Apfel Rahm Kuchen

Schmeckt wie bei Oma - Apfel Rahm Kuchen mit Crème fraîche und gerösteten Mandelnstiften

Kuchen | 13. September 2017 | Von

Hiermit ist sie offziell eingeläutet – die diesjährige Apfelkuchen-Saison! Darauf freue ich mich immer ganz besonders, denn es gibt ja soooo viele Apfelkuchen-Varianten und die meisten sind richtig lecker (also auf jeden Fall die, die es auf meinen Blog schaffen 😉 ).

Backen macht ja sowieso Spaß (mir jedenfalls!), aber mit anderen zusammen backen ist noch viel schöner – und dazu muß man sich nicht mal in der selben Küche aufhalten. Erst letztes Wochenende haben Jana von Nom Noms Food und Sarah von Feiertäglich zum Synchronbacken auf Instagram unter #apfelbäckchen eingeladen (auf ihren Blogs läuft gerade das Blogevent „Apfelbäckchen – die große Apfelkuchen-Liebe“).

Banner

Da habe ich doch nicht lange überlegt und war natürlich dabei! Beim Synchronbacken backen alle, die teilnehmen an einem bestimmten Tag (oder wie jetzt an einem bestimmten Wochenende) etwas zu einem bestimmten Thema (hier also der Apfelkuchen) und posten die einzelnen Zwischenschritte bei Instagram. Es ist immer wieder erstaunlich, was für tolle Kreationen dabei herauskommen.

Schmeckt wie bei Oma - Apfel Rahm Kuchen mit Crème fraîche

Ich habe mich für ein sehr simples, gelingsicheres aber oberleckeres Rezept entschieden – einen einfachen Rührteig mit etwas Zitronensaft, vielen Äpfeln, gerösteten Mandelstiften (für den Knack) und als „Rahm“  einer Schicht Crème fraîche.

Einfach nur lecker - Apfel-Rahm-Kuchen

Leider hatte ich vergessen, Sahne einzukaufen – der gehört ja irgendwie zum Apfelkuchen dazu. Aber komischerweise hat dieses Mal niemand nach Sahne gefragt. Das liegt wahrscheinlich an der Crème fraîche…mir schmeckte er definitiv auch so richtig gut.

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann bist du auf meinem Blog genau richtig. Hier findest du zum Beispiel auch den Äppelpaj – Schwedischer Apfelkuchen, den Irish Apple Pie, natürlich den niederländlischen Kuchenklassiker Appeltaart oder die Apfel-Schmand-Torte (no bake).

Also an die Äpfel, fertig – los!

unterschrift bei about me

 

 

 

Apfel Rahm Kuchen
Wie bei Oma - nur ohne Rosinen (aber dafür mit gerösteten Mandelstiften).
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
50 min
Prep Time
30 min
Cook Time
50 min
ZUTATEN
  1. 125 g Butter, weich
  2. 125 g Zucker
  3. 3 Eier
  4. 1 TL Zitronensaft
  5. 1 Prise Salz
  6. 250 g Mehl
  7. ½ P. Backpulver
  8. 6 säuerliche Äpfel
  9. 100 g Mandeln (gehobelt oder gestiftelt)
  10. 200 g Crème fraîche
  11. Puderzucker zum Bestäuben
  12. Evtl. etwas Milch
ZUBEREITUNG
  1. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen, die Ränder leicht einfetten.
  3. Butter und Zucker schaumig rühren.
  4. Eier einzeln unterrühren, dabei Salz und Zitronensaft dazugeben.
  5. Mehl mit Backpulver mischen und auf die Eiermasse sieben. Alles kurz verrühren, evtl. etwas Milch dazugeben.
  6. Den Teig in die Form füllen.
  7. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in grobe Spalten schneiden. Eng aneinander auf den Teig legen und andrücken.
  8. Mandeln in einer fettfreien Pfanne rösten und über die Äpfel geben.
  9. Für 15 Minuten backen, danach Crème fraîche auf den Kuchen streichen und weitere 30-40 Minuten backen, bis die Oberfläche eine hellbraune Farbe annimmt.
  10. Nach der Backzeit aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  11. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>