Bialys – Gefüllte Brötchen in zwei Varianten

Herzhafte Brötchen mit Zwiebelfüllung

(Werbung/Verlinkungen zu anderen Blogs)

Am letzten Wochenende war es mal wieder soweit, zorra (1XUMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF) und Sandra (From-Snuggs-Kitchen).  haben mal wieder zum monatlichen #synchronbacken eingeladen. Viele Backbegeisterte haben wieder mitgemacht, obwohl wahrscheinlich kaum einer von uns (mich eingeschlossen) wussten, was wir da überhaupt backen. Oder kennt ihr Bialys? Seht ihr, kannte ich auch nicht… 😉 .

Bialys sind gefüllte Brötchen, die ihren Weg vor ca. 100 Jahren von jüdischen Bäckern aus Bialystok im Osten Polens über den großen Teich in die USA gefunden haben. Unsere Rezept-Grundlage stammt von King Arthur Flour, wurde aber freundlicherweise von zorra für uns übersetzt. Danke zorra, für den Service 🙂 .  Da wir sowohl bei der Wahl des Mehls auch auch bei den Füllungen „freie Hand“ hatten, gibt es nun zig verschiedene Varianten, die ihr euch alle am Ende des Beitrags anschauen könnt. 

Bialys - gefüllte Brötchen

Da ich Bialys, wie schon erwähnt, noch nie gegessen habe, wollte ich natürlich das „Original“ (also mit der klassischen Füllung aus Zwiebel, Mohn, Salz und Pfeffer) probieren. Also habe ich die Hälfte der Bialys (6 Stück) damit gefüllt. Die restlichen 6 Stück bekamen eine Schalotten-Bärlauch-Füllung mit etwas geriebenem Käse.

Wie immer beim Synchronbacken haben wir die einzelnen Zubereitungsschritte fotografiert und bei instagram während der Zubereitung gepostet. Für euch habe ich sie als Collagen zusammengefasst. Das ausführliche Rezept findet ihr am Ende des Beitrages auf der Rezeptkarte zum Ausdrucken.

Zbereitungsschritte Bialys Teig

Bild 1 – Zutaten für den Hauptteig (am Vortag)
Bild 2 – Fertiger Teig bereit für die Übernachtgare (am Vortag)
Bild 3 – Teig am nächsten Vormittag
Bild 4 – Teig in 12 Stücke teilen und rund formen
Bild 5 – Teigkugeln vor der Stückgare
Bild 6 – Teigkugeln nach 1 Stunde Ruhezeit

Zubereitungsschritte Bialys Füllung

Bild 1 – Klassische Füllung aus Zwiebel, Mohn, Salz und Pfeffer
Bild 2 – Schalotten-Bärlauch-Füllung, ebenfalls mit Salz und Pfeffer
Bild 3 – Kugeln zu Bilays formen. Also etwas auseinander ziehen und eine Mulde in die Mitte drücken.
Bild 4 – Bialys mit klassischer Füllung vor dem Backen 
Bild 5 – Bialys mit Schalotten-Bärlauch-Füllung vor dem Backen

Obwohl ich überall nur 1 TL Füllung in die Mulden gefüllt habe, gingen 3 Bialys in der Mitte nach oben, bei einigen anderen verschwand die Füllung fast im Teig. Ungefähr die Hälfte sah aber ganz passabel aus und hatten zumindest Ähnlichkeit mit denen, die ich mir vorher im Netz angeschaut habe.

Geschmacklich erinnern Bialys an eine Mischung aus Bagels und Pizzabrötchen. Bei der Füllung gab es keinen Favoriten, beide schmeckten richtig gut, wobei man viel Brötchen und wenig Füllung hatte. Aufgeschnitten und mit (Kräuter)Frischkäse bestrichen störte das aber nicht, nur so „ohne alles“ war mir das zu langweilig. Mein Sohn, unser Brotmonster, möchte sie dagegen lieber ohne Aufstrich. Obwohl ich meinen Eltern von jeder Sorte zwei Stück vor die Tür gestellt habe, hatten wir am nächsten Tag noch 4 Stück übrig. Wie im Original empfohlen, sollte man die Bialys dann vor dem Servieren kurz auftoasten. Habe ich gemacht und klappte prima.

Bialys mit zwei Füllungen

Fazit: Ein sehr unkompliziertes Rezept mit einem echt leckeren Ergebnis. Ich werde Bialys bestimmt noch öfter backen, vielleicht dann mal mit einer der Füllungen der anderen Teilnehmer und wie die ihre Bialys zubereitet haben, erfahrt ihr hier:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Domeniko von Salamico
Dani von Leberkassemmel und mehr
Simone von zimtkringel
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Amber von Kuchennymi Drzwiami
Volker von Volkermampft
Tamara von Cakes, Cookies and more
Conny von Mein wunderbares Chaos
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Tanja von Miss Golosinas
Andrea von Aprilmädchen
Manuela von Vive la réduction!
Yvonne von Rezepttagebuch
Bettina von homemade & baked
Geri von Lecker mit Geri
Bernadette von Verkocht!
 

Herzlichen Dank an die beiden Organisatorinnen für die erneut sehr gelungene Rezeptauswahl und an alle Teilnehmer für das schöne Wochenende. Es hat wieder Spaß gemacht, gemeinsam mit euch zu backen, auch wenn jeder in seiner eigenen Küche am werkeln war.

unterschrift

 

 

Bialys - Gefüllte Brötchen in zwei Varianten
Serves 12
Herzhafte gefüllte Brötchen mit Übernachtgare
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
25 min
Prep Time
30 min
Cook Time
25 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 840 g Weizenmehl Type 550
  2. 2 ¾ TL Salz
  3. 5 g frische Hefe
  4. ½ TL Zwiebelpulver
  5. 500 g-510 g Wasser
Für die klassische Füllung (für 6 Bialys)
  1. 1 Zwiebel (mittelgroß)
  2. 1 TL Mohnsamen
  3. 1 Prise Salz
  4. Schwarzer Pfeffer )3-4 Umdrehungen aus der Mühe)
  5. 1 TL Olivenöl
Für die Schalotten-Bärlauch-Füllung (für 6 Bialys)
  1. 1 Schalotte
  2. Einige Blätter frischer Bärlauch
  3. 1 Prise Salz
  4. Schwarzer Pfeffer )3-4 Umdrehungen aus der Mühe)
  5. 1 TL Olivenöl
  6. Etwas geriebener Käse zum Bestreuen
Außerdem
  1. Grieß oder Maismehl für die Bleche
ZUBEREITUNG
  1. Am Vorabend den Teig zubereiten. Dazu Mehl, Salz und Zwiebelpulver in einer Schüssel mischen. Die Hefe darüberbröseln und das Wasser dazugeben. Die Zutaten in der Küchenmaschine auf Stufe 1 ca. 2 Minuten verrühren, bis sich alles verbunden hat. Den Teig abdecken und 20 Minuten stehen lassen.
  2. Anschießend den Teig zu einem gatten, elastischen Teig verkneten, der aber relativ fest von der Konsistenz ist. Das dauerte bei mir mit der Küchenmaschine auf Stufe 2 ca. 9 Minuten.
  3. Den Teig zur Übernachtgare um Kühlschrank in eine leicht geölte Form legen und abdecken.
  4. Am nächsten Tag den Teig in 12 gleichschwere Stücke teilen (bei mir 113 g/Stück) und zu Kugeln formen. Die Teiglinge auf einer geölten Fläche abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  5. Schon mal den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen, 2 Backblache mit Grieß oder Maismehl bestreuen und die Füllung(en) zubereiten.
  6. Für die klassische Füllung die Zwiebel schälen, vierteln und fein hacken. Mit Mohn, Salz und Pfeffer mischen. 1 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelfüllung bei mittlerer Hitze andünsten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist und die Zwiebel beginnt zu karamellisieren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  7. Für die Schalotten-Bärlauch-Füllung die Schalotte schälen. Schalotten und Bärlauch fein hacken, mit Salz und Pfeffer mischen und wie bei der klassischen Füllung in Olivenöl andünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  8. Nach der Ruhezeit die Teigkugeln zu Bagel-ähnlichen Rondellen ziehen (ca. 15 cm Ø) , dabei eine Mulde in die Mitte drücken. Je 6 Teiglinge auf ein Backblech legen und die Füllung(en) in die Mulden verteilen (ca. 1 TL pro Bialy). Auf die Bialys mit Bärlauch-Füllung noch etwas geriebenen Käse streuen.
  9. Die Bleche für 8-10 Minuten nacheinander in den heißen Backofen schieben. Wenn die Bialys leicht goldbraun sind, können sie aus dem Ofen geholt werden.
  10. Sie schmecken ofenfrisch super, aber auch wenn man sie später kurz auftoastet.
NOTIZEN
  1. ACHTUNG! Wenn zu viel Füllung in die Mulden gefüllt wird, besteht durch die Gefahr, dass die Bialys nicht gleichmäßig gebacken werden und sich die Mitte durch die Feuchtigkeit der Füllung aufbläht!
Adapted from King Arthur Flour
Adapted from King Arthur Flour
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Bialys Pinterestpost

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Simone von zimtkringel
    22. April 2020

    Hmmm, ich muß unbedingt auch noch verschiedene Füllungen durchprobieren und deine Bärlauch-Variante gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße
    Simone

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Vielen Dank, liebe Simone. Die Füllung habe ich schon häufiger in meinen geliebten Hefestangen verwendet weil sie so lecker ist und da dachte ich, das würde auch bei Bialys gut passen.
      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    zorra vom kochtopf
    22. April 2020

    Es ist wirklich wichtig die Mulde gross zu formen. So oder so deine sehen fantastisch aus! Danke fürs Mitbacken, liebe Tina! Ich freue ich schon aufs nächste Ma.

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Hey zorra,
      beim nächsten Mal werde ich die Mulden einfach größer machen. So oder so waren die Bialys saulecker – danke für die tolle Rezeptauswahl.
      Bis bald.
      Liebe Grüße
      Tina

  3. Leave a Reply

    Sandra G
    22. April 2020

    Die sind wirklich toll geworden! Und Bärlauch/Käse ist eine super Idee.
    Schön, dass Du wieder mit dabei warst und bis zur nächsten Runde 😀

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Liebe Sandra,
      vielen Dank für das Kompliment. Und tausend Dank für das tolle Event mit einem so leckeren Ergebnis.
      Bis zum nächsten Mal.
      Herzliche Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Bernadette
    22. April 2020

    Die sehen wirklich sehr schön aus! Da könnte ich gleich reinbeißen…
    glg, Bernadette

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Liebe Bernadette,
      dann mal los….ich teile gerne 😉 .
      Herzliche Grüße über den großen Teich
      Tina

  5. Leave a Reply

    Conny
    22. April 2020

    Liebe Tina,
    Deine Bialys sehen großartig aus. Schön, dass Du Dich auch an eine andere Füllung getraut hast. Ohne alles wären mir die Bialys – trotz Füllung – allerdings auch zu langweilig gewesen. Die verlangen schon nach Belag! Hab noch einen schönen Abend!
    Herzlichst, Conny

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Liebe Conny,
      sind halt wie Brötchen oder Bagels. Schmeckt zwar auch ohne Belag, aber mit doch eindeutig besser…. 😉 .

      Herzliche Grüße
      Tina

  6. Leave a Reply

    manuela
    22. April 2020

    die gefallen mir wirklich außerordentlich gut! die sind auch so schön gleichmäßig braun. und die füllung liegt in einer mulde – wahnsinn!!! 😀

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      und WIE sie in einer Mulde liegen – so tief, man erkennt sie kaum 😉 ….Aber irgendwas ist halt immer, oder?
      Egal, lecker waren sie allemal!
      Liebe Grüße
      Tina

  7. Leave a Reply

    Britta von Backmaedchen 1967
    22. April 2020

    Liebe Tina, ich finde deine Bialys sehen super und lecker aus und deine Bärlauch-Variante würde ich jetzt zu gerne probieren. Ich freue mich schon mit dir auf das nächste Synchronbacken.

    Liebe Grüße, bleib gesund und pass auf dich auf.
    Britta

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Ganz lieben Dank, Britta. Noch gibt es ja Bärlauch. Wie wäre es mit einer neuen Ladung Bialys 😉 ?
      Ich drücke dich aus der Ferne
      Tina

  8. Leave a Reply

    Yvonne
    22. April 2020

    Ich finde sie sind richtig gut geworden, die Bärlauchfüllung klingt auch wirklich lecker.
    LG Yvonne

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Das freut mich, vielen Dank liebe Yvonne.
      Herzliche Grüße
      Tina

  9. Leave a Reply

    Kathrina
    22. April 2020

    Die Bialys mit Bärlauch zu füllen ist auch eine tolle Idee. Das werde ich mir für nächste Mal merken, allerdings werde ich auf mein Pesto zurückgreifen.

    • Leave a Reply

      Tina
      23. April 2020

      Hallo Kathrina,
      mein Pesto hatte ich auch in der Hand, war mir nur nicht sicher wie sich das in diesen ominösen Mulden verhält. Aber irgendwer hatte auch Pesto mit dabei, sollte also funktionieren 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  10. Leave a Reply

    Dani Leberkas
    25. April 2020

    Die Bärlauch-Schalotten-Füllung mit Käse muss ich das nächste Mal ausprobieren! Die Kombi klingt einfach nur köstlich!

    • Leave a Reply

      Tina
      27. April 2020

      Dankeschön liebe Dani. Ich finde, während der Bärlauch-Saison bietet sich das an 🙂 .
      Herzliche Grüße
      Tina

  11. Leave a Reply

    Bettina
    25. April 2020

    Bialys kannte ich bis jetzt auch noch nicht, bin aber sehr froh um diese Runde Synchronbacken. Sonst hätte ich diese leckeren Brötchen wohl nie kennen gelernt 🙂

    • Leave a Reply

      Tina
      27. April 2020

      Liebe Bettina,
      da kann ich dir nur zustimmen. So wie schon oft beim Synchronbacken, deshalb mache ich so gerne bei der Aktion mit.
      Herzliche Grüße
      Tina

  1. Bialys - besser als Bagel | Mein wunderbares Chaos - […] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Britta von Backmaedchen 1967 Dominik von Salamico Tina von Küchenmomente…
  2. Rezept für klassische Bialys mit Zwiebelfüllung | Rezept Tagebuch - […] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Britta von Backmaedchen 1967 Domeniko von Salamico Tina von Küchenmomente Dani von Leberkassemmel…
  3. Bialy – ich kenn‘ dich nicht, aber ich back‘ dich trotzdem! – Vive la réduction! - […] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Britta von Backmaedchen 1967 Dominik von Salamico Tina von Küchenmomente Dani von Leberkassemmel…
  4. Bialys mit dreierlei Füllungen - Küchentraum & Purzelbaum - […] von 1x umrühren bitte aka kochtopfBritta von Backmaedchen 1967Domeniko von SalamicoTina von KüchenmomenteDani von Leberkassemmel und mehrSimone von zimtkringelMartha…
  5. Bialy – der bessere Bagel | volkermampft - […] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Britta von Backmaedchen 1967 Domeniko von Salamico Tina von Küchenmomente Dani von Leberkassemmel…

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung