Tsoureki – Griechisches Osterbrot

Tsoureki - Hefezopf aus Griechenland

Brot / Brötchen | 7. April 2017 | Von

Seit ihr auch ein Fan von Hefezöpfen? Dann habe ich hier etwas für euch…

Heute gibt es ein traditionelles Osterbrot aus Griechenland für euch. Den Rezepttipp habe ich von meinem griechischen Schwager bekommen. Zum Glück, denn ich kannte Tsoureki bisher noch nicht.

Für das Originalrezept benötigt man zwei Zutaten (Machlepi und Mastix), die ich hier nicht bekommen habe. Deshalb habe ich das Rezept etwas abgewandelt. Ob das jetzt noch genauso schmeckt wie in Griechenland weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall war´s sehr lecker 🙂 !

Osterbrot aus Griechenland - Tsoureki

Dieser süße Hefeteig wird tradionell am Donnerstag vor Ostern gebacken und am Ostersonntag gegessen. In Griechenland werden Feste ja noch so richtig im Familienkreis gefeiert, deshalb werden vom Tsoureki auch gleich mehrere gebacken. Ebenso traditionell sind die roten Eier. Dazu gibt es einen religiösen Hintergrund, aber damit kenne ich mich nicht wirklich aus.

Tsoureki - Griechisches Osterbrot

Also, wenn ihr mal eine Alternative zu unserem typischen Hefezopf zum Osterfrühstück ausprobieren möchtet, hätte ich dieses Tsoureki oder das Challah-Brot  für euch im Angebot 🙂 ! Beide kann ich nur empfehlen!

Tsoureki - Griechisches Osterbrot
Leicht eingedeutschtes Traditionsrezept aus Griechenland
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Zutaten
  1. 200 g Butter
  2. 200 ml Milch
  3. 750 g Mehl
  4. 42 g frische Hefe
  5. 100 g Zucker
  6. Abrieb 1 Bio-Orange
  7. 2 P. Vanillezucker
  8. 1 Prise Salz
  9. ½ TL Anis
  10. 1 Ei
  11. 1 Eiweiß
Außerdem
  1. 1 Eidotter
  2. 1 EL Milch
  3. 3 EL Mandelkerne, gehobelt
  4. 3 Eier, rotgefärbt
Zubereitung
  1. Milch leicht erwärmen und die Butter darin schmelzen lassen. Hefe in die Milch bröseln.
  2. Mehl, Hefemilch und alle weiteren Zutaten für den Teig mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Rührgerätes) erst kurz auf niedriger Stufe, dann einige Minuten auf hoher Stufe verkneten. Es sollte ein glatter Teig entstehen. Teig in der Schüssel abgedeckt für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz mit den Händen kneten. Dann den Teig entweder in 3 oder in 4 Teile aufteilen (je nach Flechtart). Teiglinge zu Rollen formen und entweder einen Zopf oder einen Kranz flechten. Die Teigenden dabei gut zusammendrücken.
  6. Den Zopf/Kranz auf das Backblech legen. Noch einmal 15 Minuten gehen lassen.
  7. Beim Zopf aus Alufolie drei Eier als Platzhalter formen, auf den Zopf legen und leicht andrücken.
  8. Milch mit Eigelb verquirlen und das Brot damit einpinseln.
  9. Mit den gehobelten Mandeln bestreuen.
  10. Für 35-40 Minuten in der Ofenmitte backen.
  11. Nach der Backzeit das Brot auf dem Backpapier abkühlen lassen, die Alu-Eier gegen die gefärbten Eier austauschen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

    • Leave a Reply

      Tina
      7. April 2017

      Hallo Krisi,
      das freut mich sehr, vielleicht war das ja der Startschuss zur Osterstimmung bei dir 🙂 ?!
      Ich wünsche dir aber auf jeden Fall ein schönes Osterfest.

      Liebe Grüße,
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>