Crostata mit Amaretto-Schokoladen-Füllung

Tarte Crostata Mürbeteigkuchen mit Schokoladenfüllung

Tartes / Pies | 24. Oktober 2018 | Von

(Werbung/Verlinkung von Personen bzw. Webseites)

Wer kann da schon widerstehen? Zu einer Crostata mit Schokoladenfüllung sagt so schnell keiner „Nein“. Naja, zumindest keiner den ich kenne… 😉 …

Bei diesem Exemplar, dass ich spontan letzten Samstag für´s Wochenende gebacken habe, handelt es sich um eine knusprige Tarte, die eine schlichte, aber wunderbar buttrige Geschmacksnote hat. Somit ist die Schokoladenfüllung, die mit etwas Zimt und Amaretto verfeinert wird, der eindeutige Hauptdarsteller.

Crostata mit Amaretto-Schokoladen-Füllung

Die unterschiedlichen Texturen, des mürben Teiges und der cremigen Füllung machen diese Tarte zu einem echten Genuß.

Die Zubereitung ist im Prinzip ganz simpel. Aus Mehl, Zucker, Salz, Ei und Butter wird ein Mürbeteig geknetet, in Frischhaltefolie gewickelt und für 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt. In der Zeit bereitet man die Schokoladenfüllung zu.

Collage Crostata-Teig mit Schokofüllung

Dann wird eine Tarteform mit einem Teil des ausgerollten Teiges ausgelegt und die Schokoladenfüllung darauf gegeben. Aus dem restlichen Teig schneidet man Teigstreifen und legt diese in sich gedreht über die Tarte. Ich hatte noch Teig übrig und habe daraus Blätter ausgestochen.

Collage Crostata Schokqfüllung

So sieht sie dann also aus, bevor sie für 40 Minuten in der Backofen wandert…

Schokoladen-Crostasta prebake

… und so, wenn sie frisch aus dem Ofen kommt 🙂 . Zum Anbeißen, oder?

Knusprige Crostata gefüllt mit Schokolade

 

Ich konnte es natürlich mal wieder nicht abwarten und musste das Schätzchen zeitnah anschneiden. Leider wieder etwas zu früh, die Füllung war noch nicht richtig abgekühlt, weshalb die Schokolade noch etwas „schmierig“ war.

Anschnitt Crostata Schokoladenfüllung

Da ändert sich aber. Die Reste vom Sonntag habe ich meinem Sohn mitgebracht, da war die Füllung richtig schön schnittfest, ohne trocken oder hart zu sein. 

Auf dem Schokoladen-Trip ist offenbar auch gerade Tina von Lecker & Co. , denn bei ihr läuft gerade das Blog-Event Ich will (k)eine Schokolade.

Banner Blogevent

Na, ich würde sagen, da passt meine Crostata mit Amaretto-Schokoladenfüllung doch ganz gut…. 😉 .

unterschrift

 

 

Crostata mit Amaretto-Schokoladen-Füllung
Buttriger Mürbeteig gefüllt mit Schokoladencreme un einem Schuss Amaretto
Write a review
Print
Cook Time
40 min
Cook Time
40 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 300 g Mehl
  2. 100 g Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Ei
  5. 200 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
Für die Füllung
  1. 180 g Zartbitterschokolade, gehackt
  2. 50 g Mehl
  3. 80 g Zucker
  4. ½ l Milch
  5. 1 Msp. Zimt
  6. 2-3 EL Amaretto
ZUBEREITUNG
  1. Eine 24er Tarte-Form einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie verpackt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Inzwischen die Füllung zubereiten. Dazu zwei Töpfe auf den Herd stellen. In einem Topf die Milch erwärmen, in dem anderen die Schokolade mit Mehl und Zucker langsam und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Nach und nach die Milch dazugeben und unterrühren. Ca. 5 Minuten köcheln lassen und den Topf anschließend vom Herd nehmen. Die Butter zugeben und verrühren. Wenn sich alles verbunden hat, Zimt und Amaretto einrühren. Creme abkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. 2/3 des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig größer als die Tarte-Form ausrollen, so dass nicht nur der Boden, sondern auch der Rand mit Teig bedeckt wird. Den Teig in die Form legen, mit den Fingern andrücken. Überstehenden Teig mit einem scharfen Messer abschneiden. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  6. Die Schokoladen-Creme einfüllen und glattstreichen.
  7. Das restliche Drittel vom Teig aus dem Kühlschrank holen, ebenfalls ausrollen und je nach Wunsch schneiden und/oder ausstechen.
  8. Backzeit in der Ofenmitte: ca. 40 Minuten
  9. Die Crostata sollte goldgelb sein. Falls droht zu dunkel zu werden, einfach ein Stück Alufolie darauf legen.
  10. Nach dem Backen die Crostata aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
NOTIZ
  1. Für das Gittermuster habe ich übrigens 1,5 cm breite Streifen geschnitten und diese jeweils eingedreht auf die Oberfläche gelegt. Die Blätter sind mit Ausstechformen in Blätterform ausgestochen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Tina von LECKER&Co
    25. Oktober 2018

    Liebe Tina,

    deine Crostata sieht einfach traumhaft aus! Wie bekomme ich denn nun ein Stück davon zum Frühstück?

    Vielen Dank für dieses leckere Rezept.

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      25. Oktober 2018

      Liebe Tina,
      wie schön, dass dir mein Beitrag zu deinem tollen Blogevent so gut gefällt. Aber wie du nun in den Genuss eines Stücks Crostata kommst, ist echt ein Problem. Am besten backst du einfach eine, dann hast du auch mehr als ein Stück 😉 …

      Herzliche Grüße
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung