Erdbeer-Torte mit Joghurtcreme

Joghurt-Torte mit frischen Erdbeeren

Torten | 17. Juni 2018 | Von

*Unbezahlte Werbung, da Verlinkung von Personen/ Websites

Endlich! Endlich komme ich dazu, euch das Rezept dieser superleckeren Erdbeer-Torte aufzuschreiben. Dieses Leckerli habe ich nämlich bereits Mitte Mai gebacken, als mich meine  zauberhaften Freundin Vesna aus Baden-Württemberg besuchte. Und wie das manchmal so ist, habe ich den Zettel mit den Rezeptnotizen „besonders gut weggelegt“ – oder anders, ich habe ihn einfach nicht wiedergefunden..! Gestern ist er mir durch Zufall vor die Füße geflattert, zum Glück 🙂 !

Erdbeertorte im Anschnitt

Normalerweise bin ich ganz entspannt, wenn ich Besuch zum Kaffee bekomme. Wenn allerdings so eine passionierte Hobbybäckerin und Foodbloggerin wie Vesna am Tisch sitzt, dann soll es ja auch besonders gut schmecken.

Erdbeer Joghurt Torte von oben

Mit meinen Daim Cookies und Bärlauch-Schalotten-Stangen  (hinten im Bild) konnte ich ja schon mal nichts falsch machen – die liebt jeder 😉 . Gespannt war ich auf die Erdbeer-Torte, denn die habe ich so zum ersten Mal gebacken. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt – richtig?

Erdbeertorte mit Joghurt

Optisch finde ich die Torte wirklich ansprechend und das bei wirklich sehr geringem Aufwand. Auch geschmacklich überzeugte sie. Ein lockerer Boden, der Dank der gerieben Zitronenschale eine frische Note bekommt. Eine Schicht Erdbeermarmelade und frische Erdbeeren werden bedeckt von einer fruchtig-frischen Creme aus Frischkäse, Erdbeer-Joghurt und etwas Sahne. Die Festigkeit bekommt die Creme übrigens durch (Zitronen-)Götterspeise. Klappt immer super.

Ein Stück Erdbeertorte

Die Erdbeerzeit ist ja noch in vollem Gange. Wer weiß, vielleicht genießt ihr diesen Erdbeer-Traum ja auch bald?

unterschrift

 

 

Erdbeer-Torte mit Joghurtcreme
Frisch, fruchtig, erdbeerig - eine leckere Sommertorte
Write a review
Print
Prep Time
35 min
Cook Time
20 min
Prep Time
35 min
Cook Time
20 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 2 Eier
  2. 6 EL Zucker
  3. 5 EL Sonnenblumenöl
  4. 1 TL Vanille-Extrakt
  5. 4 EL Sahne
  6. Abrieb ½ Bio-Zitrone
  7. 125 g Mehl
  8. 1 TL Backpulver
Für den Belag
  1. 500 g frische Erdbeeren
  2. 1 Beutel Götterspeise (Zitrone)
  3. 300 g Erdbeer-Joghurt
  4. 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  5. 125 g Zucker
  6. 250 g Sahne
  7. 1 P. Sahnesteif
  8. 3 EL Erdbeer-Marmelade
  9. 4-5 Riegel Erdbeer-Schokolade
ZUBEREITUNG
  1. Zuerst die Erdbeer-Schokolade in den Kühlschrank legen.
  2. Backofen auf Ober-/Unterhitze auf 180°C vorheizen.
  3. Den Boden einer 26er-Springform mit Backpapier belegen.
  4. Für den Teig die Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen. Öl, Vanille, Sahne und Zitronen-Abrieb dazugeben und weiterschlagen.
  5. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Masse sieben und unterrühren. Den Teig in die Form geben und für ca. 20 Minuten backen.
  6. Anschließend den Boden in der Form abkühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen. Für die Dekoration einige Beeren zur Seite legen. Die restlichen vom Grün befreien und halbieren.
  8. Die Götterspeise mit 200 ml Wasser anrühren, einige Minuten quellen lassen und anschließend unter Rühren bei schwacher Hitze erwärmen, bis sich alles gelöst hat.
  9. Frischkäse, Erdbeer-Joghurt und Zucker glattrühren, die Götterspeise unterrühren und in den Kühlschrank stellen, bis die Masse beginnt zu gelieren.
  10. Sahne mit Sahnesteif steifschlagen und unter die Joghurt-Masse heben.
  11. Den kalten Boden mit Erdbeer-Marmelade bestreichen.
  12. Die halbierten Erdbeeren gleichmäßig mit der Schnittkante nach außen dicht an dicht am Rand der Springform entlang legen. Die restlichen Erdbeer-Hälften auf dem Boden verteilen.
  13. Die Creme in die Form geben und glattstreichen. Für mindestens 4 Stunden kaltstellen.
  14. Für die Dekoration vor dem Servieren, die Torte mit den restlichen Erdbeeren belegen und mit dem Sparschäler dünne Streifen der Erdbeer-Schokolade abschneiden und auf der Torte verteilen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Sarah Brau
    17. Juni 2018

    Hallo,
    die Torte sieht wunderschön aus. Und überhaupt nicht künstlich, sondern so natürlich durch die Erdbeeren mit dem Grünen als Deko aber gleichzeitig besonders und edel!
    Gruss,
    Sarah

    • Leave a Reply

      Tina
      18. Juni 2018

      Hallo Sarah,
      vielen Dank für deine lieben Worte 🙂 !
      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    Andrea
    27. Juli 2018

    Huhu,
    endlich wieder online und ich kann etwas zu diesem super Kuchen schreiben:

    Viele Worte brauche ich dazu nicht: einfach nur sau lecker! Kennst ja meine Bande!
    Das mit der Zitronen Götterspeise verleiht dem ganzen echt den extra Kick…einfach nur Hmmmmmm!

    Das einzige Problem was ich allerdings wieder hatte war, dass ich immer das Gefühl habe solche Torten werden bei mir nicht fest genug. Vielleicht liegt es ja auch an meinem Kühlschrank und ich brauche mal einen neuen. Jedenfalls wird es den Kuchen sicher in der nächsten Erdbeer Saison wieder geben.
    Ach ja eins noch, die Erdbeeren die für oben drauf zur Deko gedacht waren haben es bei mir leider nicht mehr bis auf den Kuchen geschafft. 😉 aber…kennst meine Sippe ja!!!!

    Also war wieder ein großer Genuß den Kuchen auszuprobieren und mein Rezeptordner ist wieder voller geworden!

    Ganz liebe und „heiße“ Grüße
    Deine Andrea 🙂

  3. Leave a Reply

    Anika
    3. Juni 2019

    Liebe Tina,

    Dein Rezept hat mich total überzeugt, vor allem optisch ist die Torte einmalig. Beim Nachbacken hat alles wunderbar geklappt, bis auf die Zubereitung der Götterspeise :/ für mich war es aus der Beschreibung nicht eindeutig klar wie viel Pulver auf wie viel Wasser kommt. Ich hatte deshalb nur ein halbes Päckchen (also 6g) auf 200ml gemacht-wodurch die Masse nicht gestockt ist. Ich hatte zuvor noch nie mit Götterspeise geabreitet, daher war es für mich neu. Hinterher ist mir jetzt klar wie es gemeint ist und was ich falsch gemacht habe…ich werd sie aber bald nochmal Nachbacken, denn geschmeckt hat sie vorzüglich, auch wenn es ein Gemansche war…(besonders der Boden ist spitze). Vielen Dank für das tolle Rezept und liebe Grüße
    Anika

    • Leave a Reply

      Tina
      3. Juni 2019

      Hallo Anika,
      schade, dass das mit der Götterspeise nicht auf Anhieb geklappt hat. Ich habe extra keine Angaben in Gramm gemacht, da ich mir nicht sicher bin, ob jeder Hersteller haargenau die gleichen Inhaltsmengen hat. Und da es auf 1 g ja nicht ankommt, finde ich das so einfacher. Beim nächsten Mal weißt du ja wie es funktioniert 😉 .
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung, ich freue mich sehr darüber.
      Liebe Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Karina
    9. Juni 2019

    Habe den Kuchen als Beitrag zu einem gemeinsamen Essen mit Freunden zubereitet…war ein bisschen unsicher, ob ich die Götterspeise mit zusätzlich Zucker zubereiten soll und habe mich schließlich für ‚ohne Zucker‘ entschieden, was wohl richtig war. dann bekam ich einen Schreck, dass die mit der Götterspeise zusammengerührte Masse zusammen so dünnflüssig war und las auf der Götterspeisenpackung : mind. 5 Stunden im Kühlschrank gelieren lassen. 1 Std. Gefrierfach und noch 1, 5 Std Kühlschrank vor Ort haben es rausgerissen. Der Kuchen wurde bewundert und mit vielen Mmmmhs und Ooohs weginhaliert. Ich bin begeistert und er wird einer meiner Standards im der Erdbeersaison.

    • Leave a Reply

      Tina
      10. Juni 2019

      Hallo Karina,
      ja die Götterspeise braucht etwas zum Zeit zum Gelieren, darf aber natürlich nicht ganz fest sein, denn die Creme muss ja noch untergerührt werden. Ich bereite die Torte immer am Vortag zu und lasse sie über Nacht im Kühlschrank fest werden. Das hat bisher immer geklappt.
      Freut mich sehr, dass die Torte bei dir und deinen Gästen so gut ankam.
      Liebe Grüße
      Tina

Leave a Comment toKarina

Impressum | Datenschutzerklärung