Haferflockenmehl-Cookies mit Schokostückchen (in Kooperation mit Hafer – Die Alleskörner)

Haferflockenmehl Cookies mit Schokolade

Cookies / Kekse | 27. Oktober 2016 | Von

Vor einigen Tagen habe ich ein Testpaket von Hafer Die Alleskörner erhalten und endlich bin ich dazugekommen, das erste Produkt daraus zu testen.

Testpaket Hafer Die Alleskörner

Aber vorher stelle ich euch kurz meinen neuen Kooperationspartner vor. Hafer Die Alleskörner ist eine Gemeinschaftskampagne der deutschen Hafermühlen im Verband der deutschen Getreideverarbeiter und Stärkehersteller, die auf ihrer Web– und Facebook-Seite darüber aufklären, wie gesund und lecker Haferprodukte sind. Außerdem findet ihr dort auch viele tolle Rezeptvorschläge.

Ich war besonders neugierig auf das Haferflockenmehl , denn das kannte ich bis dahin noch  gar nicht. Also habe ich bei diesen Cookies ausschließlich dieses Mehl verwendet und bin wirklich begeistert.

Man hat den kerningen Haferflockengeschmack und die Cookies sind auch nach Tagen noch knackig ohne trocken zu werden.

Mehr über die Initiative und weitere leckere Rezeptideen aus Haferprodukten findet ihr natürlich demnächst auch hier.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Dieser Beitrag enthält Werbung

 

Haferflockenmehl-Cookies mit Schokostückchen
Serves 40
Leckere Cookies aus Haferflockenmehl
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
11 min
Total Time
26 min
Prep Time
15 min
Cook Time
11 min
Total Time
26 min
Zutaten
  1. 130 g weiche Butter
  2. 90 g Zucker
  3. 90 g Brauner Zucker
  4. 1 Ei
  5. 1 ½ Teelöffel Vanille-Extrakt
  6. ¾ Teelöffel Backpulver
  7. ¾ Teelöffel Salz
  8. 300 g Haferflockenmehl
  9. 200 g Schokoladenstückchen
Zubereitung
  1. Die Butter mit beiden Zuckerarten cremig rühren.
  2. Ei und Vanille dazugeben. Weiterrühren bis sich alles verbunden hat.
  3. Haferflockenmehl sieben und mit Salz und Backpulver mischen.
  4. Dann die trockenen Zutaten zu der Butter-Ei-Masse geben und kurz verrühren.
  5. Um Schluß die Schokoladen-Stückchen unterheben.
  6. Achtung! Der Teig ist klebriger als „normaler“ Cookie-Teig.
  7. Die Teigmasse in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  8. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  9. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  10. Den Teig zu in 4 Stücke teilen und Rollen daraus formen. Mit einem scharfen Messer, 1 cm breite Scheiben abschneiden und auf das Backblech legen.
  11. Die Cookies laufen nicht wirklich auseinander, so dass man ca. 20 Stück auf ein Blech bekommt.
  12. Backzeit ca. 10-12 Minuten (die Cookies sind fertig, wenn der Rand goldbraun wird).
  13. Nach dem Backen 5 Minuten auf dem Backblech liegen lassen, erst dann zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Kühlzeit.
  2. Wer seine Cookies süß mag, nimmt nur 1/2 Teelöffel Salz.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Die Backschwestern
    5. Januar 2017

    Hallo Tina,
    vielen Dank für das schöne Rezept mit unserem Haferflockenmehl 🙂 und weiterhin viel Spaß beim (Food-)Bloggen.
    Backschwester Anette

    • Leave a Reply

      Tina
      5. Januar 2017

      Hallo Anette,

      freut mich, dass euch das Rezept auch so gut gefällt wie mir. Ich bin begeistert von euren Produkten und würde diese jederzeit wieder verwenden und natürlich auch erwähnen.

      Liebe Grüße

      Tina

  2. Leave a Reply

    Patricia
    5. Februar 2017

    Auch deine Haferflockenmehl-Cookies waren der Renner. Die habe ich ja bei mir ausprobiert, aber noch ein paar zurückbehalten und sie meiner Familie mitgebracht, damit sie auch probieren können. Auch ihnen haben die Cookies super geschmeckt und wenn man es nicht weiß, merkt man auch keinen Unterschied zu herkömmlichen Cookies! : )

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Leave a Reply

      Tina
      9. Februar 2017

      Hallo liebe Patricia,
      sorry, für die späte Antwort. WIe du vielleicht über Insta mitbekommen hast, hat mich die Grippe tagelang außer Gefecht gesetzt 🙁 .
      Ich freue mich immer sehr darüber, wenn sich jemand die Mühe macht, einen Kommentar auf dem Blog zu hinterlassen. Besonders natürlich, wenn er so positiv ist wie deiner 🙂 .
      Danke und liebe (aber noch vergrippte) Grüße,

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>