Pull Apart Bread mit (Garten)Kräuterbutter

Pull Apart Bread in Rosenform

Brot / Brötchen | 19. Juli 2018 | Von

Hier kommt mein nächster Grillbrot-Tipp, denn sicher schmeißt ihr bei diesem Wetter den Grill auch regelmäßig an, richtig? Bei uns ist das jedenfalls so. Gemütlich mit der Familie und Freunden auf der Terrasse sitzen, während man bei einem Glas Wein oder einem kühlen Weizen dem Mann dabei zuschaut, wie er voller Beigeisterung an seiner Grillstation die schmackhaftesten, saftigsten Köstlichkeiten zubereitet – unbezahlbar!

Aber auch frische Salate und ein leckeres Brot gehören für mich zu einem gelungenen Grillabend unbedingt dazu. Oder seht ihr das anders?

Perfektes Brot für germütliche Grillabende

Gerade zum rustikalen Grillen finde ich Zupfbrote optimal, da braucht man nichts schneiden, denn jeder zupft sich einfach ein Stück Brot ab, wenn er etwas möchte.

Mit frischer Kräuterbutter gefülltes pull apart bread

Dieses Mal habe ich das Brot nicht wie bei dem Bärlauch-Zupfbrot oder dem Kräuter-Zupfbrot mit Käse  in einer Kastenform, sondern in einer kleinen, runden Springform gebacken. Mir gefiel das Ergebnis ausnehmend gut.

Von der Zubereitung unterscheidet sich das Brot nicht von den anderen Zupfbroten. Ein Hefeteig, der eine Stunde unter einem Tuch geruht hat, wird quardratisch ausgerollt….

ausgerolter Teig

….und mit Kräuterbutter bestrichen.

Teigplatte mit Kräuterbutter

Anschließend den Teig in 16 möglichst gleichgroße Stücke schneiden und mit der Butterseite nach innen rosettenförmig in einer kleiner Springform anordnen.

Kräuterbutter Pull Apart Brot

Auch geschmacklich war das Brot top! Lockerer Hefteig aus Weizen und Dinkelmehl mit einer schönen Kruste und einer Füllung aus selbstgemachter Kräuterbutter mit Kräutern aus meinem Garten.

So lecker….das Brot backe ich garantiert in Kürze wieder.

unterschrift

 

 

Pull Apart Bread mit (Garten)Kräuterbutter
Nicht nur eine perfekte Beilage zum Grillen oder zu Salaten, sondern auch einfach so ein echter Genuss.
Write a review
Print
Cook Time
25 min
Cook Time
25 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 300 g Weizenmehl Typ 550
  2. 200 g Dinkelmehl Typ 1050
  3. 10 g Salz
  4. 5 g frische Hefe
  5. 300 ml Wasser, lauwarm
  6. 2 EL Olivenöl
Für die Füllung
  1. 50 g weiche Butter
  2. Frische Gartenkräuter nach Wahl (Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Oregano)
  3. 1-2 Knoblauchzehen
  4. Salz und Pfeffer
ZUBEREITUNG
  1. Mehle mit Salz in eine Schüssel geben und mischen.
  2. Die frische Hefe darüber bröseln.
  3. Wasser und Olivenöl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Wer eine Küchenmaschine benutzt, der stellt sie zuerst 2 Minuten auf die erste Stufe, danach 6-8 Minuten auf Stufe 2. Den Teig abgedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Inzwischen die Kräuter und den Knoblauch fein hacken und mit der weichen Butter vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Eine kleine Springform (Durchmesser 15 oder 18 cm) mit Öl auspinseln und bereitstellen.
  6. Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen (ca. 30 cm x 30 cm). Die Kräuterbutter gleichmäßig darauf verteilen und die Teigfläche mit einem Pizzaschneider (oder scharfem Messer) in 16 gleichgroße Stücke schneiden.
  7. Das erste Stück zusammenklappen (Kräuterbutter-Seite ist immer innen!), das zweite Stück mit der Innenseite über die offene Seite des ersten Stücks legen. Alle weiteren Teile immer etwas versetzt anordnen (wie Blütenblätter bei einer Rose). Sobald es zu unhandlich wird, den Teigling mittig in die Springform setzen und die restlichen Teile in der Form wie oben beschrieben anordnen.
  8. Den Ofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Während dieser Zeit, den Teig noch einmal abdecken.
  9. In der Ofenmitte für ca. 25 Minuten backen, dabei eine feuerfeste Schüssel mit Eiswürfeln oder kaltem Wasser unten in den Ofen stellen.
  10. Nach der Backzeit aus der Form lösen, abkühlen lassen und genießen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung