Mutzenmandeln aus Ur-Omas Backbuch

Mutzenmandeln nach einem alten Familien-Rezept

Jetzt wird es wird es richtig traditionell! In dem Koch-und Backbuch von 1928 habe ich das Rezept entdeckt, nach dem meine Ur-Oma Alwine und später auch meine Oma zu Weihnachten Mutzenmandeln gebacken haben. Ich weiß, im Rheinland gibt es die Mutzen typischerweise zu Karneval. Bei uns gab es die immer in der Weihnachtszeit.

Für mich auf jeden Fall ein Rezept, mit dem ganz viele schöne Kindheits-Weihnachtserinnerungen verbunden sind. Deshalb dürfen diese kleinen, in Fett ausgebackenen Teilchen auch bei meinen Weihnachtsrezepten auf dem Blog nicht fehlen.

Mutzenmandeln Familienrezept

Wer keine Mutzenmandel-Ausstechform hat, sollte sie sich für ein paar Euro zulegen. Das spart wirklich viel Zeit und ist gut investiertes Geld. Denn Mutzenmandeln macht ihr garantiert jedes Jahr wieder! Natürlich geht es auch ohne Form. Mit einem Teelöffel Teig abstechen und zu einer zu einer Kugel rollen, danach zu einer länglichen Mandel mit einer kleinen Spitze daran formen.

Und weil ich so begeistert von diesen kleinen Dingern bin, bringe ich das Rezept auch zum Blogevent „Weihnachten ist überall“ der lieben Charlotta und ihrem Blog Charlottas Küchentisch anlässlich des 2. Blog-Geburtstages mit. Herzlichen Glückwunsch, liebe Charlotta!

weihnachtsevent_kreide

Mutzenmandeln
Serves 50
Es geht doch nichts über (Ur-)Omas Rezepte!
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Total Time
35 min
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Total Time
35 min
Zutaten
  1. 50 g Butter
  2. 115 g Zucker
  3. 2 Eier
  4. 340 g Mehl
  5. 1TL Backpulver
  6. 2 EL Rum oder Cognac
  7. 750 g Weißes Speisefett zum Ausbacken
  8. Zucker zum Wälzen
Zubereitung
  1. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben und mischen.
  2. Zucker, Butter, Eier und Rum (oder Cognac) dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. In Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  4. Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen und mit der Mutzen-Mandelform kleine mandelförmige Plätzchen ausstechen.
  5. Das Speisefett in einem Topf erhitzen und die Mutzenmandeln goldgelb ausbacken (3-5 Minuten). Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. In noch heißem Zustand in Zucker wälzen.
Notizen
  1. Man kann die Mutzenmandeln auch in einer Zucker-Zimt-Mischung wälzen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Charlotta
    8. Dezember 2016

    Hallo Tina, du hast recht. Traditioneller geht es nicht. Hab vielen Dank für diese süße Leckerei zu meinem Blogevent. Ich drücke dir die Däumchen.
    Liebe Grüße
    Charlotta

    • Leave a Reply

      Tina
      8. Dezember 2016

      Hallo Charlotta,
      wie schön, dass dir das Rezept gefällt. Gratulation auch zu diesem tollen Event.

      Liebe Grüße

      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      9. Dezember 2016

      Dankeschön 🙂 …und lecker sind die!

      Liebe Grüße

      Tina

  2. Leave a Reply

    Beate
    11. Dezember 2016

    Liebe Tina,
    grosses Lob für dieses tolle Rezept. Es werden Kindheitserinnerungen wach und auch
    meine Familie ist so begeistert, daß ich gliech heute nachmittag nochmal backen darf.
    Das nächste Mal dann gleich doppeltes Rezept.
    Achtung – Suchtgefahr !!!!!! 🙂
    Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und
    einen guten und gesunden Start ins neue Jahr.
    Liebe Grüsse
    Beate

    • Leave a Reply

      Tina
      11. Dezember 2016

      Hallo Beate,
      das freut mich riesig! Ist doch zu schade, wenn die tollen, alten Rezepte in Vergessenheit geraten würden. Und was uns als Kind geschmeckt hat, schmeckt unseren Kindern meistens auch :-).
      Wenn du Lust, hast schick mir gerne ein Foto von deinen Mutzenmandeln. Ich freue mich immer so, wenn jemand meine Rezepte ausprobiert. Natürlich nur wenn du möchtest, würde ich das dann unter Copycake auf den Blog laden. War nur so eine Idee und nur, wenn du Lust und Zeit dazu hast 😉 .
      Würde mich freuen, wenn du öfter mal rein schaust. Ich backe zwischendurch immer mal was von Omas Rezepten :-).

      Danke für die lieben Worte und für dich ebenfalls eine stressfreie Adventszeit, schöne Weihnachten im Kreise der Familie und einen guten Rutsch.

      Herzliche Grüße

      Tina

  1. "Weihnachten ist überall" - Zusammenfassung und Gewinner - Charlottas Küchentisch - […] Mutzenmandeln von Küchenmomente […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>