste aller Beiträge für euch.

Dinkelbrötchen mit Sonnenblumenkernen

Wir hier lieben das klassische Frühstück mit frischen Brötchen, wahlweise Rührei oder gekochte Eier, leckeren Marmeladen, diverse Sorten Aufschnitt und Käse, Rohkost wie Gurken, Tomaten und Möhren, gerne auch mal Lachs und bei mir darf auf keinen Fall Kräuter-Frischkäse fehlen. Naja und natürlich Kaffee, viiiel Kaffee…

Dinkel-Roggen-Sonnenblumen-Brötchen

Wenn möglich, backe ich die Brötchen natürlich selber. Wie auch bei diesem Rezept für knackige Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen bereite ich den Teig am Vorabend zu und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen, so dass ich morgens nur noch die Brötchen forme und backe. Die Sonnenblumenkerne sind nur eine von vielen Möglichkeiten, ihr könnt auch Kürbiskerne, Haferflocken oder Körner nach Geschmack verwenden.

Zubereitung Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen

Für den Teig werden Dinkel-Vollkornmehl und Roggenmehl mit Salz, Backmalz und Sonnenblumenkernen gemischt. Frische Hefe und etwas Honig wird in lauwarmen Wasser aufgelöst und nach kurzem quellen zu den trockenen Zutaten gegeben. Dann wird alles in der Küchenmaschine ca. 6-8 Minuten erst auf Stufe 1, danach auf Stufe 2 geknetet. Anschließend ruht der Teig zwei Stunden an einem warmen Ort, wer morgens nicht so früh aufstehen will (und wer will das schon???), der bereitet den Teig am Vorabend zu, lässt ihn bei Zimmertemperatur „anspringen“ und parkt ihn dann über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Morgen werden die Brötchen geformt, mit Wasser eingesprüht und in Sonnenblumenkernen gewälzt. Während der Backofen vorheizt, ruhen sich die Teiglinge noch etwas auf dem Backblech aus, bevor sie dann mit viel Dampf für 20 Minuten in den Ofen wandern.

Sonnenblumenkern-Brötchen

Brötchen backen ist ja irgendwie nicht meine Lieblingsdisziplin, aber wenn ich dann genüsslich in so ein knackiges, aromatisches, ofenfrisches Teil beiße, dann frage ich mich immer, warum das so ist. Es ist doch mal Zeit, das mal zu ändern….

Auf dem Blog gibt es aber schon einige Frühstücksideen, darunter natürlich auch einige Brötchensorten:

Aber das soll ja noch nicht alles an Ideen gewesen sein, denn hier kommen die leckeren Vorschläge meiner lieben Blogger-Kollegen für ein tolles Wochenend-Frühstück:

Banner Leckeres für jeden Tag

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Schnelle Frühstücksmuffins

Brotwein mit Dinkelbrötchen backen – Rezept mit Hefe

Silke von Blackforestkitchen mit Toastmuffins mit Schinken

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hefebrezeln mit Salz

Izabella von Haus und Beet mit Bagel – Backe die runden Brötchen mit dem Loch

Marie-Louise von Küchenliebelei mit Kartoffelpfannkuchen mit Forelle

Ronald von Fränkische Tapas mit Fränkisches Bauernfrühstück

Frances von carry on cooking mit 5-Zutaten-Pfannkuchen-vom- Blech-Tassenrezept

Volker von volkermampft mit Leckere Haferbrötchen zum Sonntagsfrühstück

Christina von The Apricot Lady mit Pink Hummus

Conny von Mein wunderbares Chaos mit Frühstücks-Burrito am Sonntag

Britta von Backmädchen 1967 mit dunkle knusper Weizenbrötchen

Dann genießt mal euer leckeres Wochenend-Frühstück, wie immer das auch aussehen mag, und habt noch einen schönen Sonntag. 

unterschrift

 

 

Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen
Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen, perfekt zum Frühstück
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
ZUTATEN
  1. 350 g Dinkelvollkornmehl
  2. 150 g Roggenmehl
  3. 40-50 g Sonnenblumenkerne
  4. 10 g Backmalz
  5. 10 g Salz
  6. 10 g frische Hefe
  7. 1 TL Honig
  8. Ca. 360 g lauwarmes Wasser
Außerdem
  1. Sonnenblumenkerne zum Wälzen
ZUBEREITUNG
  1. Alle Zutaten bis auf die Hefe und das Wasser in einer Schüssel gründlich mischen.
  2. Die Hefe in 300 ml des lauwarmen Wassers bröseln, den Honig dazugeben, alles verrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  3. Das Hefe-Wasser-Gemisch zu den trockenen Zutaten geben und langsam 2-3 Minuten verkneten (Küchenmaschine), dabei das restliche Wasser nach Gefühl dazugeben. Anschließend auf einige Minuten auf der zweiten Stufe fertig kneten.
  4. Anschließend den Teig abgedeckt 2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen. (Alternativ am Vorabend 45 Minuten bei Raumtemperatur und über Nacht im Kühlschrank).
  5. Den Backofen auf 210°C Umluft vorheizen.
  6. Nach der Ruhezeit den Teig in 12 gleichschwere Stücke teilen und rundwirken. Die Oberflächen mit Wasser einsprühen, die Teiglinge in Sonnenblumenkernen wälzen und auf ein Backblech setzen.
  7. Mit einem Geschirrtuch abdeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  8. Danach die Brötchen mit viel Dampf (dazu eine feuerfeste Schale mit kaltem Wasser oder Eiswürfel unten in den Ofen stellen) für ca. 20 Minuten backen.
NOTIZEN
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeiten!
TIPPS
  1. Statt Sonnenblumenkernen könnt ihr natürlich auch Kürbiskerne, Haferflocken oder jede Art von Körnern verwenden.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Dinkel-Roggen-Brötchen Pinterstpost

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Volker
    1. März 2020

    Hallo Tina,

    Schöne Brötchen und die Ei/Tomtendeko findet ich für heute besonders passend, wie Du später sicher noch rausfinden wirst :).

    LG Volker

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Hey Volker,

      vielleicht sollten wir uns alle das nächste Mal absprechen, dann sieht es so aus, als ob wir alle gemeinsam frühstücken 😉 …

      Hab noch einen schönen Sonntag

      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    Ronald
    1. März 2020

    Hallo Tina,
    Brötchen selbst backen, gehört auch nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Aber Deine Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkerne sehen so lecker aus, dass ich darüber noch einmal ernsthaft nachdenken muss.

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Nachdenken ist schon mal ein guter Anfang lieber Ronald 😉 .
      Genieße den restlichen Sonntag.
      Herzliche Grüße
      Tina

  3. Leave a Reply

    Conny
    1. März 2020

    Liebe Tina,
    fast habe ich beim Betrachten Deiner Fotos den leckeren Brötchenduft in der Nase! Ich mag gerade beim Backen von Sonntagsbrötchen die Übernachtgare total gerne, weil man dann nicht noch Stunden aufs Frühstück warten muss. Sehr schönes Rezept!
    Herzlichst, Conny

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Ich danke dir, liebe Conny 🙂 .
      Also ich drehe ja auch lieber morgens vor dem Frühstück eine Runde mit dem Hund als noch stundenlang am Brötchenteig rumzumachen, diese hier passen vom Timing und Geschmack.
      Hab noch einen schönen restlichen Sonntag.
      Herzliche Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Uns haben sie wirklich richtig gut geschmeckt, obwohl ich deine Dinkelbrötchen demnächst auch unbedingt mal ausprobieren muss…
      Liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Du darfst natürlich jederzeit gerne vorbeikommen, liebe Caroline, ich würde mich wirklich freuen 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Marie-Louise
    1. März 2020

    Liebe Tina!
    Wie schön, dass es doch noch geklappt hat! Deine Brötchen sehen umwerfend aus!
    Liebe Sonntagsgrüße!
    Marie-Louise

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Hallo Marie-Louise,
      ich bin auch froh, dass erstmal wieder alles läuft.
      Danke für deinen lieben Kommentar und herzliche Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Britta von Backmaedchen1967
    1. März 2020

    Liebe Tina,
    was für schöne und leckere Brötchen, das Rezept werde ich sicherlich demnächst mal ausprobieren. Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Herzliche Grüße
    Britta

    • Leave a Reply

      Tina
      1. März 2020

      Liebe Britta,
      dann können wir uns ja gegenseitig berichten, wie uns die Brötchen gefallen haben 😉 . Deine werde ich garantiert auch ausprobieren, obwohl ich bezweifle, dass ich die so schön hinbekomme…
      Herzliche Grüße
      Tina

  6. Leave a Reply

    Silke
    1. März 2020

    Liebe Tina, was für perfekte Brötchen für ein perfektes Sonntagsfrühstück. Das würde mir genau so schmecken. Liebe Grüße Silke

    • Leave a Reply

      Tina
      3. März 2020

      Liebe Silke,
      wenn ich und meine Backwaren eins sind, dann perfekt unperfekt 😉 . Aber so soll handmade ja auch sein finde ich. Ich freue mich sehr, dass dir meine Brödels so gut gefallen.
      Herzliche Grüße
      Tina

  7. Leave a Reply

    Frances
    2. März 2020

    Liebe Tina, du hast meinen Geschmack zu 100 % getroffen! So sieht ein perfektes Frühstück aus 🙂 Liebe Grüße, Frances

    • Leave a Reply

      Tina
      3. März 2020

      Liebe Frances,
      das freut mich aber sehr!
      Herzliche Grüße
      Tina

  8. Leave a Reply

    Izabella
    3. März 2020

    So ein toller Klassiker! Ich liebe Brötchen mit Körnern! Ich glaube unter anderem deswegen werde ich niemals eine Modelfigur haben 😀 Viele Grüße, Izabella

    • Leave a Reply

      Tina
      3. März 2020

      Liebe Izabella,
      das macht dich noch sympathischer . Menschen mit Modelfigur sind mir oft auch nicht so ganz geheuer… 😉 .
      Herzliche Grüße
      Tina

  9. Leave a Reply

    Kathrina
    4. März 2020

    Liebe Tina,
    deine Brötchen sehen wahnsinnig lecker aus. Was hast du am Sonntag vor? Ich komme zum Frühstück vorbei 😉
    Liebe Grüße,
    Kathrina

    • Leave a Reply

      Tina
      5. März 2020

      Liebe Kathrina,
      für dich ist immer ein Patz frei an meinem Früchstückstisch 🙂 .
      Herzliche Grüße
      Tina

  1. Pink Hummus (Rote-Bete-Kichererbsendip) - The Apricot Lady - […] Tina von Küchenmomente mit Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen […]
  2. Leckere Haferbrötchen zum Sonntagsfrühstück | volkermampft - […] von Küchenmomente mit Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen Sylvia von Brotwein mit Dinkelbrötchen backen – Rezept mit Hefe Silke von Blackforestkitchen…
  3. Hefebrezeln mit Salz - Küchentraum & Purzelbaum - […] von carry on cooking mit 5-Zutaten-Pfannkuchen-vom- Blech-TassenrezeptTina von Küchenmomente mit Dinkel-Roggen-Brötchen mit SonnenblumenkernenVolker von volkermampft mit Leckere Haferbrötchen zum…

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung