Lemon Tarte

Lemontarte mit Baiser

Tartes / Pies | 22. Juni 2017 | Von

Es gibt ja Mürbeteig, der staubtrocken ist. Da kann die Füllung noch so lecker sein, irgendwie ist der Kuchengenuss doch arg minimiert, wenn der Rand und Boden immer mehr im Mund wird.

Es gibt aber auch feinen Mürbeteig, der einfach nur knusprig und richtig lecker ist. Da bleibt der Rand garantiert nicht auf dem Teller liegen! So wie bei dieser Lemon-Tarte zum Beispiel…

Lemon Tarte mit Baiser

Dieser Mürbeteig ist so knusprig, weil er gleich dreimal (bzw. viermal) in den Ofen darf. Zuerst wird er (mit Hülsenfrüchten bedeckt) blind gebacken, weiter geht es „oben ohne“ und anschließend mit der Zitronencreme. Wer den Baiser im Backofen bräunen lässt, schickt ihn dann noch ein viertes Mal in die Wärme.

Lemon Tarte - Zitroniger Genuss

Für die Zitronencreme werden gleich 3 Zitronen verarbeitet, sowohl der Saft als auch der Abrieb der Zitronenschalen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie wunderbar die Tarte duftet – vom Geschmack ganz zu schweigen 😉 .

Da ich noch die beiden Eiweiße übrig hatte, habe ich diese noch mit etwas Zucker steifgeschlagen und mit dieser Baisermasse den Rand verziert. Naja verziert ist vielleicht übertrieben, da meine Gäste bald vor der Tür stehen würden, habe ich mir keine großen Gedanken über Stern- oder Lochtüllen gemacht, sondern die Masse in einen Gefrierbeutel gefüllt, eine Ecke abgeschnitten und einfache Tupfen gespritzt.

Zironengenuss auf Mürbeteig - Lemon Tarte

Schöner geht ja immer, aber geschmacklich hat diese Tarte wirklich überzeugt, dass haben die leeren Kuchenteller eindeutig bewiesen 🙂 .

Lemon Tarte
Wer Mürbeteig und den frischen Geschmack von Zitronen mag, wird diese Tarte lieben!
Write a review
Print
Prep Time
40 min
Cook Time
55 min
Prep Time
40 min
Cook Time
55 min
Zutaten für den Mürbebteig
  1. 200 g kalte Butter
  2. 300 g Mehl
  3. 75 g Zucker
  4. 3 EL kaltes Wasser
Zutaten für die Zitronencreme
  1. 3 Bio-Zitronen
  2. 2 Eier
  3. 2 Eigelb
  4. 200 g Zucker
  5. 50 g Mehl
Zutaten für das Baiser
  1. 2 Eiweiß
  2. 100 g Zucker
Außerdem
  1. Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Zubereitung
  1. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit Mehl, Zucker und dem kalten Wasser zu einem glatten Teig verkneten (Knethaken). Den Teig in Klarsichtfolie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Tarteform (Durchmesser 26 cm) mit Hebeboden einfetten und mit Mehl bestäuben.
  4. Die Zitronen heiß waschen, trocknen, die Schale fein abreiben und die Zitronen auspressen.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig rund ausrollen (ungefähr 32 cm Durchmesser) und in die Tarteform legen. Den Rand andrücken und mit einem Messer die Kanten oben gerade anschneiden. Mit einer Gabel den Boden einige Male einstechen. Backpapier auf den Teig legen und Hülsenfrüchte zum Blindbacken darauf verteilen. Für 15 Minuten backen, danach das Backpapier samt Hülsenfrüchte vom Teig nehmen und weitere 10 Minuten backen.
  6. In der Zwischenzeit 2 Eigelb, 2 ganze Eier, Zitronenschale, 150 ml Zitronensaft und Zucker kräftig verrühren. Mehl unterrühren.
  7. Nach der Backzeit die Zitronenfüllung auf den Boden geben und weitere 15-20 Minuten weiterbacken.
  8. Danach die Tarte aus der Form lösen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  9. Inzwischen für das Baiser Eiweiß steifschlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Nach Belieben auf die Tarte geben und unter dem Grill (8-10 Minuten) des Backofens oder mit einem Küchengasbrenner leicht bräunen.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Wartezeit.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>