Blaubeer Marzipan Brötchen (Fikabröd)

Süße Hefebrötchen mit Heildebeeren und Marzipan

Vill du fika? Das ist schwedisch und heißt frei übersetzt „Möchtest du Kaffee?“ Und dazu gehört meistens auch etwas Leckeres, zum Beispiel Kanelbullar (Zimtschnecken) oder eine der vielen anderen Köstlichkeiten aus der schwedischen Kuchenkultur.

Gerne wird auch Fikabröd gereicht, diese unfassbar leckeren, süßen Brötchen aus Hefeteig, gefüllt mit Marzipan und Blaubeeren.

Schwedische süße Brötchen mit Marzipan und Heideberen

Fluffiger Hefeteig ist immer ein echter Genuss, benötigt aber eben etwas (Ruhe)Zeit, besonders wenn man mit weniger Hefe als die meistens angegebenen „1 Würfel“ backen möchte.

Der Hefeteig wird übrigens mit etwas gemahlenem Kardamom verfeinert. In der Zwischenzeit formt man aus Marzipan kleine, flache Scheiben, verliest die frischen Beeren oder holt halt die TK-Beeren aus dem Gefrierfach. Nach der Ruhezeit teilt man den Teig in 10 Stücke, formt diese zu Kugeln, die zuerst flachgedrückt werden und danach noch jeweils eine Mulde bekommen, in die erst eine Marzipanscheibe gedrückt wird und anschließend mit Beeren gefüllt wird.

Zubereitung Fikabröd

Dann dürfen sich die Teiglinge noch kurz von dem Stress erholen, bevor sie für 12-15 Minuten in den Backofen wandern.

Hier übrigens die Variante mit frischen Beeren. Wobei ich nicht mal sagen kann, welche Variante mir besser schmeckt….

Schwedisches Brötchen mit Blaubeeren auf einem tisch

 

Blaubeeren auf Marzipan in süßem Hefeteig

Auch wenn unser Gast aus Schweden inzwischen wieder zuhause ist, diese Brötchen gibt es bei uns garantiert öfter, denn lauwarm mit Vanillesoße sind sie ein echtes Leckerchen zur Kaffeezeit.

Blaubeer-Marzipan-Brötchen nach einem Rezept aus Schweden

Und? Vill du fika? 😉

unterschrift

 

 

Blaubeer-Marzipan-Brötchen (Fikabröd)
Serves 10
Ein leckeres Rezept aus Schweden
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
12 min
Total Time
45 min
Prep Time
30 min
Cook Time
12 min
Total Time
45 min
Zutaten
  1. 100 g Butter
  2. 400 ml Buttermilch
  3. 1 TL Kardamom
  4. 90 g Zucker
  5. 1 Prise Salz
  6. 10 g Hefe
  7. 650 g Mehl
  8. 200 g Marzipan-Rohmasse
  9. 250 g Blaubeeren (Heidelbeeren) je nach Saison frisch oder TK
  10. 50 g Hagelzucker zum Bestreuen
  11. 1 Eigelb und etwas Milch zum Einpinseln
Zubereitung
  1. Butter schmelzen, kurz abkühlen lassen und dann Buttermilch, Kardamom und Zucker einrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt nur noch lauwarm sein. Hefe in eine Schüssel bröseln und mit der lauwarmen Flüssigkeit übergießen und so lange rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. 150 g Mehl unterrühren und für 10 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  2. Danach 400 g Mehl mit Salz vermischen und zum Teig geben. Alle Zutaten so lange verkneten,
  3. bis ein elastischer Teig entsteht. Hefeteig abdecken und nochmal 60-80 Minuten gehen lassen (bis sich das Volumen verdoppelt hat).
  4. Inzwischen Marzipan in 10 Teile teilen, Kugeln formen und plattdrücken (Durchmesser ca. 5 cm). Zur Seite stellen.
  5. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  6. Den Teig in 10 Stücke teilen, daraus Bälle formen und diese mit Abstand auf die Backbleche setzen. Nun die Kugeln etwas flachdrücken, in die Mitte eine Kuhle drücken und jeweils eine Marzipanscheibe hineinlegen.
  7. Nun das Marzipan mit jeweils einem Esslöffel Blaubeeren belegen und mit Hagelzucker bestreuen.
  8. Noch einmal 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  9. Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  10. Das Eigelb mit etwas Milch verquirlen und Brötchen damit bestreichen.
  11. Die Backbleche nacheinander für ca. 12-15 Minuten in den Ofen schieben.
  12. Zum Abkühlen unbedingt auf einem Gitter legen, sonst werden die Brötchen matschig von unten.
Notizen
  1. Zeitangaben ohne Wartezeiten.
  2. Vanillesoße ist übrigens eine tolle Ergänzung dazu!
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Fikabröd Pinterest

 

 

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung