Duo Creme Whoopies

Whoopies mit 2 Sorten Creme gefüllt

Schon Anfang Februar bekam ich bereits meine Wunschbestellung von meinem Kooperationspartner Coledampf´s Online Shop und endlich komme ich dazu zwei der Produkte  zu testen!

coledampf´s

Besonders gespannt war ich auf das Whoopie- und Macaronblech von KitchenCraft, deshalb gibt es heute ein Whoopie-Rezept. Natürlich mit Schokolade, die ich im Schokoladen-Schmelztopf (ebenfalls von KitchenCraft) geschmolzen habe. Da ich davon schon einen habe, wußte ich bereits wie praktisch dieser kleine Topf ist.

Die Whoopies sind ein wirklicher Genuß, sehr schokoladig und locker. In der Form werden sie sehr schön gleichmäßig, allerdings habe ich etwas zu viel Teig hineingegeben, so dass sie ziemlich dick wurden (die Woopies aus der Form stehen auf dem Kuchenteller). Das nächste Mal bin ich mit dem Teig auf jeden Fall sparsamer. Nach dem Backen ließen sich die Whoopies problemlos aus der Form lösen. Also alles gut 🙂 .

Ein paar Exemplare habe ich zum Vergleich ohne Form gebacken, in dem ich  den Teig einfach mit dem Spritzbeutel auf das Backblech gespritzt habe. Leider nicht so gleichmäßig von der Größe, wie man hier an dem „Turm“ erkennt.

DuoCreme Whoopies

Da ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich Vanille- oder Schokocreme als Füllung nehmen soll, habe die Creme einfach halbiert und unter einen Teil geschmolzene Schokolade gerührt. Dann beide Cremes (übrigens nicht besonders fachännisch!) nacheinander auf die Whoopies gespritzt.

Wenn schon, denn schon 🙂 .

Im Rezept ist übrigens die Zubereitung mit und ohne Whoopieblech aufgeführt.

-Dieser Beitrag enthält Werbung. Die og. Produkte wurden mir freundlicherweise kostenlos von Coledampf´s Online Shop zur Verfügung gestellt.-

 

Duo Creme Whoopies
Serves 10
Doppelt gefüllte Doppeldecker
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
Total Time
50 min
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
Total Time
50 min
Zutaten für die Whoopies
  1. 120 g weiche Butter
  2. 200 g brauner Zucker
  3. 1 Ei
  4. Mark ½ Vanilleschote
  5. 1 TL Vanille-Extrakt
  6. 300 ml Milch
  7. 270 g Mehl
  8. 80 g Kakao
  9. ½ P. Backpulver
  10. 1 Prise Salz
Zutaten für die Cremes
  1. 250 ml Milch
  2. Mark ½ Vanilleschote
  3. 1 TL Vanille-Extrakt
  4. 2 Eigelb
  5. 50 g Zucker
  6. 1 EL Mehl
  7. 250 g Butter (Zimmertemperatur)
  8. 60 g Puderzucker
  9. 75 g dunkle Schokolade
Zubereitung
  1. Zuerst für die Creme 250 ml Milch mit der Vanille aufkochen und bei geringer Temperatur 5 Minuten köcheln lassen.
  2. In einem Rührbecher die Eigelbe mit dem Zucker weißcremig rühren.
  3. Das Mehl mit 3 EL der heißen Vanillemilch dazugeben und kräftig verrühren. Alles zurück in den Topf zu der restlichen Milch schütten und 5 weitere Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Danach die Vanillecreme in eine Schale geben und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Abkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  5. Entweder die Whoopie-Form mit Backtrennspray aussprühen oder 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  6. Für den Whoopie-Teig Butter und Zucker cremig rühren.
  7. Ei, Vanille und Milch zugeben und mindestens 2 Minuten gut verrühren.
  8. Mehl, Backpulver und Kakao in einer Schüssel mischen und auf die Ei-Butter-Masse sieben.
  9. Salz zufügen und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  10. Den Teig entweder in die Mulden der Whoopie-Form geben oder mithilfe ein Spritzbeutels (große Lochtülle) mit Abstand auf die Backbleche spritzen (Anzahl immer durch 2 teilbar).
  11. Für 10 Minuten backen und erst aus der Form lösen (oder vom Backpapier), wenn sie abgekühlt sind.
  12. Für die Füllung Butter mit Puderzucker cremig rühren (ca. 8-10 Minuten!).
  13. In der Zwischenzeit die Schokoladen hacken und im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen.
  14. Die abgekühlte Vanillecreme glattrühren und unter die Buttercreme heben. Die Creme teilen und die geschmolzene Schokolade in die eine Hälfte einrühren.
  15. Die Cremes in 2 Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und nacheinander auf die Hälfte der Whoopie-Innenseiten spritzen. Die andere Hälfte vorsichtig aufsetzen und etwas andrücken.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Sandra
    20. September 2017

    Hallo!
    Das Rezept liest sich schon sehr lecker und ich würde es gerne Mal nachbacken leider kann ich die Mengenangabe für das Mehl im Whoopue-Teig nicht entdecken. Ein Nachtrag wäre schön
    Liebe Grüße

    • Leave a Reply

      Tina
      21. September 2017

      Hallo Sandra,
      vielen Dank für den Hinweis! Ich bemühe mich zwar immer fehlerlose Rezepte einzustellen, aber ab und zu passiert es leider doch 🙁 .
      SORRY! Du brauchst für die Whoopies 270 g Mehl. Ich habe das Rezept aber gerade auch korrigiert 😉 .
      Viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße
      Tona

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>