Kakao-Waffeln mit Mascarpone-Joghurt und Früchten

Waffeln mit Kakao, Joghurt und Früchten

Frühstück | 13. Januar 2019 | Von

(Werbung/Markennennung)

Mein erstes Waffelrezept auf dem Blog – endlich! Nach über zweieinhalb Jahren Backblog wird das aber auch höchste Zeit! Geplant war es sowieso, in diesem Jahr Waffel-Rezepte in den Blog mit aufzunehmen. Deshalb habe ich mir zu meinem Geburtstag nächste Woche ein neues Waffeleisen gewünscht 🙂 .

Waffeln mit Mascapone-Joghurt und Früchten

Warum es jetzt „schon“ ein solches Rezept gibt, ist reiner Zufall. Falls ihr mir auf Facebook und/oder instagram folgt, habt ihr wahrscheinlich schon dieses Bild gesehen:

Überraschungspaket Weihenstphan

Ich habe nämlich Anfang der letzten Woche dieses tolle Überraschungspaket von der Molkerei Weihenstephan erhalten! Neben den frischen Zutaten, die in einer extra Kühltasche geliefert wurden, enthielt das Paket noch 3 Portionen Porridge von 3Bears und das Waffeleisen Waffle Maker FDK2 von Krups. Hammer, oder? Genau dieses Waffeleisen stand übrigens auf meiner Geburtstags-Wunschliste 😉 ….

Die Zutaten waren genau auf das Rezept der Gewürz-Kakao-Waffeln mit Mascarpone Joghurt abgestimmt. Eins von vielen leckeren Rezept-Ideen auf der Website der Molkerei Weihenstephan. Klar, dass ich dieses Rezept dann auch gleich ausprobiert habe.

Zutaten Kakaowaffeln

Allerdings habe das Lebkuchengewürz aus dem Original-Rezept gegen geriebene Tonkabohne ersetzt.

Tonkabohne gerieben

Jetzt so kurz nach Weihnachten war mir irgendwie nach einer anderen Geschmacksrichtung. Ihr könnt alternativ aber auch z. B. Zimt nehmen, Zimt geht immer! 

Der Teig war schnell zusammengerührt. Der Mascarpone-Joghurt mit Zitronen-Abrieb verrührt und die Früchte vorbereitet. Zeit, das neue Waffeleisen auszuprobieren!

Krups Waffle Maker FDK2

Was soll ich sagen? Klappt wunderbar! Zwei Esslöffel Teig auf jede Seite und zack ungefähr 3 Minuten später hat man zwei goldbraune Waffeln. So und nicht anders stelle ich mir das vor….(okay, hier auf dem Bild sind es erst 2 Minuten 😉 ).

Waffeln im Waffeleisen

Die Waffeln habe ich dann meinen Männern, wie im Original vorgeschlagen, mit Mascarpone-Joghurt und Früchten (bei mit Kiwis, Blutorangen, Granatapfelkerne und Physalis) angerichtet und mit Kakaopulver bestäubt, zum Frühstück serviert. Feine Sache!

Kakao-Waffeln mit Tonkabohne

Die Waffeln sahen nicht nur toll aus, sie schmeckten auch wirklich richtig gut. In dieser Kombination kann ich mir die Waffeln sowohl am Wochenende zum Frühstück als auch statt Kuchen nachmittags vorstellen. Waffeln schmecken halt immer 🙂 !

unterschrift

 

 

Herzlichen Dank an die Molkerei Weihenstephan, die mir die o.g. Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Kakao-Waffeln mit Mascarpone-Joghurt und Früchten
Serves 10
Ob zum Frühstück oder statt Kuchen - frische Waffeln schmecken immer!
Write a review
Print
Prep Time
25 min
Cook Time
15 min
Prep Time
25 min
Cook Time
15 min
ZUTATEN
  1. 200 g weiche Butter (hier Weihenstephan Butter)
  2. 150 g Zucker
  3. Salz
  4. 3 Eier
  5. 300 g Mehl
  6. 1 Tonkabohne, fein gerieben
  7. 1/2 TL Backpulver
  8. 250 ml Kakao (hier Weihenstephan Haltbarer Kakao)
  9. 400 g Mascarpone-Joghurt, fein gesüßt (hier von Weihenstephan)
  10. 1,5 TL geriebene Zitronen- oder Orangenschale (nach Belieben)
  11. 400 g Früchte nach Saison, hier Kiwi, Physalis, Blutorangen-Filets und Granatapfel
  12. Kakaopulver zum Bestäuben
ZUBEREITUNG
  1. Butter mit Zucker, einer kleinen Prise Salz und 1 TL Zitronenabrieb (oder Orangenabrieb) in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Die Eier trennen und die Eidotter einzeln unter die Butter rühren.
  3. Mehl und Backpulver in eine separate Schüssel geben. Die Tonkabohne fein reiben, zum Mehl geben und alles gründlich mischen.
  4. Mehl-Mischung und Kakao abwechselnd (in drei Portionen) zur Butter-Ei-Masse geben und unterrühren.
  5. Die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben. Schüssel abdecken und ungefähr 30 Minuten ruhen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Mascarpone-Joghurt mit Zitronen-Abrieb nach Belieben verrühren. Früchte vorbereiten (waschen, schälen, in Stücke schneiden).
  7. Ein Waffeleisen vorheizen. Pro Waffel 2 EL Teig in das heiße Waffeleisen geben. Waffeleisen schließen und die Waffeln goldbraun backen lassen. Das dauert ca. 3 Minuten (je nach Waffeleisen). So lange wiederholen, bis der Teig verbraucht ist, bei mir hat der Teig für 10 Waffeln gereicht.
  8. Die fertigen Waffeln warm servieren oder auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit dem Joghurt und Früchten servieren.
  9. Wer mag, kann noch Kakaopulver über die mit Joghurt und Früchten angerichteten Waffeln stäuben.
NOTIZEN
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeit.
Adapted from Weihenstephan Molkerei
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Kakao-Waffeln mit Joghurt und Früchten

 

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Patricia
    13. Januar 2019

    Mhhh, davon könnte ich jetzt welche zum Frühstück verdrücken 🙂

    Liebe Grüße
    Patricia

    • Leave a Reply

      Tina
      13. Januar 2019

      Hallo Patricia,
      es sind noch zwei Waffeln da – wenn dich dich beeilst klappt es zum Kaffee 😉 .
      Liebe Grüße und hoffentlich bis bald

      Tina

  2. Leave a Reply

    Melanie
    27. Januar 2019

    Hallo Tina, ich habe selten soooooooooo leckere Waffeln gegessen und die Creme dazu mit frischem Obst… Einfach nur mega gut. Danke für das Rezept.

    • Leave a Reply

      Tina
      27. Januar 2019

      Hallo Melanie,
      uiii das freut mich aber 🙂 ! Danke für das liebe Feedback. In der Kombination haben wir sonst auch noch keine Waffeln gegessen und sind seitdem total begeistert.

      Liebe Grüße
      Tina

Leave a Comment toTina

Impressum | Datenschutzerklärung