Bärlauch-Schalotten-Stangen

Mit Bärlauch, schalotten und Parmsan gefüllte Hefestangen

Die Bärlauchzeit neigt sich leider schon fast wieder dem Ende, aber noch findet man ihn im Wald oder eben im Supermarkt. Da nutze ich doch noch schnell die Gelegenheit, euch diese fluffigen Hefestangen, natürlich mit frischem Bärlauch gefüllt, zu zeigen.

Wer mir auf Instagram folgt, der hat bestimmt schon mitbekommen, dass wir gerade dabei sind, unseren Garten komplett neu zu gestalten. Bei 1800 qm ist das ja nicht mal eben so selber gemacht, es sei denn man hat zufällig einen Bagger und/oder Radlader in der Garage stehen. Haben wir nicht, deshalb wimmelt es zur Zeit im Garten vor geschäftigen Mitarbeitern einer GaLa-Firma. Drei der Jungs standen total auf das Bärlauch Zupfbrot, deshalb habe ich ein paar Tage später den Ofen wieder für die fleißigen Helfer angeschmissen und diese handlichen, herzhaften Hefestangen gebacken.

Fingerfood - Bärlauchhefestangen

Die Zubereitung ist supereinfach und nicht wirklich zeitaufwändig. Während der Hefeteig ruht, bereitet man die Füllung aus frischem Bärlauch, einer Schalotte und geriebenem Parmesan zu.

Der Hefeteig wird rechteckig ausgerollt, mit Olivenöl bestrichen und in der Mitte mit der Füllung belegt. Danach werden die beiden Außenseiten nacheinander darüber gelegt, so entstehen drei Lagen. Nun nur noch den Teig in Streifen schneiden, aufdrehen und ab damit auf´s Backblech.

Bärlauchstangen ungebacken

Nach einer weiteren Verschnaufpause für den Teig, wandert das Backblech für ungefähr 20 Minuten in den heißen Backofen. Der Duft, der dabei durch das Haus zieht ist unbeschreiblich 🙂 .

Ich finde ja, die Kruste wird auch beim Hefeteig (ob süß oder herzhaft) schöner und das Innere fluffiger, wenn man während des Backens eine Schüssel mit kaltem Wasser oder noch besser, mit Eiswürfeln unten in den Ofen stellt.

Bärlauch-Hefestangen

Genauso habe ich das auch hier gemacht. Und wieder sind die Stangen super geworden…und waren nach wenigen Minuten schon wieder Geschichte. Na ja, was sind auch schon 15 Stangen, bei 5 Leuten 😉 …

Für Picknick, Buffet oder als Grillbeilage, Hefestangen mit Bärlauch, Schalotten und Parmesan gefüllt.

Diese Hefestangen kann man natürlich beliebig füllen. Diese Art von Fingerfood ist übrigens für jede Art von Picknick, Buffets oder Snack optimal, denn sie schmecken kalt genauso gut wie frisch aus dem Ofen, bleiben fluffig und werden nicht sofort trocken.

Eine ähnliche Variante habe ich bereits seit dem letzten Jahr auf dem Blog. Zweierlei Käsestangen – inzwischen zig Mal gebacken und von den Kollegen heiß geliebt 🙂 .

unterschrift bei about me

 

 

Bärlauch-Schalotten-Stangen
Serves 15
Fluffige Hefestangen herzhaft gefüllt
Write a review
Print
Cook Time
20 min
Cook Time
20 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 300 g Weizenmehl
  2. 200 g Dinkelmehl
  3. 10 g frische Hefe
  4. 10 g Salz
  5. 300 g Milch, lauwarm
  6. 50 g Butter, weich
Für die Füllung
  1. 1 Schalotte, klein gewürfelt
  2. ½ Bund Bärlauch, gesäubert, entstielt, fein gehackt
  3. 80 g Parmesan, gerieben
  4. Etwas Olivenöl
ZUBEREITUNG
  1. Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln, die weiche Butter dazugeben und alles 10 Minuten stehen lassen.
  2. Mehle mit Salz in eine Schüssel geben und die Hefemilch dazugeben. Dann alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 210°C Heißluft vorheizen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  6. Für die Füllung Bärlauch und Schalottenwürfel mischen.
  7. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 40 cm lang) ausrollen, mit Olivenöl bestreichen und die Füllung (Bärlauch, Schalotten und Käse) in der Mitte verteilen.
  8. Das untere Drittel über die Füllung klappen, das obere Drittel darüberlegen. Mit einem Pizzaschneider oder scharfem Messer Streifen von ca. 3 cm Breite schneiden. Jeden Streifen eindrehen und auf das Backblech legen. Wer mag, kann noch etwas Parmesan darauf streuen.
  9. Abgedeckt weitere 20-30 Minuten gehen lassen. Danach mit Wasser besprühen und das Backblech für 20 Minuten in den Ofen schieben. Unten in den Ofen eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>