Kürbisbrot

Herbstliches Kürbisbrot

Allgemein, Brot / Brötchen | 26. Oktober 2017 | Von

Nachdem die erste Blogparade unseres BMO-Stammtisches (BMO für Blogger Münster-Osnabrück) im April zum Thema Möhren so ein großer Erfolg war und vor allem richtig Spaß gemacht hat, war klar, wir wiederholen das!

Heute, am internationalen Kürbistag, ist es endlich wieder soweit und ich freue mich riesig, denn wir haben viele tolle Rezepte rund um den Kürbis für euch! Hier ist also #pumpkinpower angesagt 😉 .

Banner #pumpkinpower

Mein Beitrag ist (schon wieder 😉 ) ein Brot, genauer gesagt dieses herrlich herbstliche Kürbisbrot. Der Duft von ofenfrischem Brot ist jedesmal wieder fantastisch und er macht es einem wirklich nicht leicht, abzuwarten bis es abgekühlt ist und man es endlich probieren kann!

Kürbisbrot

Die tolle Farbe bekommt der Teig durch den pürrierten Hokkaido-Kürbis, der dem Brot auch den typischen Kürbis-Geschmack verleiht. Genau richtig, nicht zu dominant, aber er ist auch nicht zu „überschmecken“.

Kürbisbrot mit Hokkaido_Kürbis

Wenn ihr Eiswürfel oder kaltes Wasser zusammen mit dem Teigling unten in den heißen Ofen stellt, erhält das Brot eine richtige schöne Kruste.

Bevor ihr jetzt aber den Backofen anschmeißt, solltet ihr euch unbedingt noch die genialen Kürbis-Rezepte meiner lieben Blogger-Kollegen ansehen. Ihr werdet begeistert sein!

Mit dabei sind dieses Mal:             

    •        

Also, dann viel Spaß beim Stöbern, Ausprobieren und Genießen….

unterschrift bei about me

 

 

Kürbisbrot
Tolle Farbe, genialer Geschmack
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
Prep Time
30 min
Cook Time
40 min
ZUTATEN
  1. 300 g Hokkaido-Kürbisfleisch
  2. ½ Würfel frische Hefe
  3. 2 TL Zucker
  4. 300 g Weizenmehl (Type 550)
  5. 200 g Dinkelmehl (Type 630)
  6. 2 EL Olivenöl
  7. 1 TL Salz
ZUBEREITUNG
  1. Das Kürbisfleisch in grobe Würfel schneiden, danach pürieren bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Nun das Püree auf lauwarme Temperatur erwärmen.
  2. Die Hefe auf das Püree bröseln, den Zucker dazugeben und alles gut verrühren.
  3. Mehle mischen und die lauwarme Kürbismasse in die Mitte geben. Alles mit dem Knethaken einer Küchenmaschine/Handrührgerät (oder auch per Hand) zu einem dickflüssigen Vorteig verkneten.
  4. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.
  5. Danach Olivenöl und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst.
  6. Den Teig zu einem runden Laib formen und in ein bemehltes Gärkörbchen geben (wer keines hat, der legt den Brotlaib einfach in eine bemehlte Schüssel). Wieder mit dem Geschirrtuch abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  7. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Nach der Ruhezeit den Teigling auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen und in den vorheizten Backofen schieben. Einige Eiswürfel (oder kaltes Wasser) in einer feuerfesten Schale unten in den Ofen stellen.
  9. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 220 °C reduzieren und für eine halbe Stunde weiterbacken.
NOTIZEN
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeiten!
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Michael
    26. Oktober 2017

    Hi Tina,

    als ich das Bild und deinen Post heute so beim Frühstück gelesen habe hätte ich am liebsten mein Brötchen gegen das Brot getauscht. Echt Klasse!
    Liebe Grüße
    Michael

    • Leave a Reply

      Tina
      26. Oktober 2017

      Vielen lieben Dank, Michael. Ich hoffe, dein Brötchen hat dir trotzdem geschmeckt ;-).

      Liebe Grüße nach Münster,
      Tina

  2. Leave a Reply

    Patces Patisserie
    27. Oktober 2017

    Huhu, dein Brot sieht fabelhaft aus! Wie vom Cover eines Backbuches entsprungen :))
    Es war mir ein Fest wieder dabei zu sein bei der Blogparade!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Leave a Reply

      Tina
      27. Oktober 2017

      Liebe Patricia,
      vielen Dank – von der Farbe war ich, ehrlich gesagt, selber überrascht 😉 .
      Mir hat es auch wieder viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf unsere nächste gemeinsame Aktion.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>