Süßkartoffel Brötchen

Süßkartoffel-Brötchen mit knackiger Kruste

Brot / Brötchen | 5. März 2017 | Von

Wir lieben Süßkartoffeln! Naja, zumindest die Hälfte der Familie (wie immer eigentlich).  Aber die andere Hälfte mag sie wenigstens. Deshalb gibt es sie regelmäßig bei uns.

Letzte Woche gab es Süßkartoffel-Pommes und da nach dem „in Stifte schneiden“ immer noch Reste übrig bleiben, meinte mein Mann: „Kannst du die nicht zum Brotbacken gebrauchen?“. Kann ich, zwar nicht für ein Brot, aber für Brötchen…

Zwar habe ich Süßkartoffeln vorher noch nie zum Backen verwendet, aber normale Kartoffeln gehen ja schließlich auch. Dass die Brötchen allerdings so fantastisch schmecken (und wie ich finde auch toll aussehen), damit hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet.

Innen schön locker und außen mit einer knackigen Kruste. Die Süßkartoffel gibt den Brötchen den besonderen Geschmack und die einmalige Farbe.

Frisch aus dem Ofen, einfach nur mit gesalzener Butter oder Kräuterbutter –  himmlisch! Aber auch am nächsten Tag konnte man sie, einmal kurz auf den Toaster gelegt, noch prima essen.

Na hoffentlich gibt es bald wieder bei uns Süßkartoffel-Pommes 😉 ….

Süßkartoffel Brötchen
Wenig Zutaten und etwas Zeit, das benötigen diese unfassbar leckeren Brötchen mit knuspriger Kruste.
Write a review
Print
Prep Time
40 min
Cook Time
20 min
Prep Time
40 min
Cook Time
20 min
Zutaten für 8 -10 Brötchen (je nach Größe)
  1. 400 Gramm geschälte Süßkartoffeln
  2. 500 Gramm Mehl (Typ 505)
  3. 1 P. Trockenhefe
  4. 75 ml lauwarmes Wasser
  5. 10 Gramm Salz
Zubereitung
  1. Die Süßkartoffeln in Stücke schneiden und ca. 20 Minuten kochen (wie Kartoffeln). Abkühlen lassen.
  2. Die gekochten Süßkartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken (Gabel geht auch!)
  3. Die Hefe in das lauwarme Wasser rühren und kurz stehen lassen.
  4. Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe und den Süßkartoffelbrei dazugeben und erst langsam und danach auf höherer Stufe der Küchenmaschine (oder Rührgerätes) so lange zu einem Teig verkneten, bis er sich von der Schüsselwand löst.
  5. Den Teig in der Rührschüssel mit etwas Wasser besprühen für 90 Minuten mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Das Teigvolumen sollte sich deutlich vergrößern.
  6. Aus dem Teig flache Teiglinge formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Backofen auf 50 Grad anstellen und die Teiglinge ca. 30 Minuten im Ofen gehen lassen.
  7. Danach das Backblech aus dem Ofen holen und mit einem Geschirrhandtuch abdecken.
  8. Jetzt den Backofen auf 220 Grad aufheizen. Auf der unteren Schiene ein tiefes Backblech oder eine feuerfeste Form mit aufheizen.
  9. Das Geschirrhandtuch von den Teiglingen nehmen und das Backblech in den Ofen schieben, sobald die Temperatur erreicht ist. 2 Tassen heißes Wasser auf das untere Blech (oder in die feuerfeste Form) gießen.
  10. Backzeit: Ca. 20 Minuten, die Brötchen sollen nicht zu dunkel werden.
  11. Leicht gebräunt und mit knuspriger Kruste ist ideal.
Notes
  1. Zeitangabe ohne Wartezeiten.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>