Zweierlei Käsestangen

Käsestangen in zwei Varianten

Brot / Brötchen, Herzhaftes | 1. November 2017 | Von

Als die Kollegen aus der Agentur auf die glorreiche Idee kamen, in diesem Jahr ein Oktoberfest zu feiern, hielt sich meine Begeisterung zugegeben ziemlich in Grenzen. Zumal ich mir auch ein neues Outfit zulegen musste, da mein Dirndl nach dem letzten Oktoberfest beim Aufwärmen am Karmin leider abgefackelt ist 🙁 .

Aber da alle mit so viel Vorfreude und Begeisterung alles organisiert und vorbereitet hatten, bekam selbst ich Lust auf die Sause, obwohl Oktoberfeste ja so gar nicht meine Baustelle sind. Also die Haare fesch geflechtet, ab in den Trachten-Dress und los ging´s.

Mit im Gepäck hatte ich diese Käsestangen (in doppelter Menge, denn wir sind ja schließlich einige Leute). Eine Hälfte mit Käse-Schinken-Füllung und für die Vegetarier gab es die andere Hälfte mit Paprika-Käse-Füllung.

Käsestangen aus Hefeteig

Damit hatte ich wohl ziemlich in Schwarze getroffen, diese herzhaften Stangen waren eine optimale Ergänzung zu unserem Oktoberfest-Buffet vom Catering Service und schmeckten übrigens hervorragend zu einem Glas Bier. Bei diesem Rezept kann ich wirklich behaupten, dass es mehrfach getestet und für sehr gut befunden wurde.

Und das Beste, die Zubereitung geht echt schnell und ist wirklich simpel. Zuerst wird ein Hefeteig zubereitet. In der Ruhezeit werden die Füllungen zusammengerührt.

Ausgerollter Teig

Nach der Ruhezeit wird der Teig zu Rechtecken ausgerollt.

Belegter Teig für Käsestangen

Danach wird die Füllung darauf verteilt, mit einer weiteren Teigplatte abgedeckt,  alles in Streifen geschnitten, eingedreht und auf ein Backblech gelegt. Noch einmal kurz gehen lassen und danach geht´s  ab in den Ofen.

Käsestangen direkt aus dem Ofen

Und so kommen sie nach 20 Minuten aus dem Ofen (hier die Schinken-Käse-Variante).

Inzwischen habe ich die Stangen schon einige Male gebacken, denn unsere Jungs lieben sie! Okay, nicht nur die Jungs… 😉 .

Zweierlei Käsestangen

Ofenfrisch sind die Käsestangen natürlich am leckersten, aber in einer Keksdose verpackt schmecken sie auch am nächsten Tag noch super und sind alles andere als trocken.

Die Idee zu den Stangen hatte ich übrigens, als ich das Rezept der Schinken-Käse-Stangerl aus dem Backbuch „Backen mit Christina“ von Christina Bauer gesehen habe. Die Füllungen habe ich nach meinem Geschmack verändert.

Wer Lust auf einen herzhaften Snack hat oder noch eine Fingerfood-Idee für´s Buffet oder zum Brunchen sucht, der sollte dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren.

unterschrift bei about me

 

 

Zweierlei Käsestangen
Serves 24
Perfekt für´s Buffett...oder einfach nur so zum Genießen.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
ZUTATEN FÜR DEN HEFETEIG
  1. 500 g Mehl
  2. 10 g frische Hefe
  3. 10 g Salz
  4. 300 g Milch, lauwarm
  5. 50 g Butter, weich
  6. FÜR DIE KÄSE-SCHINKEN-FÜLLUNG: (Mengenangabe für 12 Stück)
  7. 75 g Schinken, fein gewürfelt
  8. 50 g geriebener Käse nach Wahl
  9. 2 TL Saure Sahne
  10. Etwas Oregano-Gewürz
  11. FÜR DIE KÄSE-PAPRIKA-FÜLLUNG: (Mengenangabe für 12 Stück)
  12. 1/2 kleine, rote Paprika, fein gewürfelt
  13. 75 g geriebener Käse nach Wahl
  14. 2 TL Saure Sahne
  15. Etwas Gewürz „Italienische Kräuter“
ZUM BESTREUEN
  1. Grobes Salz
  2. Sesam
ZUBEREITUNG
  1. Mehl und Salz in eine Schüssel geben, frische Hefe darüber bröseln. Lauwarme Milch und Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten (Zuerst mit der Maschine, anschließend mit der Hand). Abgedeckt für mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Backofen auf 210 °C Umluft vorheizen.
  3. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  4. Für die Füllungen einfach alle Zutaten verrühren und würzen.
  5. Je nachdem ob ihr die ganze Menge mit einer Füllung oder gleich 2 Sorten zubereiten möchtet, den Teig in 2 Teile (bei einer Sorte) oder in 4 Teile (bei 2 Sorten) teilen und zu Bällen formen und daraus auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichgroße Rechtecke ausrollen.
  6. Eine Hälfte mit der Füllung bestreichen, mit der anderen Teigplatte belegen, Ränder andrücken und mit dem Nudelholz einmal darüber rollen.
  7. Mit einem scharfen Messer die längere Seite in 12 Streifen schneiden und von beiden Seiten her eindrehen. Mit etwas Abstand auf ein Backblech legen.
  8. Mit Wasser besprühen und mit grobem Salz oder Sesam bestreuen.
  9. Weiter 15 Minuten gehen lassen und anschließend für 20 Minuten backen. Dazu zeitgleich mit dem Backblech eine Schüssel mit Eiswürfeln oder kaltem Wasser in den Ofen stellen.
NOTIZEN
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeiten!
Adapted from Backen mit Christina
Adapted from Backen mit Christina
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>