Süßes Hefegebäck gefüllt mit Apfel & Aprikose – Idee zum Osterbrunch

Süße Hefebrötchen mit Apfel & Aprikose gefüllt

Dieser Beitrag enthält Werbung

Eins vorab – nichts, aber auch gar nichts kommt an das selbstgekochte Apfelmus meiner Oma aus den Haferäpfeln. die an drei riesigen Bäumen in unserem Garten wuchsen, heran. Im Nachhinein betrachtet hat das wohl weniger etwas mit dem Geschmack als mit den persönlichen Kindheitserinnerungen zu tun. Das Pflücken, Schälen und Einkochen gehörte bei uns im Herbst einfach dazu. Wir haben als Kinder zu allem Apfelmus gegessen, meine Schwestern und ich machen das auch heute so. Genau wie meine Jungs, die holen wie selbstverständlich das Apfelmus aus dem Kühlschrank wenn sie den Tischdecken – oft sehr zum Erstaunen ihrer Freunde, wenn diese Mal wieder bei uns essen.

Waren unsere Vorräte aufgebraucht, wurde natürlich auch mal Apfelmus gekauft. Schon meine Großmutter hat auf die Qualtät und den Geschmack der Firma Odenwald geschworen, deshalb freute ich mich besonders, als ich eine Kooperationsanfrage von genau dieser Firma bekam! Da habe ich gar nicht lange überlegt und sofort zugesagt. Als die Produkte kamen, konnte ich mich erst gar nicht entscheiden. Nehme ich das kalt gegeriebens Apfelmus, Apfel & Aprikose oder doch lieber Apfel & Mango? Probiert habe ich natürlich alles, das machte die Entscheidung aber nicht einfacher, es schmeckt alles herrlich frisch und fruchtig! Ich habe mich dann bei dem folgenden Rezept für Apfel & Aprikose entschieden. Naja, eigentlich war es mein Sohn, der liebt Aprikosen :-).

Odenwald Früchte im Glas

Nun aber zum Rezept. Jetzt, so kurz vor Ostern, steht bei allen Hobbybäckern der Hefeteig wieder ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Hefezöpfe und Hefekränze, gefüllt oder nicht,  gehören inzwischen einfach zu jedem Osterfrühstück oder  -brunch dazu. Warum also nicht mal eine Art Hefeteig-Brötchen mit fruchtiger Füllung als Alternative?

Süße Hefebrötchen mit Apfelmus-Füllung

In der folgenden Collage seht ihr, wie die süßen Hefeteilchen zubereitet werden. Zuerst wird natürlich der Hefeteig hergestellt, der dann eine Stunde an einem warmen Ort ruhen darf. Danach wird der Teig noch einmal per Hand geknetet und in 24 Stücke geteilt und zu Kugeln geformt. Davon dürfen sich die Teiglinge auf dem Backblech noch einmal eine halbe Stunde erholen.

Gefüllte Hefebrötchen Collage

Nun wird in jede Kugel mittig eine Vertiefung gedrückt, die mit dem leckeren Apfel & Aprikose-Mus gefüllt werden. Für eine schöne Farbe wird der Teig noch mit verquirltem Ei eingestrichen und rundherum mit Hagelzucker bestreut.

TIPP! Vertiefung ist hier wörtlich gemeint – ihr wollt die fruchtige Füllung ja auch im Gebäck haben und nicht nur oben drauf. Also richtig tief eindrücken!

Das Backen geht ratzfatz, da der Backofen auf 250°C vorgeheizt wird, brauchen die kleinen Hefeteile nur knappe 10 Minuten ( je nach Ofen!) Backzeit.

Neuerdings stelle ich auch bei Hefeteigen während des Backens eine Schale eiskaltes Wasser unten in Ofen, das habe ich bisher nur beim Brotbacken praktiziert, gefällt mir beim Hefeteig aber auch gut. Ich habe den Eindruck, das Gebäck bleibt so innen länger „fluffig“ ohne zäh zu werden.

Hefegebäck mit Apfelmus gefüllt

Die Mengenangabe im Rezept reicht für ca. 24 „Brötchen“, genug für alle, wenn die Familie zusammenkommt oder Freunde zu Ostern vorbeischauen. Wem 24 Stück zu viel sind, der kann das Rezept natürlich auch halbieren….

Neben meiner Familie durften meine Kollegen wieder als Testesser ran. Kommentare wie „Mmmh“ oder „Boah, wie lecker“ sowie die Tatsache, dass alles ruckzuck verputzt wurde, nehme ich mal als  ein sicheres Zeichen dafür, dass es allen wirklich gut geschmeckt hat. Test mit „sehr gut“ würde ich mal sagen…

Perfekt zu Ostern! Süße Hefeteig-Brötchen gefüllt mit Apfelmus

Bei uns wird es diese kleinen leckeren Teile an Ostern auf jeden Fall noch einmal geben, vielleicht dieses Mal mit Apfel & Mango? Mal sehen… 😉

unterschrift bei about me

 

 

Süße Hefebrötchen gefüllt mit Apfel & Aprikose
Serves 24
Perfekt für den Osterbrunch! Fruchtig gefüllte Brötchen aus süßem Hefeteig.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
10 min
Prep Time
30 min
Cook Time
10 min
ZUTATEN
Teig
  1. 21 g Hefe
  2. 300 ml lauwarme Milch
  3. 125 g Zucker
  4. 1 Prise Salz
  5. 3 Eier
  6. 225 g weiche Butter
  7. 700 g Weizenmehl
Füllung
  1. etwa 200 g Apfel & Aprikose von Odenwald
Außerdem
  1. 1 Ei zum Bestreichen
  2. Hagelzucker
ZUBEREITUNG
  1. Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln und verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Mehl in eine Schüssel geben. Zucker am Rand verteilen. Eine Mulde in die Mitte drücken und Salz, Eier und die Hefemilch hineingeben. Mit den Knethaken einer Küchenmaschine kneten, Butter in Stückchen dazugeben, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  4. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  6. Den Teig noch einmal mit der Hand kneten, bevor man ihn in ca. 24 Stücke (je 60 g) teilt. Jeden Teigling zu einer Kugel formen und mit etwas Abstand auf ein Backblech legen. Noch einmal für eine halbe Stunde ruhen lassen.
  7. Mit dem Daumen (oder wie ich mit der Rückseite eines Kugelausstechers für Melonen) mittig kräftig eine Vertiefung in jede Kugel drücken und mit Odenwald Apfel & Aprikose füllen.
  8. Das Ei verquirlen, die Teiglinge rundherum damit einstreichen und anschließend mit Hagelzucker bestreuen.
  9. In der Ofenmitte für 8-10 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
NOTIZEN
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeiten.
TIPP
  1. Statt Odenwald Apfel & Aprikose kann man auch Apfel & Mango oder das Odenwald Apfelmus - kalt gerieben verwenden.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

    • Leave a Reply

      Tina
      16. März 2018

      Das freut mich 🙂 !
      Ebenfalls, trotz des miesen Wetters, ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße

      Tina

  1. Leave a Reply

    Patricia
    16. März 2018

    Hallo Tina,

    deine Hefebrötchen sehen klasse aus, das Apfel-Mango-Mark habe ich mir vorhin besorgt! 🙂

    Liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept,
    Patricia

    • Leave a Reply

      Tina
      16. März 2018

      Hallo liebe Patricia,

      wie schön! Dann viel Spaß beim BAcken und lass mich doch wissen, wie sie dir geschmeckt haben 🙂 .

      Liebe Grüße nach Münster
      Tina

  2. Leave a Reply

    Susi
    23. März 2018

    Ich habe das Rezept heute nachgebacken. Als Füllung habe ich erst eine Schicht Frischkäsecreme und dann eine Schicht Aprikosenmark genommen. Darüber habe ich dann noch fix Streusel zusammengerührt und darüber verteilt. SOOOOOO LECKER!!! Danke für das Rezept
    LG Susi

    • Leave a Reply

      Tina
      24. März 2018

      Hallo Susi,
      deine Version hört sich fantastisch an und die Kombination Frucht und Frischkäse ist garantiert klasse auf den fluffigen Brötchen.

      Vielen Dank für deine lieben Worte und vor allem für deine Rezept-Variante 🙂 . Die werde ich ganz sicher demnächst auch mal ausprobieren…

      Ich wünsche dir eine schöne Osterzeit.
      Liebe Grüße

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung