Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen

Apfel-Quark-Bällchen aus dem Ofen

Gebäck / Minis / Pralinen | 4. Februar 2018 | Von

*Unbezahlte Werbung, da Verlinkung von Personen/ Websites

So, es folgt eine weitere Premiere für mich! Ab sofort werde ich regelmäßig bei den Foodblog-Partys von Lecker für jeden Tag mitmachen. Das ist eine kleine aber feine Facebook-Gruppe von Foodbloggern, bei der die Mitglieder einmal monatlich zu einem bestimmten Thema Rezepte vorstellen. Da ich ja keinen Food- sondern einen Backblog habe, werde ich allerdings nicht bei allen Partys dabei sein.

Banner

Ein Rezept zum Thema „Schnelle Rezepte“ zu finden, fiel mir nicht schwer. Ich bin ja ein Fan von leckeren Sachen, für die man nicht zwingend stundenlang in der Küche stehen muss. WIe zum Beispiel diese leckeren Apfel-Quark-Brötchen – für die benötigt ihr gerade mal 30 Minuten. Außerdem passen sie optimal in die Karnevalszeit 🙂 .

Frisch aus dem Backofen Apfel-Quark-Brötchen

Wie bei Jamie Olivers 30-Minuten-Küche sollte man alle Zutaten und Utensilien bereit gelegt haben und der Backofen vorgeheizt sein. Während die Küchenmaschine alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verknetet, kann die Apfelfüllung schon vorbereitet werden. Der Teig wird ausgerollt und dann geht´s ans Ausstechen. Bei der Teigmenge erhält man 10 Brötchen, also werden 10 Kreise ausgestochen.

Make off Apfel-Quark-Brötchen

Je ein Löffel der Apfel-Füllung auf die Kreise geben, die Ränder des Teigs zusammendrücken und zu Kugeln formen.

Making of Apfel-Quark-Brötchen

Die Brötchen können Dank des Backpulvers direkt in den vorgeheizten Backofen. Nach 18-20 Minuten, wenn die Brötchen goldbraun sind, werden sie direkt mit geschmolzener Butter bestrichen und in Zimtzucker gewälzt. Das war´s schon 🙂 !

Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen

Jetzt können die Apfel-Brötchen schon serviert werden, denn sie schmecken ofenfrisch und lauwarm am allerbesten. Natürlich schmecken sie auch noch kalt, aber was gibt es Schöneres als ofenfrisches Gebäck?

Auch die Blogger-Kollegen haben tolle, schnelle Rezepte für euch. Schaut unbedingt mal bei ihnen vorbei:

 
Franziska von LiebDings: Käsefondue
Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing
Martina von Kinderkuecheundso: Cremiges Avocado-Pesto
Stephie von kohlenpottgourmet: 30 Minuten Erdnuss-Nudel-Suppe mit Pak Choi und Limette
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Rote Linsensuppe
Anastasia von Papilio Maackii: Quinotto mit Champignons
Marie-Louise von Küchenliebelei: Salat mit Cranberry-Dressing und Hackbällchen
Gülsah von Sommermadame: Schnelle Nudeln mit Avocado und Tomaten
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Gefüllte Pfannkuchen
Alexa von Keks & Koriander: Jerusalemteller mit Putenfleisch und Hummus
Rebecca von Sansanrebecca: Gabelbissen ‒ Omas Kaffeekekse
Kathleen von Kathys Küchenkampf: Gemüsepuffer mit Kräuterquark
Susan von Labsalliebe: Vavishka
Silke von Blackforestkitchen: Schwarzwald-Pizza
Christina von krimiundkeks: Schnelle Apple-Pie-Cookies
Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Pekannuss-Schoko-Cookies
Jill von Kleines Kuliversum: Grünes Thaicurry mit Gemüse
Frances von carry on cooking: Gegrilltes Käsetoast „Italien Style“
Sylvia von Fränkische Tapas: Leberkäse mit Spinat und Spiegelei
Silke von Silkes Welt: Schnelle Crownuts

unterschrift bei about me

 

 

Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen
Serves 10
Ofenfrisch ein echter Genuss!
Write a review
Print
Prep Time
12 min
Cook Time
18 min
Total Time
30 min
Prep Time
12 min
Cook Time
18 min
Total Time
30 min
ZUTATEN
  1. 300 g Mehl
  2. 1 P. Backpulver
  3. 70 g Zucker
  4. 1 P. Vanillezucker
  5. 1 Prise Salz
  6. 1 Ei
  7. 6 EL Öl
  8. 150 g Magerquark
FÜLLUNG
  1. 250 g säuerliche Äpfel
  2. 1 EL Zitronensaft
  3. 1 EL Zucker
AUSSERDEM
  1. 2 EL Butter, geschmolzen
  2. 80 g Zucker
  3. 1 TL Zimt
ZUBEREITUNG
  1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Direkt mit Zitronensaft und Zucker mischen.
  5. Den Teig auf einer sauberen Arbeitsfläche ausrollen und insgesamt 10 Kreise von ca. 8 cm Durchmesser (z.B. mit einem Glas oder Dessertring) ausstechen.
  6. Je 1 Löffel der Apfelfüllung mittig auf die Teigkreise geben und mit den Händen verschließen. Zu Kugeln formen mit dem Teigschluss nach unten auf das Backblech setzen.
  7. Backzeit: 18-20 Minuten im unteren Ofendrittel.
  8. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen.
  9. Zucker und Zimt gründlich in einer kleinen Schale mischen.
  10. Die heißen, goldbraunen Brötchen nach direkt dem Backen mit der geschmolzenen Butter einstreichen und im Zimtzucker wälzen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Chrissy
    4. Februar 2018

    Das sieht mal lecker aus – vor allem diese fruchtige Füllung… Die Brötchen kommen auf die „to bake“-Liste!
    LG Chrissy

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Chrissy,
      vielen Dank für den lieben Kommentar! Wahrscheinlich ist deine „to bake“-Liste genauso lang wie meine 😉 , aber es freut mich total, dass meine Brötchen jetzt auch darauf stehen.
      Lass mich gerne wissen, wie sie dir geschmeckt haben.

      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    Stephie
    4. Februar 2018

    *omnomnom*- was sehen die lecker aus !! Werde ich ausprobieren und den Zucker ersetzen.
    Tolles Rezept !
    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Stephie,
      oh, das freut mich 🙂 . Berichte mir gerne mal von deiner Version der Apfel-Quark-Brötchen.
      Liebe Grüße
      Tina

  3. Leave a Reply

    Marie-Louise
    4. Februar 2018

    Schön, dass Du dabei bist! Ein tolles Rezept hast Du zum Einstieg dabei! Gerade bei diesem kalten Wetter (hier liegt Schnee!), wäre das genau das Richtige jetzt!

    Liebe Grüße
    Marie-Louise

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Marie-Louise,

      na zum Einstieg habe ich mir natürlich besonders Mühe gegeben 😉 ! Spaß beiseite, vielen Dank für die lieben Worte und herzlichen Dank für die Aufnahme. Ihr seid eine tolle Truppe 🙂 !

      Liebe Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Ina Apple
    4. Februar 2018

    Also in diese fluffigen Teile würde ich jetzt gerne sofort reinbeissen! Und dann erst dieser Kern – yummy!! LG Ina

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Vielen Dank liebe Ina 🙂 !
      Und ja, die Brötchen sind wirklich yummy…

      Liebe Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Silke
    4. Februar 2018

    Hey, Du magst auch Jamie Oliver? Klasse, ich schätze ihn auch und die einfachen Rezepte. Auch Dein Rezept ist suuuuper! Vielen Dank, Silke

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Silke,

      klar mag ich Jamie Oliver (wer nicht?) 😉 . Einfach, schnell, lecker – das sind doch die besten Rezepte, oder?

      Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂

      Liebe Grüße
      Tina

  6. Leave a Reply

    Kathy Loves
    4. Februar 2018

    Mmh… die sehen toll aus und ich kann den Apfel quasi schon riechen *.*

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Kathy,
      vielen Dank für den lieben Kommentar – und ja, diese Apfel-Quark-Brötchen duften herrlich 🙂 …

      Liebe Grüße

      Tina

  7. Leave a Reply

    Keks und Koriander
    4. Februar 2018

    Oh, das klingt richtig gut! Mit der Apfelfüllung und gebacken finde ich das gleich viel ansprechender als Krapfen, die mir doch einfach jedesmal zu fettig und süß sind. Feine Idee und herzlich willkommen zur Foodblogparty 🙂
    Liebe Grüße, Alexa

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Liebe Alexa,
      ja ich mag Berliner und co. auch lieber aus dem Backofen. Deshalb mag ich diese Apfel-Quark-Brötchen auch so ;-).
      Ich freue mich, jetzt Teil eurer tollen Truppe zu sein.

      Liebe Grüße
      Tina

  8. Leave a Reply

    Silke H.
    4. Februar 2018

    Super leckere Brötchen, da krieg ich direkt Lust die nach zu backen. Und dann noch mit Äpfel und in 30 Minuten fertig, das ist perfekt ! Liebe Grüße Silke

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Liebe Silke,
      inzwischen hast du die Brötchen ja schon ausprobiert. Darüber freue ich mich ganz arg 🙂 ! Wie schön, dass sie euch auch so gut schmecken….

      Liebe Grüße in den Schwarzwald

      Tina

  9. Leave a Reply

    Gülsah
    4. Februar 2018

    Fantastisch! Und beim Reinbeißen sieht man die leckeren Äpfel. Ein tolles Rezept.

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Gülsah,

      danke für deinen lieben Kommentar.

      Liebe Grüße

      Tina

  10. Leave a Reply

    Susan
    4. Februar 2018

    Deine süßen fruchtigen Brötchen sehen zum Anbeissen lecker aus. Danke für das tolle Rezept
    Herzliche Grüße
    Susan

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Vielen Dank liebe Susan 🙂 !

      Liebe Grüße
      Tina

  11. Leave a Reply

    Jessi
    5. Februar 2018

    Dein Rezept passt sehr gut zu den bevorstehenden Karnevalstagen, ähnlich wie unsere „Apfelberliner“.

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Jessi,

      das stimmt – obwohl wir in Norddeutschalnd ja nicht so wirklich was mit Karneval am Hut haben… 😉

      Liebe Grüße

      Tina

  12. Leave a Reply

    Frances
    5. Februar 2018

    Liebe Tina, das Rezept klingt wunderbar und kommt gleich auf meine To-Do-Liste. Für gefüllte Naschereien bin ich immer zu haben 😉

    Liebe Grüße, Frances

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Frances,
      wie schön, dass ich mit meinem Rezept deinen Geschmack getroffen habe 😉 !
      Lass mich gerne wissen, wie sie dir geschmeckt haben.

      Liebe Grüße
      Tina

  13. Leave a Reply

    Anastasia
    5. Februar 2018

    Ohhh wie lecker! Das ist einfach die perfekte Alternative zu Hefeteig, der eben nicht in 30min schon fertig ist. Muss ich auf jeden Fall ausprobieren 🙂 Vielleicht sogar mit Kirschfüllung, yumm!
    Liebe Grüße, Anastasia

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Hallo Anastasia,
      genau. Auch wenn ich Hefeteig liebe, ist diese Version eine schnelle, leckere Alternative. Deine Idee mit der Kirschfüllung ist super! Das werde ich auch mal ausprobieren. Lass mich gerne wissen, wie dir die Kirsch?-Quark-Brötchen geschmeckt haben.

      Liebe Grüße

      Tina

  14. Leave a Reply

    FaBa-Familie aus Bamberg
    5. Februar 2018

    Liebe Tina,
    die Brötchen sehen richtig fluffig aus.
    Sicherlich schmecken sie auch klasse, wenn die Äpfel grob geraspelt sind.
    Liebe Grüße Marie

    • Leave a Reply

      Tina
      6. Februar 2018

      Vielen Dank liebe Marie!

      Äpfel raspeln ist eine super Idee – und geht auch noch schneller als schnippeln….

      Liebe Grüße

      Tina

  15. Leave a Reply

    Ronald Bayer
    6. Februar 2018

    Deine Apfel-Quark-Brötchen sind sehr originell und sehen lecker aus. Jetzt muss ich sie nur noch nachmachen, um das herauszufinden.
    LG Ronald

    • Leave a Reply

      Tina
      7. Februar 2018

      Hallo Ronald,

      vielen Dank. Dann lass mich mal wissen, ob sie dir geschmeckt haben 😉 .

      Liebe Grüße

      Tina

  16. Leave a Reply

    Sansanrebecca
    7. Februar 2018

    Oh tolles Rezept! Süße Brötchen oder Brote im Allgemeinen, da hab ich mich ja noch nie so richtig dran getraut! Werde ich aber mal ausprobieren! Danke fürs Rezept! Lg Sansanrebecca

    • Leave a Reply

      Tina
      7. Februar 2018

      Hallo Rebecca,
      dann sind diese Brötchen perfekt. Ohne Hefe, ohne Ruhezeiten – ratzfatz hast du deine ersten süßen Brötchen gebacken ;-).

      Liebe Grüße

      Tina

  17. Leave a Reply

    Elsa
    17. Februar 2018

    Ach wie cool ist das denn bitte…Brötchen direkt mit gesunder Füllung 😉
    Das sieht super aus und ist ne echt klasse Idee!
    Gnz liebe Grüße
    Elsa ♥

    • Leave a Reply

      Tina
      17. Februar 2018

      Liebe Elsa,

      tatsächlich gibt es diese Brötchen ziemlich oft bei uns. Alle lieben sie und sie sind so herrlich schnell gemacht.UND so essen die Jungs wenigstens mal Äpfel 😉 .

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

      Tina

  1. Vavishka - ein schnelles persisches Pfannengericht - Labsalliebe - […] von LiebDings: Käsefondue Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing Martina…
  2. Gabelbissen – Oma’s Kaffee-Kekse – Forksbiscuits – Grandma’s coffee biscuits – Sansanrebecca - […] von LiebDings: Käsefondue Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing Martina von Kinderkuecheundso:…
  3. 30 Minuten Erdnuss-Nudel-Suppe mit Pak Choi und Limette - - […] von LiebDings: Käsefondue Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing Martina von Kinderkuecheundso:…
  4. schnelle Crownuts, ein Gruß aus Big Apple. Mein Rezept auf Silkeswelt - […] Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen […]
  5. Rote Linsensuppe - Jessis Schlemmerkitchen.de - […] von LiebDings: Käsefondue Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing Martina von Kinderkuecheundso:…
  6. Jerusalemteller mit Putenfleisch und Hummus | Keks & Koriander - […] von LiebDings: Käsefondue Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing Martina von Kinderkuecheundso:…
  7. Cookies mit Schokolade und Pekannüssen | Küchenmomente - […] „Schnelle Rezepte“ gesehen habe! Da gab es noch viele weitere tolle Rezepte (klick hier), aber diese Cookies gingen mir…
  8. Gabelbissen – Oma’s Kaffee-Kekse – Sansanrebecca - […] von LiebDings: Käsefondue Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing Martina von Kinderkuecheundso:…

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung