Mango Cupcakes mit Matcha-Topping

Sommerliche Cupcakes mit Mango und Matcha-Topping

Muffins / Cupcakes | 26. Juli 2017 | Von

Na, Lust auf etwas Exotik? Da habe ich heute genau das Richtige für euch 🙂 .

Diese Cupcakes mit Mangostücken, Mangosaft und Vanille schmecken herrlich fruchtig und sommerlich. Die kleinen Kuchen alleine sind schon ein Genuss.

Exotische Mango Cupcakes mit Matcha-Topping

Das Besondere ist hier allerdings das Topping. Eine Buttercreme mit Vanillepudding und grünem Tee, genauer gesagt Matcha-Tee. Alle Teetrinker unter euch werden diesen zu feinem Pulver verarbeiteten Tee aus Japan natürlich kennen. Inzwischen wird dieser Tee aber auch immer häufiger als Zutat beim Backen verwendet.

Cupcakes mit Mangos und grünem Tee-Topping von oben

Matcha-Tee hat eine intensiv grüne Farbe, ich habe hier allerdings nur einen Teelöffel unter die Creme gerührt, daher hat das Topping auch nur eine pastellgrüne Farbe. Natürlich hat der Tee auch einen Eigenschmack, der aber super mit der Buttercreme und den fruchtigen Kuchen mit Mangostücken harmoniert.

Fruchtige Mango-Cupcakes mit Matcha-Topping

Da mich das Topping farblich an eine Sommerwiese erinnert hat, habe ich noch schnell aus Fondant kleine Schmetterlinge ausgestochen.

Die Cupcakes kamen bei den Gästen richtig gut an. Geschmacklich wie auch optisch :-).

Die Schmetterlingsausstecher, die supersüßen Cupcake-Becher und Fondant (der oder das?) wurden mir freundlicherweise von Féerie Cake kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Und hier noch ein Bonbon für euch: Noch bis zum 15.08.2017 um 23:59 erhaltet ihr bei Féerie Cake mit dem Code PUNKTEHUNDE 10% Rabatt bei eurer Bestellung!

*Dieser Artikel enthält Werbung.

 

Mango Cupcakes mit Matcha-Topping
Serves 12
Exotische Cupcakes mit einem Topping aus grünem Tee.
Write a review
Print
Prep Time
25 min
Cook Time
25 min
Prep Time
25 min
Cook Time
25 min
ZUTATEN FÜR DEN TEIG
  1. 230 g Zucker
  2. 1 Prise Salz
  3. 2 Eier
  4. 130 ml Mangosaft
  5. 180 ml Sonnenblumenöl
  6. Mark einer Vanilleschote
  7. 200 g Mehl
  8. 7 g Backpulver
  9. 130 g Mango, in Stücke genschnitten
FÜR DAS TOPPING
  1. 250 ml Milch
  2. 15 g Vanillepudding-Pulver
  3. 1 TL Vanille-Extrakt
  4. 35 g Zucker
  5. 250 g zimmerwarme Butter
  6. 60 g Puderzucker
  7. 1 TL Matcha-Tee (Pulver)
FÜR DIE DEKO
  1. Etwas Fondant in Wunschfarbe
  2. Schmetterlingsausstecher
ZUBEREITUNG
  1. Zuerst für das Topping das Vanillepuddingpulver mit etwas Milch glattrühren. Restliche Milch mit der Vanille und dem Zucker aufkochen. Das angerührte Puddingpulver dazugeben, einrühren und eine Minute kochen lassen. Dabei ständig rühren. Die Masse auf einen flachen Teller geben und direkt mit Frischhaltefolie abdecken, damit keine Haut entsteht. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Muffinblech mit Förmchen auslegen oder einfetten.
  4. Für den Teig Zucker, Salz und Eier aufschlagen. Mangosaft, Öl und Vanille dazugeben und verrühren.
  5. Mehl und Backpulver mischen, auf die Masse sieben und vorsichtig unterheben.
  6. Zum Schluss noch die Mangostücke dazugeben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Teig in die Förmchen geben und für ca. 25 Minuten backen.
  7. Nach der Backzeit einige Minuten in der Form stehen lassen, danach die kleinen Kuchen aus den Form holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  8. Zur Fertigstellung des Toppings die Butter mit Puderzucker und dem Matcha-Tee ungefähr 10 Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen. Die abgekühlte Vanillemasse unter die Buttercreme rühren und in eine Spritztülle mit großer Sterntülle füllen.
  9. Das Topping kreisförmig auf die Kuchen spritzen.
  10. Wer mag, kann für die Deko noch etwas Fondant ausrollen und mit Schmetterlingsausstechern kleine Schmetterlinge ausstechen und auf das Topping setzen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>