Kräuterzupfbrot mit Käse

Hättet ihr gedacht, dass wir noch so tolles Wetter bekommen? Also ich jedenfalls nicht, aber ich genieße jeden Sonnenstrahl…

Nachdem unser Grillfest in der Agentur im Juli wegen Starkregen und Gewitter abgesagt wurde, konnten wir das nun doch noch nachholen. Endlich eine Gelegenheit für mich, das geniale Kräuterzupfbrot wieder einmal zu backen. Zugegeben, es ist ein bisschen aufwendiger als ein „normales“ Brot, ABER es lohnt sich auf jeden Fall.

Noch eine Anmerkung, dieses Brot bitte am gleichen Tag backen, nicht über Nacht in den Kühlschrank stellen! Ich hab das einmal gemacht, aber irgendwie leidet der Teig und das Brot schmeckt lange so gut. Das wäre schade um die ganze Arbeit.

Vielleicht schmeißt ihr ja in den nächsten Tagen auch noch mal den Grill an, dann wäre das eine ideale Beilage. Aber natürlich schmeckt das Brot auch so einmalig!

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Kräuterzupfbrot mit Käse
Der Aufwand lohnt sich!
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Total Time
1 hr 10 min
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Total Time
1 hr 10 min
Zutaten für den Teig
  1. 350 g Dinkelmehl
  2. 150 g Roggenmehl
  3. 1 TL Salz
  4. 1 Würfel frische Hefe
  5. 1 EL Zucker
  6. 3 EL Olivenöl
  7. 350 ml lauwarmes Wasser
Zutaten für die Füllung
  1. 100 g weiche Butter
  2. 3 Knoblauchzehen (geschält, fein gehackt)
  3. 1/2 Bund Rosmarin (Nadeln fein gehackt)
  4. 1/2 Bund Basilikum (Blätter gezupft und fein gehackt)
  5. 1 Bund Petersilie, glatt (fein gehackt)
  6. 125 g Bergkäse (grob gerieben)
  7. 125 g Mozzarella (grob gerieben)
Zubereitung
  1. Mehlsorten mit dem Salz mischen. Eine Mulde in die Mitte drücken.
  2. Hefe in eine kleine Schale bröseln und mit dem Zucker solange verrühren, bis sie flüssig ist.
  3. Lauwarmes Wasser, Öl und die Hefe in die Mulde geben und zu einem glatten Teig verkneten.Mit Frischhaltefolie und Geschirrtuch abgedeckt eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
  4. Butter schaumig rühren und mit Kräutern und Knoblauch mischen.
  5. Kastenform (Länge ca. 25 cm) einfetten.
  6. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig quadratisch (ca. 50 cm x 50 cm) ausrollen.
  7. Mit der Butter bestreichen und den Käse gleichmäßig darauf verteilen.
  8. Teig mit einem Pizzaschneider in 6 Streifen schneiden und jeweils 3 Streifen schneiden (Achtung! Die oberste Streifen mit der Butterseite nach unten legen!)
  9. Beide Stapel noch einmal quer in 6 Stücke schneiden.
  10. Kastenform hochkant hinstellen und alle Teigstücke aufeinanderstapeln. Dann die Form wieder gerade hinstellen, vorsichtig abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  11. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ca. 40 Minuten backen.
  12. Nach der Backzeit das Brot 20 Minuten in der Form stehen lassen und danach aus der Form stürzen.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeiten.
  2. Wer hat, kann das Brot vor dem Backen noch mit Fleur de Sel bestreuen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>