Mohn-Mandarinen-Streuselkuchen vom Blech

Streuselkuchen vom Blech mit Mohn und Mandarinen

Kuchen | 6. Juni 2018 | Von

Weiß der Geier warum es jetzt gut eineinhalb Jahre gedauert hat, bis ich meinen ersten Mohnkuchen auf den Blog bringe… wahrscheinlich weil ich dachte, ich würde Mohn zwar im Brot und auf Brötchen aber nicht im Kuchen mögen 😉 . Tja, wieder etwas dazugelernt kann man da nur sagen.

Mohnstreuselkuchen

Wenn ich für meine Kollegen in der Agentur backe, dann meistens einen Gugelhupf,  Muffins oder Blechkuchen – eben alles was sich gut transportieren lässt und nicht zwingend in den Kühlschrank muss.

Einen Streuselkuchen hatte ich schon lange nicht mehr gebacken und die Packung backfertiger Mohn musste jetzt auch zeitnah verbraucht werden. Was lag da näher als einen Mohn-Streusel-Blechkuchen zu backen?

Streuselkuchen vom Blech

Aus den kompletten Teigzutaten werden Streusel hergestellt, die zur Hälfte als Boden auf das Blech gegeben und angedrückt werden.

Dann wird Vanillepudding für den Belag gekocht, der anschließend mit Mohn, Zitrone sowie Mandarinen verrührt und auf dem Teigboden verteilt wird. Jetzt noch die restlichen Streusel und ein paar Haferflocken darübergeben und ab geht´s in dern Ofen.

Mohnkuchen mit Mandarinen

Lecker sage ich euch, sehr sehr lecker 🙂 . Buttrige Streusel und knackige Haferflocken toppen die schmackhafte Pudding-Mohnfüllung und die Mandarinen sorgen für die saftig-fruchtige Note.

Hört sich doch gut an, oder? Probiert es doch mal aus….

unterschrift

 

 

Mohn-Mandarinen-Streuselkuchen vom Blech
Ein ganzes Blech voller Streuselkuchen-Glück!
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 300 g weiche Butter
  2. 200 g Zucker
  3. 350 g Mehl
  4. 150 g zarte Haferflocken
  5. 2 Eigelb
  6. Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
Für den Belag
  1. 750 ml Milch
  2. 2 P. Puddingpulver Vanille
  3. 2 Dosen Mandarinen
  4. 1 Eiweiß
  5. 500 g backfertigen Mohn
  6. 50 g zarte Haferflocken
ZUBEREITUNG
  1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Ein hohes Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Aus allen Zutaten für den Teig (bis auf 3 EL Zitronensaft) mit den Knethaken eines Rührgerätes einen krümeligen Teig zubereiten. Die Hälfte der Teigmenge auf das Backblech geben und andrücken.
  4. Das Puddingpulver mit 125 ml der Milch glattrühren. Die übrige Milch aufkochen und die angerührte Puddingmilch einrühren. Noch einmal kurz aufkochen lassen. Danach vom Herd nehmen und zum Abkühlen auf einen tiefen Teller geben.
  5. Die Mandarinen auf einem Sieb abtropfen lassen.
  6. Das Eiweiß steifschlagen.
  7. Mohn mit dem Vanillepudding und den 3 EL Zitronensaft verrühren und zusammen mit den Mandarinen unter den Eischnee heben. Die Mohnmasse auf den Boden geben und gleichmäßig verteilen.
  8. Den restlichen Teig als Streusel über den Belag verteilen. Haferflocken darüberstreuen.
  9. Für 40-45 Minuten backen, evtl. nach 25 Minuten mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
NOTIZEN
  1. Statt Mandarinen kann man zum Beispiel auch Kirschen, Beeren, Aprikosen etc. verwenden.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Petra Meier
    11. April 2019

    Liebe Tina, have dieses Rezept entdeckt und mir ist aufgefallen, dass der gekochte Pudding nach der Fertigstellung nicht mehr erwähnt wird. Ich bin davon ausgegangen, dass er mit der Mohnmasse, den Mandarinen etc verrührt wird. Das solltest du ggf noch ergänzen, denn unerfahrene Bäcker werden davon irritiert sein.
    Der Kuchen sieht jedenfalls super aus und ist gerade im Backvorgang. Liebe Grüße!

    • Leave a Reply

      Tina
      12. April 2019

      Hallo Petra,
      vielen Dank für deinen Hinweis! Du hast natürlich völlig recht. Ich habe das Rezept soeben ergänzt.
      Hoffentlich hat der Kuchen euch auch so gut geschmeckt wie uns.
      Liebe Grüße und ein schönes Osterfest
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung