Maracuja Kokos Cheesecake

Käsekuchen mit Maracujaspiegel und Kokos

Kuchen | 12. November 2016 | Von

Jetzt wird es tropisch! Naja zumindest geschmacklich.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich brauche auch im Winter zwischendurch mal den Sommer auf dem Teller.

Ich hätte da zum Beispiel diesen cremigen Cheesecake, dessen Boden aus Kokos-Zwieback besteht, im Angebot. Bedeckt wird er von einem Spiegel aus frischen Maracujas sowie Marajucasaft und den Rand habe ich mit Kokosflocken bestreut.

Einfach essen und genießen, egal wie das Wetter draußen ist.

Na, habt ihr auch Lust, euch auf ein Stück Sommerfeeling im Winter?

 

Maracuja-Kokos-Cheesecake
Cremiger Cheesecake mit tropischem Flair
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 45 min
Prep Time
45 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 45 min
Zutaten
  1. 180 g Kokos-Zwieback
  2. 80 g weiche Butter
  3. 2 P. Vanillepuddingpulver
  4. 4 EL Zucker
  5. 500 ml Milch
  6. 1 kg Magerquark
  7. 3 Eiweiß
  8. 1 Eigelb
  9. 6 Maracujas
  10. 100 ml Maracujasaft
  11. 1 EL Speisestärke
  12. 4 EL Kokosflocken
Zubereitung
  1. Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier belegen.
  2. Kokoszwieback im Mixer fein zerbröseln und mit der weichen Butter gut vermengen.
  3. Die Masse in die Form geben und mit einem Tortenheber oder großem Löffel fest andrücken.
  4. Die Form für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. 480 ml der Milch zusammen mit dem Puddingpulver und dem Zucker aufkochen. Etwas abkühlen lassen und den Quark in den warmen Pudding einrühren.
  6. Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben.
  7. Backofen auf 100 Grad vorheizen.
  8. Das Eigelb mit 20 ml Milch verrühren.
  9. Die Quarkmasse auf den Zwiebackboden geben, glatt streichen und das Eigelb mit einem Pinsel darauf streichen.
  10. Auf der untersten Schiene für 60 Minuten backen, danach den Backofen ausstellen und den Kuchen bei leicht geöffneter Ofentür im Backofen auskühlen lassen.
  11. Maracujas halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen. Zusammen mit dem Saft aufkochen. Stärke mit etwas Wasser glattrühren, die Masse andicken und abkühlen lassen. Danach auf dem ausgekühlten Boden gleichmäßig verteilen und glattstreichen.
  12. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  13. Vor dem Verzehr vorsichtig aus den Form lösen, die Ränder mit Kokosflocken verzieren und vorsichtig auf eine Tortenplatte stellen.
Notes
  1. Zeitangabe ohne Kühlzeiten.
Adapted from Sweet Dreams Januar/Februar 2016
Adapted from Sweet Dreams Januar/Februar 2016
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Andrea
    21. Dezember 2016

    Auch diesen Kuchen haben wir für die Firmung gemacht,hat auch der Blog begeisterte Mann entschieden 😉 .
    Wir haben ihn jedoch etwas abgeändert und nur Saft für die Glasur genommen und außen rum die kokosflocken weg gelassen. Ist aber auch super angekommen und die Oma, also meine Mama, wollte sofort das Rezept haben und ehrlich gesagt, ein besseres Kompliment kann es nicht geben!

    Also liebe Grüße liebe Tina und bis bald

    Deine Andrea

    • Leave a Reply

      Tina
      21. Dezember 2016

      Puh, da habe ich ja richtig Glück gehabt ;-)! Dann grüß mal die Oma, also deine Mama, ganz lieb von mir!
      Bis bald du Liebe!
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>