Joghurt-Zebra-Torte

Zebratorte in Pastellfarben mit Joghurt und Götterspeise

Allgemein, Rezepte, Torten | 2. August 2016 | Von

Ein Traum in Pastell, so haben einige von euch diese Joghurt-Zebra-Torte kommentiert, als ich das Foto auf meinem Instagram-Account gepostet habe. Stimmt irgendwie, die Torte ist ein echter Hingucker. Deshalb ist sie mir auch bei Pinterest direkt ins Auge gesprungen.

Nun ja, meine Männer waren von der Optik jetzt nicht so überschwenglich begeistert wie ich. Das liegt wahrscheinlich an den Pastelltönen – eben eine echte Mädchen-Torte.

Aber Aussehen ist ja nun nicht alles. Hier die gute Nachricht – sie schmeckt auch noch super!

Also, wenn ihr für den nächsten Kaffeeklatsch mit euren Mädels eine leckere Torte mit Wow-Effekt backen wollt, habe ich hier das Rezept für euch.

Ach ja, und berichtet doch mal, wie der Traum in Pastell so angekommen ist….

 

Joghurt-Zebra-Torte
Ein Traum in Pastell
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
Total Time
50 min
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
Total Time
50 min
Zutaten für den Rührteig
  1. 100 g Zucker
  2. ½ P. Vanillezucker
  3. 125 g weiche Butter
  4. 2 Eier (Zimmertemperatur)
  5. 100 g Mehl
  6. 1 ½ TL Backpulver
  7. 30 g Speisestärke
  8. 1 EL Milch
Zuaten für den Belag
  1. 500 g Joghurt (natur)
  2. 400 ml Sahne
  3. je 1 Tütchen Wackelpudding (Götterspeise) in rot, gelb, grün
  4. 15 EL Zucker
Zubereitung
  1. Backofen vorheizen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad).
  2. Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen.
  3. Für den Teig Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig schlagen.
  4. Eier nacheinander unter rühren zugeben..
  5. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der Mlich kurz verrühren.
  6. Teig in die Backform geben und 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
  7. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  8. Getrennt von einander die 3 Sorten Wackelpudding mit je 5 EL Zucker und je 300 ml Wasser erhitzen ohne zu kochen. Der Zucker muss sich lediglich auflösen. Abkühlen lassen.
  9. Den Joghurt zu gleichen teilen unter die flüssigen Wackelpuddings rühren.
  10. Stehenlassen bis die Masse anfängt zu gelieren, dann die Sahne steif schlagen, aufteilen und unterheben.
  11. Tortenboden auf eine Tortenplatte stellen.
  12. Jetzt immer in abwechselnder Reihenfolge mit einer kleinen Suppenkelle (oder großem Löffel) die bunten Joghurtcremes aufeinander in die Mitte des Tortenbodens geben.
  13. Torte für mindestens 3 Stunden kalt stellen.
Notizen
  1. Die unterschiedlichen Farben der Götterspeise fangen nicht alle zur gleichen Zeit an zu gelieren. Bei mir war gelb schneller fertig, obwohl alle vom gleichen Hersteller waren.
Adapted from Backen mit Spaß
Adapted from Backen mit Spaß
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Andrea
    21. Dezember 2016

    Hallöchen nach langer Zeit und ein paar Hindernissen bin ich es mal wieder,
    Am Sonntag hatte unser jüngster Firmung und mein Mann, der mittlerweile auch von deinem Blog liebe Tina sehr angetan ist, war alleine von dem Bild dieses Kuchens sofort angetan und hat beschlossen, der wird gebacken.
    Da wir aber immer sehr viele Leute beim feiern sind ,du kennst es ja liebe Tina, haben wir ihn einfach auf einem Kuchenblech gemacht und dafür die doppelte Menge genommen. Und was soll ich sagen: superlecker und super angekommen,
    Das Rezept wurde gleich verlangt und ich habe natürlich auch sofort auf die vielen leckeren Sachen hingewiesen,die auf diesem tollen Blog zu finden sind.

    Also liebe Tina: ich bin wieder dabei!!!

    Liebe Grüße ob Andrea

    PS: bei mir war der rote Pudding am schnellsten!!!

    • Leave a Reply

      Tina
      21. Dezember 2016

      Hallo du Liebe!
      Es freut mich echt riiiesig, dass meine Rezepte bei euch so gut ankommen. Auf die Idee wäre ich selber wahrscheinlich nicht gekommen 😉 , aber du bist in puncto Großfamilie versorgen auch wirklich viel erfahrener als ich. DA kann ich noch eine Menge von dir lernen…
      Dann bemühe ich mich mal weiterhin um ansprechende Bilder, damit dein GöGa auch weiterhin was zu gucken hat ;-).
      Schön, dass du wieder (weitestgehend) fit bist. Welcome back on blog…
      Liebe Grüße auch an den Rest der Mannschaft
      Tina

  2. Leave a Reply

    Birgitt
    2. März 2017

    Hallo..
    Ich muss sagen dass das ein echt super Rezept ist!
    Dachteerst das mir die Götterspeise nicht fest wird nachdem das Jogurt drin war..aber..Es hält und schmeckt fantastisch!vielen dank dafür!!!
    Nun habe ich aber nicht eine frage..
    Ist es möglich diesen Kuchen mit einem mirror Glaze zu überziehen?
    Ich weis,möglich ist alles,aber hält das auch?
    Vor allem weil der Kuchen für den spiegelglanz ja in die Truhe soll..

    • Leave a Reply

      Tina
      3. März 2017

      Hallo Birgitt,

      wie schön, dass du die Torte ausprobiert hast und dir das Rezept so gut gefällt.
      Nun zu deiner Frage, die ich eigentlich gar nicht beantworten kann. Ich habe das mit dieser Torte noch nicht getestet und weiß überhaupt nicht, wie sie sich nach dem Einfrieren bzw. Auftauen verhält oder schmeckt…
      Da geht probieren mal wieder über studieren. Falls du das Testen solltest, gib mir gerne ein kurzes Feedback. Interessieren würde mich das auch 🙂 .
      Liebe Grüße und einen happy Friday

      Tina

  3. Leave a Reply

    Birgitt
    6. März 2017

    Hallo Tina
    Werde es Donnerstag mal versuchen!gebe dir dann gerne bescheid!lg

  4. Leave a Reply

    Birgitt
    9. März 2017

    Hallo Tina..
    Also..Dein Zebra Kuchen hält unter dem mirror glaze!
    Problem ist nur ihn von A nach B zu bringen.
    Damit ist gemeint das es schwierig ist ihn von der tortenblatte auf ein Gitter zu bringen,um den spiegel Glanz drüber zu gießen und danach wieder zurück auf die kuchen Platte!
    Der Kuchen ist zwar angefroren,dennoch ziemlich instabil!
    ABER..Mit etwas Geschick und Geduld funktioniert es!
    Lg.Birgitt

    • Leave a Reply

      Tina
      10. März 2017

      Liebe Birgitt,
      vielen Dank für dein Feedback! Geschick und Geduld ist ja genau das, was ich NICHT habe 😉 .
      Aber ich kann mir vorstellen, dass der Zebra Kuchen grandios mit der Mirror Glaze aussieht!
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende

      Liebe Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Birgitt
    10. März 2017

    Hi Tina..hab ihn in lila und Pink gehalten..Ja sieht fantastisch aus und schmeckt gut!
    Dir auch ein schönes we@

    • Leave a Reply

      Tina
      11. März 2017

      Das freut mich sehr 🙂 ! Das nächste Mal würde ich mich seeeehr über ein Foto von dem Prachtstück freuen.
      Genieß das Wochenende
      Liebe Grüße
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>