Pistazien-Orangen-Kekse

Weihnachtsplätzchen mit Pistazien und Orangen-Note

Cookies / Kekse, Weihnachten | 20. Dezember 2019 | Von

(Werbung/Markennennung)

So langsam geht es in den Weihnachtsbäckerei-Entspurt, aber noch ist genug Zeit, Nachschub für die bereits schon wieder leeren Keksdosen zu backen. Da hätte ich hier genau das Richtige für euch….

Herrlich mürbe, buttrige Kekse mit gemahlenen Pistazien in Kombination mit einem feinen Orangen-Geschmack. Da hier keine Gewürze wie Zimt, Nelken oder Kardamom verwendet werden, schmecken sie jetzt nicht unbedingt wie typische Weihnachtsplätzchen. Sie gehören eher schon in die Kategorie Ganz-Jahres-Kekse.

Pistazien-Kekse mit Orangen-NoteWie so oft werden hier die Zutaten zu einem Teig verknetet, der, zu Rollen geformt, erstmal in den Kühlschrank wandert. Nach der Kühlzeit werden die Rollen in dünne Scheiben geschnitten, auf das Backblech gelegt und für ca. 10 Minuten gebacken. 

Sobald die Kekse abgekühlt sind, bestreicht man sie mit einem Klecks Orangen-Zuckerguss und streut ein paar gehackte Pistazien darauf. Sobald der Guss getrocknet ist, lassen sich die Kekse problemlos in eine Keksdose füllen oder sind bereit für ihren Auftritt auf dem „bunten Teller“ 😉 .

Kekse mit Pistazien und Orangen-Zuckerguss

Logo TizianoDiese Rezept verbirgt sich übrigens auch hinter dem heutigen Türchen des großartigen Online-Adventskalenders meines Kooperationspartners TIZIANO Design & Emotions, bei dem ihr unbedingt mal vorbeischauen solltet. Dort warten täglich tolle Gewinnspiele auf euch.

Übermorgen kommt übrigens schon der nächste und (wahrscheinlich) auch der letzte Beitrag dieses Jahres. Die Weihnachts-Blogpause steht vor der Tür 😉 ….

unterschrift

 

 

Pistazien-Orangen-Kekse
Serves 50
Herrlich mürbe Kekse mit gemahlenen Pistazien und feiner Orangen-Note
Write a review
Print
Prep Time
25 min
Cook Time
10 min
Prep Time
25 min
Cook Time
10 min
ZUTATEN
  1. 40 g kandierte Orangen, sehr fein gehackt
  2. 50 g fein gemahlene Pistazien
  3. 150 g Mehl
  4. 1 TL Backnatron
  5. 1 Prise Salz
  6. 75 g Zucker
  7. 1 P. Vanillezucker
  8. 2 TL Abrieb Bio-Orangenschale
  9. 1 Eigelb
  10. 1 EL kaltes Wasser
  11. 120 g kalte Butter
Für den Guss
  1. 150 g Puderzucker
  2. Etwas Orangensaft
  3. 50 g Pistazien, gehackt
ZUBEREITUNG
  1. Die fein gehackten, kandierten Orangen und die gemahlenen Pistazien mit ½ TL von dem Mehl mischen und zur Seite stellen.
  2. Die Bio-Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. 2 TL benötigen wir für den Teig.
  3. Das restliche Mehl mit dem Backnatron mischen und in eine Rührschüssel sieben. Die Mehl-Orangen-Pistazien-Mischung, Salz, Zucker, Vanillezucker und abgeriebene Orangenschale dazugeben.
  4. Eigelb und Wasser mit einer Gabel verquirlen. Die Butter in kleine Würfel schneiden. Beides ebenfalls zu den anderen Zutaten geben. Kurz mit den Knethaken verkneten, anschließend mit den Händen glattkneten.
  5. Den Teig teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen mit ca. 4 cm Ø formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  6. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  8. Nacheinander die Teigrollen verarbeiten. Dazu eine Rolle aus dem Kühlschrank holen und mit einem scharfen Messer Scheiben mit ca. 0,5 cm Breite abschneiden. Die Scheiben mit etwas Abstand auf ein Backblech legen und für ca. 10 Minuten backen. Nach der Backzeit die Kekse auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit der zweiten Teigrolle genauso verfahren.
  9. Für den Guss, die Orange auspressen und den Puderzucker damit glattrühren.
  10. Die abgekühlten Kekse mittig mit etwas Orangen-Zuckerguss bestreichen und mit gehackten Pistazien bestreuen. Nachdem der Guss getrocknet ist, die Kekse in eine Keksdose füllen. Dort halten sie sich ca. 14 Tage.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Pistazien-Orangen-Kekse Pinterstpost

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung