Marmor-Gugelhupf mit Kirschen

Saftiger Marmorkuchen mit Kirschen

Kuchen | 19. November 2017 | Von

Marmorkuchen gehört ja nicht ohne Grund zu den Kuchenklassikern. Bei uns zuhause könnte es den jedes Wochenende geben, jedenfalls wenn es nach zwei meiner Männer gehen würde.

Da käme ich mit meinem Backblog wahrscheinlich nicht ganz weit, denn das wäre ja doch auf Dauer etwas eintönig – auf dem Blog und auf dem Kuchenteller ebenso.

Ab und an tue ich meinen Lieben aber doch den Gefallen und backe eine Marmorkuchen-Variante.  Abgesehen davon, mag ich ihn natürlich auch – nur eben nicht ständig.

Marmor-Kirsch-Gugelhupf mit Schokoglasur

Dieses Mal habe ich das Modell „Gugelhupf mit Kirschen“ gebacken. So einen hatte mein Sohn  letztens bei einer Shopping-Tour irgendwo im Café gegessen. Natürlich kam anschließend der Kommentar, auf den ich schon gewartet hatte: „Kannst du den nicht auch mal backen?“

Marmor-Kirsch-Gugelhupf

Wie bei jedem Marmorkuchen wird der Teig halbiert und in diesem Fall Kakao und Milch in die eine Hälfte gerührt. Es wird abwechselnd geschichtet: Heller Teig – dunkler Teig – eine Hälfte der Sauerkirschen – heller Teig – dunkler Teig – die restlichen Kirschen.

Saftiger Marmor-Gugelhupf mit Sauerkirschen

Mit dem genauen Aufteilen habe ich es nicht so, da war ich beim Schokoteig wohl etwas großzügiger 😉 . Hat aber niemanden hier gestört, zumal ja auch noch eine Schokoladen-Glasur der Extraklasse den Gugel umhüllt hat. Eigentlich ist das schon eher eine Ganache, denn die Zartbitter-Schokolade wird in warmer Sahne geschmolzen. Etwas Kokosfett gibt der Glasur einen herrlichen Glanz.

Marmor-Kirsch-Kuchen mit glänzender Schokoglasur

Mission erfüllt, Familie glücklich gemacht und gleichzeitig einen weiteren leckeren Kuchenklassiker als Rezept auf dem Blog. Läuft würde ich sagen…

Ihr sucht weitere Mormorkuchen-Varianten? Ich hätte dann noch den Gugelhupf mit 3 Sorten Schokolade, den Nuss-Schoko-Kuchen und den glutenfreien Marmorkuchen im Angebot 😉 .

Habt ihr noch weitere Alternativen? Dann schreibt mir gerne, ich bin für jedes gute Marmorkuchen-Rezept  dankbar 🙂 !

unterschrift bei about me

 

 

Marmor Gugelhupf mit Kirschen
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
ZUTATEN
  1. 300 g Butter, weich
  2. 275 g Zucker
  3. 1 P. Vanillezucker
  4. 6 Eier
  5. 300 g Mehl
  6. 2 TL Backpulver
  7. 3 EL Kakao, ungesüßt
  8. 2 EL Milch
  9. 1 großes Glas Sauerkirschen
FÜR DIE GLASUR
  1. 150 g Zartbitter-Schokolade
  2. 150 g Sahne
  3. 15 g Kokosfett
  4. Etwas weiße Schokolade
ZUBEREITUNG
  1. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Gugelhupfform einfetten und mehlen.
  3. Die Kirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
  4. Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker hellcremig rühren.
  5. Die Eier einzeln unterrühren, dabei mindestens 30 Sekunden rühren, bevor man das nächste Ei dazugibt.
  6. Mehl mit Backpulver mischen und nur solange unterrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben.
  7. Den Teig aufteilen und in die eine Hälfte den Kakao und die Milch einrühren.
  8. Jetzt die eine Hälfte des hellen Teigs in die Form füllen, die eine Hälfte vom Schokoteig darüber geben und alles glattstreichen. Die Hälfte Kirschen darauf verteilen. Alles wiederholen.
  9. Für ca. 60 Minuten backen. (ACHTUNG Stäbchenprobe machen!)
  10. Nach der Backzeit den Kuchen einige Minuten in der Form stehen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen, Form entfernen und abkühlen lassen.
  11. Für die Glasur die Schokolade in Stücke brechen. Sahne und Kokosfett erhitzen, Topf vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen. Masse einige Minuten stehen lassen, dann kräftig durchrühren und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.
  12. Mit einem Sparschäler kleine Röllchen von der weißen Schokolade abschälen und auf dem noch feuchten Guss verteilen.
  13. Dann den Guss trocknen lassen.
TIPP
  1. Damit die Kirschen während des Backens nicht nach unten in die Backform wandern, einfach kurz in Mehl oder wie ich in diesem Fall in Kakao wenden, bevor sie in den Teig wandern.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>