Kürbis-Cookies mit Ingwer und Nüssen

Herbst-Cookies mit viel Geschmack

Cookies / Kekse | 27. September 2017 | Von

Noch vor zwei Jahren kamen uns Kürbisse nicht ins Haus – höchstens zu Halloween für eine Jack O’Lantern. Keiner aus der Familie mochte Kürbis, mich eingeschlossen.

Erst die Begeisterung meiner Mutter für das Ostpreusische Kürbisbrot, das wir inzwischen heiß und innig lieben, hat den Kürbis bei uns auf den Speiseplan gerufen. Naja besser spät als gar nicht 😉 .

Meine Jungs lieben Cookies, warum also nicht mal welche mit Kürbis ausprobieren?

Cookies in der Herbst-Editon mit geraspeltem Kürbis, Haselnüssen und vielen Gewürzen

Zum Backen finde ich den Hokkaido-Kürbis am einfachsten zu bearbeiten. Wenn ich Kürbisbrot oder -kuchen backe, habe ich meistens noch etwas Kürbisfleisch übrig. Perfekt für diese Cookies! Einfach mit der Käsereibe grob raspeln und unter den Teig geben.

Das Tolle am Kürbis ist ja, das er sich mit vielen Zutaten kombinieren lässt. Nüsse passen zum Beispiel hervorragend (siehe auch Kürbis-Nusskuchen).  Auch bei diesen Cookies habe ich gehackte Haselnüsse zum Teig gegeben.

Kürbis-Cookies mit vielen Gewürzen und Haselnüssen

Was diese Cookies aber so spannend macht, sind die Gewürze. Das Aromenspiel zwischen dem braunen Zucker, Vanille, Zimt, Kardamom, Ingwer, Nüssen und dem Kürbis ist wirklich genial und mal eine gelungene Abwechselung in der Keksdose.

Kürbis-Nuss-Cookies, eine willkommene Abwechselung in der Keksdose

Den typischen Cookie-Charakter haben sie natürlich trotzdem. Außen kross, innen soft – so wie wir alle Cookies lieben…

Leere Keksdose

Wer noch nicht überzeugt ist – das oben auf den Bild ist das Feedback meiner lieben Kollegen zu den Keksen 🙂 .

unterschrift bei about me

 

 

Kürbis-Cookies mit Ingwer und Nüssen
Serves 20
Cookies mal anders
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
ZUTATEN
  1. 150 g Hokkaido-Kürbisfleisch
  2. 125 g Butter, weich
  3. 175 g brauner Zucker
  4. ½ TL Vanille-Extrakt
  5. 1 Ei
  6. 300 g Mehl
  7. 1 TL Backpulver
  8. 1 Prise Salz
  9. ½ TL Kardamom (gemahlen)
  10. ½ TL Ingwer (gemahlen)
  11. ¾ TL Zimt (gemahlen)
  12. 75 g gehackte Haselnüsse
ZUBEREITUNG
  1. Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
  2. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  3. Das Kürbisfleisch grob raspeln, auf ein Sieb zum Abtropfen geben und zur Seite stellen.
  4. Butter mit Zucker, Vanille-Extrakt und dem Ei sorgfältig verrühren.
  5. In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und die Gewürze mischen und auf die Buttermasse sieben. Alles verrühren.
  6. Nüsse und Kürbisraspel unter den Teig heben.
  7. Mit einem Esslöffel den Teig portionieren, zu einer Kugel formen, mit Abstand auf das Backblech legen und flachdrücken.
  8. Für 15-20 Minuten backen, bis die Cookies eine goldbraune Farbe angenommen haben.
  9. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Tipp
  1. Frisch geriebener Ingwer schmeckt intensiver
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Die 3 besten Kürbis-Rezepte von unseren Food-Bloggern | mealy-App - […] 1 mit 250  Stimmen: Kürbis-Cookies mit Ingwer und Nüssen von […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>