Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen

Zitronenkuchen mit Marzipan

Kuchen | 7. März 2018 | Von

„Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus“, so der Buchtitel von Virginia E. Wolff, für eine Limonade mag eine Zitrone ja vielleicht reichen…für diesen oberleckeren Zitronenkuchen braucht man dann doch zwei dieser gelben Zitrusfrüchte.

Als mich die liebe Lisa von Fräulein Löffel im letzten Dezember einlud, etwas zum Thema „Schneeweißer Januar“ als Gastblogger für ihren Blog zu backen, war ich natürlich sofort dabei! Das Problem war nur, im Januar gab es bei uns keinen Schnee, nix, nada, nicht eine Schneeflocke! Was nun? Das Ergebnis seht ihr, natürlich mit der freundlichen Zustimmung von Lisa, jetzt auch hier.

Zitronenkuchen mit Marzipan

Citronmåne ist definitiv mein Lieblings-Zitronenkuchen und ein absoluter Klassiker in seinem Herkunftsland Dänemark. Der Name bedeutet übersetzt Zitronenmond, ist aber auch bekannt als Lemon Moon Cake. Und was hat das mit dem Mond im Namen auf sich? Normalerweise wird der Zitronenguss auf dem Kuchen gelb eingefärbt, so dass er dann wie Mond aussieht. In Bäckereien oder Supermärkten bekommt man auch halbe Kuchen – also Halbmonde ;-).

Ich habe hier auf die Lebensmittelfarbe verzichtet, das Thema war ja „Schneeweißer Januar“ und außerdem sieht dieser gelbe Guss immer etwas „künstlich“ aus, finde ich jedenfalls. Nach Zitrone schmeckt der Guss ja trotzdem 🙂 .

Dänischer Zitronenkuchen mit Marzipan

Apropos schmecken, natürlich schmeckt dieser Kuchen frisch und fruchtig nach Zitrone, was ihn von anderen Zitronenkuchen unterscheidet ist das Marzipan, das mit im Teig verarbeitet wird. Die Kombination ist wirklich der absolute Hammer!

Lasst euch nicht vom Rezept mit zwei Teigen abschrecken, die sind in ein paar Minuten zubereitet, werden vermengt und dann geht´s schon ab in den Ofen. Total easy – versprochen!

Lemon Moon Cake

Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Kuchen inzwischen gebacken habe, denn jeder, aber wirklich jeder der ihn probiert hat, war begeistert – kein Wunder, wer mag schon keinen Zitronenkuchen???

Falls ihr Zitronenkuchen liebt, aber kein Marzipan mögt, hätte ich hier das passende Rezept für euch 😉 .

unterschrift bei about me

 

 

Citronmåne - Dänischer Zitronenkuchen
Zitronenkuchen wie in Dänemark
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
ZUTATEN
Teig 1
  1. 85 g Zucker
  2. 125 g Marzipan
  3. 50 g Butter, Zimmertemperatur
  4. 1 Ei
Teig 2
  1. 250 g Butter, Zimmertemperatur
  2. 125 g Puderzucker
  3. 125 g Zucker
  4. 1 TL Vanilleextrakt
  5. 4 Eier
  6. 1 Eigelb
  7. 65 g Speisestärke
  8. 190 g Mehl
  9. 1 Bio- Zitrone (Abrieb und Saft)
Zitronenglasur
  1. 150 g Puderzucker
  2. 1 Bio- Zitrone (Abrieb und 1/2 Zitronensaft)
  3. 1 TL Vanilleextrakt
ZUBEREITUNG
  1. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen.
  3. Für den ersten Teig Zucker und Marzipan mit den Händen verkneten. Danach die Butter stückchenweise dazugeben und einarbeiten. Zum Schluß das Ei dazugeben und ebenfalls vermengen, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Teig beiseitestellen.
  4. Nun den zweiten Teig herstellen. Dazu Butter, beide Zuckersorten und Vanille cremig rühren.
  5. Die restlichen Eier und das Eigelb einzeln zugeben. Jedes Ei sollte sich mit den Zutaten verbunden haben, bevor das nächste zugegeben wird.
  6. Speisestärke und Mehl in einer separaten Schüssel mischen, auf den Teig sieben und vorsichtig mit einem Küchenspachtel oder Holzlöffel unterheben. Zitronensaft und -abrieb zugeben und ebenfalls unterheben.
  7. Jetzt den Marzipan-Butter-Teig dazugeben und nur solange verrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben.
  8. Nun denTeig in die Backform füllen, glattstreichen und für ca. 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!)
  9. Nach der Backzeit den Kuchen aus der Form lösen und auskühlen lassen.
  10. Die Hälfte der Zitronenschale fein abreiben, die andere Hälfte in Zesten für die Deko abziehen. Getrennt und auf kleinen Tellern zur Seite stellen.
  11. Für den Zitronenguss Puderzucker mit dem Saft einer 1/2 Zitrone zu einer dickflüssigen Masse glattrühren, Vanilleextrakt und die fein geriebene Zitronenschale dazugeben und verrühren. Wenn die Masse zu flüssig ist, einfach etwas Puderzucker dazugeben. Sollte sie zu dickflüssig sein, etwas Zitronensaft oder Wasser zugeben.
  12. Die Glasur auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und mit Zitronenzesten dekorieren. Die Glasur komplett trocknen lassen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>