Torta della nonna

Anschnitt Torta della nonna

Kuchen | 10. Mai 2020 | Von

(Werbung/Verlinkung zu anderen Blogs)

Seid ihr bereit für eine Runde All you need is…? Euch erwarten wieder eine Menge fantastischer Rezepte, diesen Monat zum Thema Bella Italia. Gerade jetzt, wo wir nicht verreisen können und viele das Fernweh plagt, eine schönes Thema. So können wir uns zumindest kulinarisch etwas Urlaubsfeeling auf die heimischen Teller holen 🙂 .

Da heute ja zufällig auch noch Muttertag ist, habe ich mich für den wohl bekanntesten Kuchenklassiker entschieden, es gibt eine Torta della nonna (Kuchen nach Großmutters Art). Ich war ja ein richtiges Oma-Kind und natürlich bekam auch sie zum Muttertag von mir immer Blumen oder eine andere Kleinigkeit geschenkt. Deshalb passt dieses Rezept heute ganz gut, finde ich.

Anschnitt Torta della nonna

Abgesehen davon schmeckt der Kuchen fantastisch! Ich habe ihn zuletzt bei meiner Freundin Vesna genießen dürfen. Sie ist mit einem Italiener verheiratet und kennt sich natürlich bestens in der italienischen Küche aus. Auf ihrem Blog findet ihr sowieso traumhafte Rezepte. Ein Besuch lohnt sich da immer! Jedenfalls war dieses Event die perfekte Gelegenheit endlich auch mal eine Torta della nonna selber zu backen. Als Füllung habe ich Vesnas köstliche Crema Pasticcera verwendet. Den Mürbeteig habe ich etwas abgewandelt, da ich mich für die klassische Variante mit „Teigdecke“ entschieden habe.

Hier seht ihr ein paar Zubereitungsschritte, das komplette Rezept findet ihr, wie immer, unten auf der Rezeptkarte. 

Zubereitungsschritte Torta della nonna

Zubereitung Crema pasticcera

An diesem Kuchen ist wirklich nichts kompliziert, wie meistens bei Omas Rezepten. Ihr bereitet einen Mürbeteig zu. Während der im Kühlschrank ruht, kocht ihr die Crema Pasticcera und lasst sie abkühlen. Dann teilt ihr den Teig, rollt das größere Stück etwas größer als die Form aus. So habt ihr auch noch genug Teig für einen Rand. Nachdem ihr die Form mit dem Teig ausgekleidet habt, füllt ihr die Crema ein. In Vesnas Torta kommt noch eine Schicht Aprikosen-Marmelade darauf. Dann wird der restliche Teig ausgerollt und der Kuchen damit abgedeckt. Die Ränder noch schön andrücken, Pinienkerne auf den Kuchen streuen und ab damit in den Backofen. 

Torta della nonna Kuchen aus Italien

Für mich ist die Wartezeit, in der Kuchen oder Brote abkühlen, immer die schlimmste Zeit. Es duftet so gut in der Küche, man hat das Objekt der Begierde schon vor sich stehen und… muss warten 🙁 .  Aber auch die Zeit geht ja zum Glück vorbei. Die Torta della nonna wird nun noch mit Puderzucker bestreut und dann heißt es (endlich) genießen….

All you need is…Bella Italia

A propos genießen… jetzt genießt mal die großartigen Rezept-Ideen der lieben Blogger-Kollegen und lasst euch (kulinarisch) nach Bella Italia entführen:

Möhreneck Ragù Bianco – weiße Bolognese (vegan)

Linal’s Backhimmel Schoko Panna Cotta

Münchner Küche Cantuccini mit Aprikosen, Pistazien & Rosmarin

Applethree Gnocchi Auflauf Rezept vegetarisch

moey’s kitchen Sardenaira: ligurische Focaccia – Pizza mal anders

Jankes*Soulfood Arancini di riso – sizilianische Reisbällchen

Volkermampft Pane di Altamura – italienisches Hartweizen Brot

zimtkringel Tagliatelle con le Noci – selbstgemachte Pasta mit Walnüssen

Brotwein Ribollita – Toskanische Gemüsesuppe mit Bohnen

Kartoffelwerkstatt Gefüllte Gnocchi

Langsam kocht besser Hausgemachte Tagliatelle mit Tomaten-Ricotta-Sauce

ninamanie Spaghetti a la Puttanesca

Karambakarinas Welt Lasagne

Meinwunderbares Chaos Delizie al Limone

Küchenliebelei Pasta Frutti di Mare

Schlemmerkatze Biscotti al limone

Küchentraum & Purzelbaum Focaccia mit Tomaten

Kleines Kuliversum Gnudi al burro e salvia – Ricotta Gnocchi mit Butter und Salbei

SavoryLens Fettuccine mit grünem Spargel, Erbsen und Burrata

S-Küche Parmigiana di melanzane

 

unterschrift

 

 

Torta della nonna
DER Kuchenklassiker aus "Bella Italia". Buttriger Mürbeteig gefüllt mit köstlicher Crema Pasticcera und bestreut mit Pinienkernen.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
50 min
Prep Time
30 min
Cook Time
50 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 450 g Mehl
  2. 1 Prise Salz
  3. 200 g kalte Butter, gewürfelt
  4. 2 Eier
  5. 150 g Zucker
  6. Abrieb 1 Bio-Zitrone
Für die Crema Pasticcera
  1. 1 L Milch
  2. 250 g Zucker
  3. 6 Eigelb
  4. 110 g Speisestärke
  5. Abrieb einer Bio-Zitrone
  6. 60 g Butter
  7. 4 EL Aprikosen-Marmelade
  8. 50 g Pinienkerne
  9. Puderzucker zum Bestäuben
ZUBEREITUNG
  1. Mehl in eine Schüssel sieben. Salz und die kalten Butterwürfel dazugeben und alles vermengen, bis das Mehl sich nach „nassem Sand“ anfühlt.
  2. Die Eier, den Zucker und den Zitronenabrieb dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Inzwischen die Creme zubereiten, dazu 800 ml Milch, Zucker und Zitronen-Abrieb in einen Topf geben und aufkochen.
  5. Die restlichen 200 ml Milch, die Eigelbe und die Speisestärke in einer separaten Schüssel kräftig miteinander verrühren. Es sollten keine Klümpchen mehr vorhanden sein.
  6. Sobald die Milch kocht, den Topf von Herd nehmen und Eier-Mischung unter kräftigem Rühren dazugeben.
  7. Den Topf zurück auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze unter Rühren solange weiterkochen bis dich Masse andickt und eine Konsistenz wie Pudding hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend die Butter dazugeben und verrühren.
  8. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Eine Back-oder Tarteform (28 Ø Durchmesser) einfetten.
  10. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und noch einmal durchkneten. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas großer als die Backform ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teig dabei am Rand schön hochziehen.
  11. Nun die Creme auf den Teig geben und glattstreichen. Darüber die Aprikosen-Marmelade verstreichen.
  12. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und als Deckel über die Creme legen.
  13. Pinienkerne darübersteuen und die Torta für ca. 50 Minuten in der Ofenmitte backen.
  14. Evtl. zum Backende mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.
  15. Nach dem Backen richtig abkühlen und vor der Servieren großzügig mit Puderzucker bestreuen.
NOTIZEN
  1. Zeitangabe ohne Kühl- und Ruhezeiten.
Adapted from Vesna´s süße Welt
Adapted from Vesna´s süße Welt
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Torta della nonna pinterstpost

 

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Martina
    10. Mai 2020

    Dein Kuchen passt ja heute wirklich perfekt – und sieht zum Anbeißen lecker aus! Danke für das tolle Rezept! Liebste Grüße von Martina

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Das freut mich sehr, liebe Martina 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    Sylvia von Brotwein
    10. Mai 2020

    Deine Torta della nonna sieht verdammt gut aus! Bitte ein Stück hierher für die Kaffeetafel! Lieben Gruß Sylvia

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Oh, sorry! Kaffeezeit ist ja nun eindeutig vorbei. Dabei hätte ich dir sehr gerne mit dir geteilt 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  3. Leave a Reply

    Conny
    10. Mai 2020

    Liebe Tina,
    Omas Rezepte sind einfach die Besten – und das scheint in Italien auch nicht anders zu sein. 😉 Dein Kuchen sieht einfach köstlich aus und ich hätte davon heute Nachmittag zu gerne ein Stück auf meinem Kuchenteller. Du lieferst nicht zufällig?
    Herzlichst, Conny

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Hallo Conny,
      ist das nicht überall so? Ich glaube schon…Wenn ich die Kommentare so überfliege, starte ich wohl demnächst mal eine Liefertour durch ganz Deutschland und dann bekommst du natürlich ein besonders großes Stück 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Gabi
    10. Mai 2020

    Oh, ganz mein Beuteschema – ich mag solche Kuchen mit subtilen Aromen.. Und wenn du losfährst, Kuchen zu Conny zu bringen, dann komme doch bitte auch hier vorbei 😉

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Hey Gabi,
      ein echter Oma-Kuchen halt. Einfach und lecker. Und klar, bei der nächsten Liefertour bringe ich natürlich auch dir ein Stück vorbei 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Ina Apple
    10. Mai 2020

    Wow! Der Kuchen sieht echt mega aus! Kannst du mir nicht ein Stückchen rüberschicken? Ich halte das auch immer nicht aus, wenn ich auf das Abkühlen des Kuchens warten muss.. Deiner wäre ja schon bereit zum genießen… 😉
    Liebe Grüße, Ina

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Danke liebe Ina,
      stimmt wohl, meine Torta ist schon bereit zum Genießen. Ich schicke dir natürlich gerne eins rüber.
      Herzliche Grüße
      Tina

  6. Leave a Reply

    Daniela
    10. Mai 2020

    Hmm alles was süß ist liebe ich…. und ich fürchte an deiner Torta della nonna komme ich auch nicht vorbei. Lecker!! LG Dani

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Hallo Daniela,
      jo, das könnte schwierig werden…die Torta ist nämlich echt yummi 😉 .
      Liebe Grüße
      Tina

  7. Leave a Reply

    Volker
    10. Mai 2020

    Hallo Tina,

    da würde ich direkt zugreifen. Hast Du noch ein Stück über?

    LG Volker

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Hallo Volker,
      hätte ich noch etwas da, würde ich dir glatt etwas abgeben. Aber leider ist schon alles aufgegessen oder verteilt. Sorry!
      Liebe Grüße
      Tina

  8. Leave a Reply

    Kathrina
    11. Mai 2020

    Der perfekte Kuchen zu Muttertag, aber auch ohne Anlass. Habe ich tatsächlich noch nie gegessen, aber von deinem würde ich mir gerne ein Stück mopsen.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Liebe Kathrina,
      stimmt das ist so ein Kuchen für alle Gelegenheiten. Du hast den wirklich noch nicht probiert? Dann hast du wirklich etwas verpasst. Nimm einfach ein Stück von mir…
      Herzliche Grüße
      Tina

  9. Leave a Reply

    Nadine | Möhreneck
    11. Mai 2020

    Liebe Tina,
    eine Torta della nonna darf in dieser Sammlung natürlich nicht fehlen. Die sieht ganz toll aus, da schnappe ich mir schnell ein Stückchen.

    Liebe Grüße
    Nadine

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Mai 2020

      Hallo Nadine,
      freut mich sehr, dass auch dir die Torta gefällt. Es war wieder ein schönes Event mit richtig tollen Rezepten.
      Liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      15. Mai 2020

      Hallo Caroline,
      wie schön, dass dir meine Muttertags-Idee auch gut gefällt 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  10. Leave a Reply

    Christian
    12. Mai 2020

    Liebe Tina,
    deine Torta della Nonne sieht mal wieder fantastisch aus.
    Schon probiert, aber noch nie selbst gebacken. Das wird sich jetzt ändern. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Christian

    • Leave a Reply

      Tina
      15. Mai 2020

      Hallo Christian,
      dann weißt du ja schon, wie gut die Torta schmeckt 😉 . Nachbacken lohnt sich auf alle Fälle.
      Liebe Grüße
      Tina

  11. Leave a Reply

    Cake Confession
    14. Mai 2020

    Wow, Wahnsinn, die italienische Küche hat einfach so viel mehr zu bieten als Pizza und Pasta Das Rezept muss ich auch mal ausprobieren! 😛

    • Leave a Reply

      Tina
      15. Mai 2020

      Da hast du wohl recht 😉 . Na dann viel Spaß beim Backen und Genießen.
      Liebe Grüße
      Tina

  1. Delizie al Limone - leckere Zitronentörtchen | Mein wunderbares Chaos - […] Gnocchi Langsam kocht besser Hausgemachte Tagliatelle mit Tomaten-Ricotta-Sauce Küchenmomente Torta della nonna ninamanie Spaghetti a la…
  2. Pane di Altamura – italienisches Hartweizen Brot | volkermampft - […] Gnocchi Langsam kocht besser Hausgemachte Tagliatelle mit Tomaten-Ricotta-Sauce Küchenmomente Torta della nonna ninamanie Spaghetti a la Puttanesca Karambakarinas WeltLasagne…
  3. Hausgemachte Tagliatelle mit Tomaten-Ricotta-Sauce | Langsam kocht besser - […] Küchenmomente Torta della nonna […]
  4. Spaghetti a la Puttanesca - Italien zu Hause - Ninamanie - […] Küchenmomente Torta della nonna […]
  5. Ribollita - Toskanische Gemüsesuppe mit Bohnen - Brotwein - […] Gnocchi Langsam kocht besser | Hausgemachte Tagliatelle mit Tomaten-Ricotta-Sauce Küchenmomente | Torta della nonna ninamanie | Spaghetti a la…
  6. Focaccia mit Tomaten - Küchentraum & Purzelbaum - […] GnocchiLangsam kocht besser Hausgemachte Tagliatelle mit Tomaten-Ricotta-SauceKüchenmomente Torta della nonnaninamanie Spaghetti a la PuttanescaKarambakarinas Welt LasagneMein wunderbares Chaos Delizie…

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung