Winter-Cantuccini

Cantuccini mit weihnachtlichen Zutaten

(Werbung/Markennennung)

Logo TizianoIch freue mich sehr, dass ich auch in diesem Jahr wieder den Online-Adventskalender meines Kooperationspartners TIZIANO Design & Emotions mit einigen Rezeptideen bestücken darf. Es lohnt sich übrigens, täglich ein Türchen dort zu öffnen, denn neben tollen Dekotipps und Weihnachtsrezepten winken auch Verlosungen und Rabatte….

Für das heutige Türchen habe ich einen italienischen Gebäck-Klassiker, die Cantuccini, mit winterlich-weihnachtlichen Zutaten wie Lebkuchen-Gewürz, Zimt, Nüssen und getrockneten Cranberries gebacken.

Winterliche Cantuccini

Die Zubereitung ist, genau wie beim Original, wirklich simpel. Zuerst werden alle Zutaten  zu einem glatten Teig verknetet, der dann zu Rollen geformt wird. Diese Rollen werden leicht flach gedrückt für 20 Minuten gebacken. Sobald die Rollen abgekühlt sind, werden sie leicht schräg in „Scheiben“ geschnitten, so bekommen sie die typische Cantuccini-Form.

Zubereitungsschritte Cantuccini Weihnachts-Version

Da Cantuccini ja doppelt gebacken werden, wandern die Scheiben  wieder auf das Backblech und werden bei reduzierter Temperatur weitere 20 Minuten fertig gebacken. So werden sie schön mürbe. 

Mürbe Cantuccini mit weihnachtlichen Zutaten

Ich habe diese Cantuccini als „Testlauf“ zum ersten Mal bereits Anfang November gebacken. Nach zwei Tagen war die Keksdose bereits leer. Mein Mann ist verrückt nach den Teilen! Inzwischen habe ich die dritte „Ladung“ gebacken. Mal mit getrockneten Aprikosen, mal mit Walnüssen. Alle Varianten sind superlecker und gerade zur Weihnachtszeit eine tolle Alternative zum Original.

unterschrift

 

 

Winter-Cantuccini
Serves 40
Der italienische Gebäck-Klassiker in der Winter-/Weihnachtsversion.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
ZUTATEN
  1. 130 g Mehl
  2. ¼ TL Backpulver
  3. ½ TL Zimt
  4. 1 ½ TL Lebkuchengewürz
  5. 1 Prise Salz
  6. 1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  7. 75 g brauner Zucker
  8. 1 P. Vanillezucker
  9. 1 Ei
  10. 1 EL kalte Butter (ca. 20 g)
  11. 75 g Pekannüsse, gehackt
  12. 75 g Mandeln, gehackt
  13. 60 g Cranberrys, getrocknet
ZUBEREITUNG
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Mehl, Backpulver, Gewürze und Zitronenabrieb mischen. Beide Zuckersorten dazugeben und verrühren.
  4. Das Ei mit einer Gabel verquirlen und dazugeben. Die kalte Butter in feinen Flocken geschnitten ebenfalls in die Schüssel geben. Alles mit dem Handrührer (Knethaken) zu einem krümeligen Teig verkneten.
  5. Die Cranberries in der Hälfte durchschneiden und zusammen mit den gehackten Nüssen und Mandeln zum Teig dazugeben und unterarbeiten. Den Teig aus der Schüssel nehmen mit den Händen glattkneten.
  6. Den Teig in 3 Stücke teilen und jeweils zu Rollen mit ca. 3 cm Ø formen. Die Rollen nebeneinander auf das Backblech setzten und für 20 Minuten in der Ofenmitte backen. Danach das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Rollen auf dem Blech abkühlen lassen.
  7. Den Backofen nicht ausschalten, sondern die Temperatur auf 140°C reduzieren.
  8. Jede Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden und diese auf den Schnittflächen wieder auf das Backblech legen. Falls der Teig beim Schneiden etwas auseinander fällt, einfach mit der Hand wieder leicht zusammendrücken. Beim zweiten Backen bekommen die Cantuccini ihre Stabilität.
  9. Das Backblech wieder in den Ofen schieben und die Cantuccini weitere 20 Minuten fertigbacken. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und anschließend in eine Keksdose legen. Dort hakten sie sich bis zu 4 Wochen.
TIPP
  1. Statt Cranberries kann man auch getrocknete Aprikosen, Mangos oder Äpfel verwenden. Oder probiert mal Walnüsse statt Pekannüsse.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Mürbes Gebäck mit winterlichen Zutaten

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Impressum | Datenschutzerklärung