Saftiger Schokoladenkuchen

Saftiger Schokoladenkuchen mit Kakaopulver

Kuchen | 27. Januar 2019 | Von

(Werbung/Markennennung)

Heute ist nicht nur irgendein Sonntag, heute ist der 27. Januar, Tag des Schokoladenkuchens (also zumindest in den USA wird heute der National Chocolate Cake Day gefeiert)! Also, von mir aus können wir diesen (Feier)Tag auch gerne bei uns einführen 😉 . 

Jedenfalls nehme ich diesen Tag mal zum Anlass, euch eins meiner Lieblingsrezepte in puncto Schokoladenkuchen zu verraten. Dieser Kuchen wird nicht mit Kuvertüre oder geschmolzenen Schokoladen-Tafeln zubereitet, sondern nur mit ungesüßtem Kakaopulver. Deshalb ist der Zucker-Anteil im Rezept auch höher als normalerweise. Trotzdem ist der Kuchen nicht süß, sondern einfach nur saftig-schokoladig.

Saftiger Schokokuchen mit Kakao

Die Zubereitungsschritte an sich sind simpel, aber vielleicht minimal aufwändiger als bei einigen anderen Schokoladenkuchen. Zuerst werden Wasser, Butter und Kakaopulver in einem Topf aufgekocht. In der Abkühlzeit kann man den Backofen vorheizen, die Backform vorbereiten und Zucker, Mehl, Salz und Natron in einer Rührschüssel mischen. Dazu kommen Eier, Schmand und die abgekühlte Schokoladenmasse. Alles kurz verrühren, in die Form geben und für ca. 30 Minuten backen.

Zubereitung Schokoladenkuchen

Während der fertige Kuchen in der Form leicht abkühlt, bereitet ihr den Guss zu. Dazu wird wieder ein Topf benötigt. Milch, Kakaopulver, etwas Butter und Puderzucker kurz darin aufkochen.

Wenn der Kuchen noch leicht warm ist, wird er diverse Male eingestochen (z. B. mit einem Zahnstocher, Schaschlikspieß oder Essstäbchen) und anschließend mit der Hälfte vom Schokoladenguss bedeckt. Nun muss der Kuchen komplett auskühlen und wird erst dann aus der Form gelöst. Der restliche Guss wird wieder erwärmt und über den ganzen Kuchen (also Oberfläche und Ränder) verteilt. Und wieder heißt es warten und den Guss trocknen lassen….

Safftiger Schokoladenkuchen mit Schokoladenguss

Aber dann, ja dann wird man mit einem herrlich saftigen Schokoladenkuchen belohnt! Ob ihr den jetzt noch, wie ich es gemacht habe, mit geschmolzener weißer Schokolade verziert oder zum Beispiel mit Früchten dekoriert, bleibt natürlich euch überlassen. Ich finde ja, Schokoladenkuchen machen sich generell super auf hellem Geschirr, dann sehen sie irgendwie noch schokoladiger aus 😉 .

Anschnitt saftiger Schokoladenkuchen

Deshalb präsentiere ich euch dieses Leckerchen auch auf meinem neuen Keramik-Geschirr Eleganza creme von Tiziano Design & Emotions, das ihr ab jetzt bestimmt öfter auf meinen Bildern entdecken werdet. Ich bin ja ein Fan von schlichten, zeitlosen Dingen und da macht mein Geschirr auch keine Ausnahme.

Logo Tiziano

 

Falls ihr auf den Schokoladenkuchen-Geschmack gekommen seid (wer ist das nicht???) und nach weiteren Inspirationen Ausschau haltet, hier gibt es schon eine Menge schokoladiger Rezepte auf dem Blog. Zum Beispiel der etwas aufwändige Motiv-Schokoladenkuchen aus der Kastenform, der fix gemachte Kladdkaka (schwedischer Schokoladenkuchen), oder den Gugelhupf mit 3 Sorten Schokolade (für alle, die nicht genug von Schokolade bekommen können). Vielleicht lieber Schokoladenkuchen in Kombination mit Obst? Aber klar! Da hätten wir unter anderem den Birnen Schokoladen Kuchen oder den Blaubeer-Schokokuchen im Programm.

Das ist aber nur eine kleine Auswahl. Gebt einfach mal Schokolade in das Suchfeld ein, dann wird euch alles von Muffins über Cookies bis zur Tarte angezeigt 🙂 .

Also dann, happy national national chocolate cake day, ihr Lieben.

unterschrift

 

 

Das Geschirr wurde mir von Tiziano Design & Emotions kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Saftiger Schokoladenkuchen
Traumhaft saftiger Schokoladenkuchen aus Kakaopulver
Write a review
Print
Prep Time
40 min
Cook Time
30 min
Prep Time
40 min
Cook Time
30 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 200 g Butter
  2. 4 EL Kakaopulver, ungesüßt
  3. 200 ml Wasser
  4. 300 g Zucker
  5. 250 g Mehl
  6. 1 TL Natron
  7. 1 Prise Salz
  8. 2 Eier
  9. 150 g Schmand
Für Guss
  1. 100 g Butter
  2. 4 EL Kakaopulver, ungesüßt
  3. 60 ml Milch
  4. 175 g Puderzucker
ZUBEREITUNG
  1. Für den Teig Butter, Kakao und Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen aufkochen, bis eine glänzende Masse entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Eine Springform ø 20 cm (oder 24 cm, dann wird der Kuchen etwas flacher) einfetten.
  4. In einer Rührschüssel Zucker, Mehl, Natron und Salz gründlich mischen.
  5. Die Eier und den Schmand dazugeben und zusammen mit der abgekühlten Schoko-Butter-Masse mit einem Schneebesen zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren.
  6. Den Teig in die Form füllen und für ca. 30 Minuten im unteren Ofendrittel backen. Sollte der Teig nach dieser Zeit in der Mitte noch nicht fest sein, die Form mit Alufolien abdecken und einige Minuten weiterbacken.
  7. In der Zwischenzeit den Guss zubereiten. Dazu alle Zutaten in einem Topf unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen aufkochen.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form etwas abkühlen lassen. Dann mit einem Zahnstocher oder Schaschlik-Spieß Löcher in den Kuchen stechen und ca. die Hälfte es Schokoladen-Gusses darüber gießen. Den Kuchen in der Form komplett abkühlen lassen.
  9. Mithilfe eines Messers den Kuchen von der Form lösen und diese nun entfernen. Den restlichen Schokoladenguss wieder erwärmen, über den Kuchen geben und mit einer Palette oder Messer glattstreichen.
  10. Die Glasur komplett trocknen lassen, bevor der Kuchen serviert wird.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Saftiger Schokoladenkuchen Pinterstpost

 

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Izabella
    8. Februar 2019

    Ich habe diesen Kuchen nach gebacken für die Geburtstagsfeier für den Sohn. Ich glaube, der wird so RICHTIG gut ankommen 😀 Die Menge des Teiges hat für eine Schlange und 12 Muffins gereicht!
    Viele Grüße und vielen lieben Dank für dieses super Rezept! Izabella

    • Leave a Reply

      Tina
      8. Februar 2019

      Liebe Izabella!
      Ui, da freue ich mich aber! Alles Liebe dem Geburtstagskind und eine schöne Geburtstagsfeier. Lasst euch die Schokoschlange und die Muffins schmecken.

      Herzliche Grüße
      Tina

      • Leave a Reply

        Izabella
        10. Februar 2019

        Oh ja! Der Kuchen ist WAHNSINNIG gut angekommen 😀 Bei Groß und Klein!

  2. Leave a Reply

    Ella Peters
    22. Mai 2019

    Hallo Tina, habe zum Geburtstag diesen super lecker saftigen Kuchen gebacken. Der sehr gut geworden ist! Obwohl der Schokoguss recht flüssig war und nicht richtig fest wurde, ist es im großen und ganzen super gelungen. Vielen Dank für dein Rezept!

    • Leave a Reply

      Tina
      23. Mai 2019

      Hallo Ella,
      das freut mich sehr! Der Guss ist tatsächlich etwas flüssiger/cremiger als wenn man nur Kuvertüre nimmt. Allerdings ist er bei mir über Nacht im Kühlschrank festgeworden.
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und weiterhin viel Spaß beim Backen.

      Herzliche Grüße
      Tina

  3. Leave a Reply

    Husna Rahmani
    28. Mai 2019

    Hallo,
    Ich haben diesen Kuchen gestern nachgebacken und ich habe heute an meinem Geburtstag für meine Collagen mitgebracht. Der Kuchen schmeckt soo gut. Es ist weich und saftig. Genauso wie ich es mir vorgestellt hätte ☺️

    Herzlichen dann. Ich werde es immer wieder backen.

    Liebe Grüße
    Husna

    • Leave a Reply

      Tina
      28. Mai 2019

      Liebe Husna,
      erst einmal alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag!
      Das freut mich jetzt ja besonders, dass du trotzdem die Zeit gefunden hast, mir so einen lieben Kommentar zu schreiben und natürlich auch, dass dir/euch der Kuchen so gut gefallen hat.
      Genieß den Tag

      Herzliche Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Malena
    12. Juli 2019

    Hallo,

    vielen Dank für das tolle Rezept. Der Kuchen ist gut gelungen und schön schokoladig!

    Viele Grüße

    Malena

    • Leave a Reply

      Tina
      14. Juli 2019

      Hallo Malena,
      das freut mich sehr 🙂 ! Vielen Dank für das liebe Feedback.
      Herzliche Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Sonia
    8. August 2019

    Für welche Größe sind die Zutaten gedacht?

    • Leave a Reply

      Tina
      11. August 2019

      Hallo Sonia,
      die Zutaten sind für eine Form mit 20 cm Durchmesser berechnet. Du kannst auch eine 24er Form nehmen, dann wird der Kuchen halt nicht so hoch. (Größenangabe steht übrigens auch im Rezept).
      Herzliche Grüße
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung