Nuss-Schoko-Kuchen

Marmorkuchen mit Haselnüssen

Allgemein, Kuchen | 15. Oktober 2016 | Von

Hallo Ihr Lieben, ich melde mich aus meinem Urlaub zurück. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich in den Niederlanden bin – ob es nun mal eben samstags der Marktbesuch in Enschede, ein Wochenendtrip nach Amsterdam oder wie jetzt eine Woche Seele baumeln in Zandvoort ist. Und ja klar, ihr bleibt auch nicht vom Appeltaart und co. verschont. Nur müsst ihr euch da noch ein paar Tage gedulden.

Heute habe ich erst mal wieder einen Klassiker ohne Chichi und Kinkerlitz, so wie meine Männer das am Liebsten mögen. Auf Wunsch meines Sohnes gibt es heute einen saftigen Schoko-Nuss-Kuchen. Ich gebe ja zu, dass ich das Backen dieser Kuchen jetzt nicht soooo spannend finde, aber wenn man dann die zufrieden vor sich hin mümmelnden Kids sieht, dann bin ich hinterher doch immer ganz happy.

Also, wenn ihr Lust auf einen saftigen, schokoladigen, nussigen und richtig leckeren Kuchen-Klassiker habt, dann ist hier das einfache und gelingsichere Rezept:

 

Nuss-Schoko-Kuchen
Marmorkuchen mit saftigen Haselnüssen
Write a review
Print
Prep Time
35 min
Cook Time
55 min
Total Time
1 hr 30 min
Prep Time
35 min
Cook Time
55 min
Total Time
1 hr 30 min
Zutaten für den Teig
  1. 200 g Zucker
  2. 200 g weiche Butter
  3. 1 Prise Salz
  4. 4 Eier
  5. 300 g Mehl
  6. 2 TL Backpulver
  7. 50 g Haselnüsse, gemahlen
  8. 1 EL Vanillezucker
  9. 3 gestrichene EL Backkakao
  10. 140 ml Buttermilch
Zutaten für die Glasur
  1. 150 g Zartbitterkuvertüre
  2. 50 g weiße Schokolade
  3. ½ TL Öl
Zubereitung
  1. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Kastenform (Länge 30 cm) leicht einfetten.
  3. Butter, Zucker und Salz ca. 5 Minuten schaumig rühren.
  4. Eier nacheinander dazugeben (jeweils 30 Sekunden dazuzwischen rühren).
  5. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren.
  6. Teig in zwei Hälften teilen.
  7. In die eine Hälfte die Haselnüsse und den Vanillezucker geben, in die andere Hälfte den Kakao. Beides jeweils unter die Teigmassen rühren.
  8. Beginnend mit dem Schokoteig abwechselnd in 4 Schichten den Teig in die Form füllen.
  9. Für 55-60 Minuten (Stäbchentest!) im unteren Drittel des Backofen backen.
  10. Nach der Backzeit 10 Minuten in der Form stehen lassen, erst dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  11. Kuvertüre über einem Wasserbad erhitzen und den erkalteten Kuchen damit bestreichen.
  12. Weiße Schokolade grob hacken und mit etwas Öl ebenfalls über einem Wasserbad unter Rühren schmelzen und mit einer Kuchengabel streifenartig über der dunklen Glasur verteilen
Notizen
  1. Statt der Haselnüsse kann man natürlich auch Mandeln verwenden.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Alexandra Gellings
    15. Oktober 2016

    Sieht super lecker aus und diese Kuchen sind immer was Besonderes, weil sie immer – auch zwischendurch – so gern gegessen werden

    • Leave a Reply

      Tina
      15. Oktober 2016

      Dankeschön liebe Alex!
      Ja, irgendwie werden diese Kuchen immer unterschätzt. Aber wenn sie dann in der Küche stehen, sind sie immer ratz-fatz weg ;-).

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

      Liebe Grüße

      Tina

  2. Leave a Reply

    Backwolke
    16. Oktober 2016

    Mein Freund ist leider auch nur Fan dieser super einfachen Schokokuchen, aber macht trotzdem Spaß die zu backen 😀 deiner sieht auf jeden Fall sehr toll aus

    • Leave a Reply

      Tina
      16. Oktober 2016

      Guten Morgen Kathi,
      vielen Dank für die lieben Worte. Scheint so ein Männerding zu sein ;-). Und eigentlich ist das ja auch ganz praktisch. Einfach zu backen, hält sich ein paar Tage (also theoretisch) und gut schmecken tun sie auch.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>