Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini

Gugelhupf mit Blaubeeren

Allgemein, Kuchen | 15. November 2018 | Von

-Werbung/Verlinkung von Blogs-

Er ist meistens ein Hingucker, unwahrscheinlich abwechslungsreich aber garantiert immer lecker – es ist die Rede vom Gugelhupf. Wer so beliebt ist, dem steht natürlich auch ein eigener Feiertag zu und der ist, ihr ahnt es schon, genau heute. Mehr zur Entstehung des National Bundt Day erfahrt ihr übrigens hier.

Um den Tag des Gugelhupfs gebührend zu feiern, hat Tina von Lecker & Co. wieder back-begeisterte BloggerInnen zu einer großen Blogparade eingeladen. Und wie schon beim Tag des Käsekuchens (mehr dazu hier) haben sich viele BloggerInnen wirklich grandiose Gugelhupf-Varianten für euch einfallen lassen! Ob süß oder herzhaft, ob klassisch oder ausgefallen, ob simpel oder aufwendig – es ist für jeden garantiert etwas dabei. Am Ende des Beitrags habe ich für euch natürlich eine Liste zu den Beiträgen aller Teilnehmer verlinkt.

Blaubeer-Gugelhupf Tag des Gugelhupfs

Ich habe mich für den Lieblings-Gugelhupf meiner Kollegen entschieden. Immer wenn ich diesen Kuchen mit in die Agentur nehme, kann ich sicher sein, dass spätestens zur Mittagspause nur noch Krümel auf dem Tortenteller liegen. Und das ist lange nicht bei jedem Kuchen so 🙂 .

Abgesehen davon, dass er wirklich super schmeckt, ist er auch noch kinderleicht zuzubereiten und außerdem „ganzjahrestauglich“. Denn falls die Beeren-Saison vorbei ist, kann man problemlos auf TK-Beeren zurückgreifen, die funktionieren bei diesem Rezept genauso gut.

Saftiger Gugelhupf mit Blaubeeren

Ansonsten handelt es sich hier um einen normalen Rührteig, das heißt alle Zutaten für den Teig werden einfach in einer Schüssel verrührt. Für einen feinen Mandelgeschmack fügt ihr dann noch zerkleinerte Amarettini und eben Blaubeeren dazu. Das war es schon. Nur noch den Teig in die Form geben, glattstreichen und für ca. Stunde backen.

Übrigens habe ich auch einfach schon gemahlene Mandeln statt der Amarettini in den Teig gegeben. Geht auch, ist aber irgendwie nicht dasselbe. Ich persönlich bleibe bei der Variante mit dem kleinen italienischen Mandelgebäck.

Anschnitt Gugelhupf mit Blaubeeren

Sicher ist es euch auch schon passiert, dass ihr den Kuchen nach dem Backen nicht problemlos oder in einem Stück aus der Form bekommen habt. Um dem vorzubeugen lohnt es sich, die Form vorher gründlich einzufetten und mit Mehl auszustäuben. Wer mag kann natürlich auch Backtrennspray verwenden. Nach dem Backen den Kuchen erstmal in der Form lassen (für ungefähr 15 Minuten oder so). Danach die Form auf ein Kuchengitter stürzen und mit einem feuchten, kalten Geschirrtuch bedecken. Nach weiteren 10 Minuten Tuch und Form entfernen. Mit diesen Tipps solltet eure Gugels problemlos aus der Form bekommen.

So, und nun Vorhang auf für die zahlreichen grandiosen Gugelhupf-Kreationen meiner lieben Blogger-Kollegen/Kolleginnen und viel Spaß beim Stöbern!

Banner Tag des Gugelhupfs

 

 

 

unterschrift

 

 

Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini
Saftig und lockerer Gugelhupf mit Blaubeeren zerkleinerten Amarettini
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
1 hr
Prep Time
15 min
Cook Time
1 hr
ZUTATEN
  1. 200 g Blaubeeren (frisch oder außerhalb der Saison TK)
  2. 150 g Butter, weich
  3. 150 g Zucker
  4. 1 TL Vanille-Extrakt
  5. 3 Eier
  6. 125 g Magerquark
  7. Abrieb einer Bio-Zitrone
  8. 300 g Mehl
  9. 1 P. Backpulver
  10. 80 g Amarettini (kleine italienische Mandelkekse)
Außerdem
  1. Fett und Mehl für die Form
  2. Puderzucker zum Bestäuben
ZUBEREITUNG
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Gugelgupf-Backform (Durchmesser 22 cm) einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  3. Alle Zutaten bis auf die Amarettini und die Blaubeeren in eine Schüssel geben und eine Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Amarettini im Mixer zerkleinern (oder im Gefrierbeutel mit einem Nudelholz "bearbeiten") und zum Teig dazugeben.
  5. Blaubeeren (frische natürlich gewaschen und verlesen, TK-Ware bitte gefroren verwenden) ebenfalls zum Teig geben. Beides vorsichtig mit einem Kochlöffel oder Schneebesen unterheben und den Teig anschließend direkt in die Form füllen. Gleichmäßig verteilen und die Oberfläche glätten.
  6. Für ca. 60 Minuten im unteren Drittel des Ofens backen. Bitte unbedingt die Stäbchenprobe (Erklärung siehe TIPPS unten) machen, jeder Backofen backt unterschiedlich.
  7. Nach der Backzeit, den Kuchen aus dem Ofen holen und für ca. 15 Minuten in der Backform stehen lassen. Erst danach den Kuchen aus der Backform lösen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen.
  8. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
TIPPS
  1. Für die Stäbchenprobe ein Holzstäbchen (Schaschikspieß oder Zahnstocher) in den Teig stecken. Klebt kein Teig daran, wenn man ihn herauszieht, ist der Kuchen fertig. Sonst die Backzeit noch etwas verlängern.
  2. Den Kuchen bekommt man einfacher aus der Form, wenn man ihn auf das Kuchengitter stürzt und ein feuchtes, kaltes Handtuch auf die warme Form legt. Wenn man die Form vorher gründlich fettet und mehlt, sollte das lösen aber kein Problem sein.
  3. Statt Blaubeeren kannst du natürlich auch andere Beerensorten oder einen Beerenmix verwenden.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Blaubeer-Gugelhupf

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Petra aka Cascabel
    15. November 2018

    Super, ich hab noch jede Menge selbst gesammelte Waldheidelbeeren eingefroren. Danke für die Anregung!

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Na, wenn das kein Zeichen ist, liebe Petra 😉 !

      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    Ingrid
    15. November 2018

    Ein super Gugelhupf mit den frischen Beeren und der Kick die Amarettini. Suuuper!. LG Ingrid

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Freut mich, dass er dir gefällt, liebe Ingrid 🙂 !
      Liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      So soll es ja auch sein, oder 😉 ?
      Liebe Grüße

      Tina

  3. Leave a Reply

    Stephie
    15. November 2018

    Hallo liebe Tina,

    oh ja- gut einfetten ist wichtig (hab da auch schon so meine speziellen Erfahrungen gemacht *hüstel*).
    Dein Gugl sieht toll aus und die Kombi mit Blaubeeren finde ich super (eh alles, was mit Blaubeeren ist).

    Ganz lieben Gruß,
    Stephie

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Wer nicht liebe Stephie, wer micht? 😉
      Ich habe daraus immer Trifle oder Cake Pops gemacht, und die gab es öfter als mir lieb war….
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße
      Tina

  4. Leave a Reply

    Conny
    15. November 2018

    Liebe Tina,
    Blaubeeren und Amarettini – was für eine tolle Kombi! Wen wundert’s, wenn da am Ende nur noch Krümel übrig sind?
    Herzlichst, Conny

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Stimmt wohl, Conny. Man kann Menschen mit so einfachen Sachen glücklich machen… 😉 .
      Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Hey Simone,
      du weißt doch, bei mir darf sich gerne jeder einfach bedienen. Also greif gerne zu 🙂 .
      Liebe Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Moni
    15. November 2018

    Ich freue mich gerade tierisch, dass ich Blaubeeren noch in der Tiefkühlung habe. Das Rezept hört sich wirklich sehr gut an..
    Lieben Gruß Moni

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Na, dann – ran an den Backofen. Oder brauchst du erstmal eine Gugelhupf-Pause nach dieser Blogparade 😉 ?
      Liebe Grüße
      Tina

  6. Leave a Reply

    Eva von evchenkocht
    15. November 2018

    Dein Kuchen sieht soooo schön saftig aus! Ganz mein Ding! Ich habe vor einiger Zeit auch mal im Gugelhupf mit Amarettini und Heidelbeeren experimentiert – eine sehr schöne Angelegenheit!

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Vielen Dank liebe Eva. Diesen Kuchen backe ich schon seit langem immer Mal wieder (spätestens wenn die Kollegen nörgeln), nur auf den Blog hat er es bisher halt noch nicht geschafft.Irgendwas ist ja immer 😉 …. Oder besser: Den habe ich mir für so einen „besonderen Anlass“ wie diese Blogparade aufgehoben 😉 . Ist ja auch egal, ich freue mich jedenfalls sehr, dass dir die Kombination auch gefällt.
      Liebe Grüße
      Tina

  7. Leave a Reply

    Martina
    15. November 2018

    Blaubeeren und Amarettini… liebe Tina, mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Lecker!
    Liebste Grüße von Martina

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Ganz herzlichen Dank liebe Martina 🙂 !
      Liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Das freut mich wirklich sehr, liebe Sonja. Hier wird die Kombination auch heiß und innig geliebt….
      Liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Oh wie mich das freut 🙂 !
      Herzliche Grüße
      Tina

  8. Leave a Reply

    Susan
    16. November 2018

    Liebe Tina,

    die Kombination von Blaubeeren und Amarettini ist sensationell. Ich wäre auch gerne deine Kollegin, wenn du so leckere Sachen zur Arbeit mit bringst.

    herzliche Grüße

    Susan

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Na ja, irgendwer muss ja als Testesser herhalten…aber sie tragen es mit Fassung 😉 .
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Tina

  9. Leave a Reply

    Aus meinem Kochtopf
    16. November 2018

    Habe ich hier schon probiert?
    Ich glaube nicht.
    Heute wird man aber auch ganz verrückt mit diesen Gugelhupfen.

    Sieht auf jeden Fall lecker aus!

    LG, Peter

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Nö, bisher noch nicht lieber Peter, bist aber jederzeit hier herzlich Willkommen!
      Ich habe so gaaaanz langsam auch eine kleine Gugel-Sperre, aber nur eine ganz kleine 😉 .
      Liebe Grüße
      Tina

  10. Leave a Reply

    Michaela
    16. November 2018

    Ich finde, dass dein Gugelhupf einfach Lust aufs Nachbacken macht!

    Alles Liebe
    Michaela

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Genau das ist der Plan liebe Michaela 🙂 . Dann habe ich ja mein Ziel erreicht…
      Liebe Grüße
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Das freut mich total, liebe Veronique 🙂 .
      Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende.
      Liebe Grüße
      Tina

  11. Leave a Reply

    Ulrike
    16. November 2018

    Leider ist die Blaubeersaison ja schon vorbei, aber wenn meine Büsche nächstes Jahr wieder so gut tragen, ist das ein Kandidat zum Nachbacken.

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Liebe Ulrike,
      das hört sich nach einem guten Plan an 🙂 . Ich hatte auch so viele und deshalb einen kleinen Vorrat im Gefrierschrank.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Tina

  12. Leave a Reply

    Manu
    16. November 2018

    Oh wie lecker … und so tolle Bilder! Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.

    Liebe Grüße

    • Leave a Reply

      Tina
      16. November 2018

      Liebe Manu,
      genau das war mein Ziel 😉 .
      Vielen Dank für deine lieben Worte und ein schönes Wochenende
      Herzliche Grüße
      Tina

  13. Leave a Reply

    The Apricot Lady
    17. November 2018

    Wenn man sich nur die Zutatenliste durchliest, kann man schon verstehen, warum mittags nur noch Krümel übrig sind *.*
    Topfen, Blaubeeren und Mandelkekse geben sichet einen tollen Geschmack!
    LG
    Christina

    • Leave a Reply

      Tina
      17. November 2018

      Vielen Dank liebe Christina,
      bei uns gehört er in die Kategorie „Geht immer, mag jeder“ 😉 .
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße
      Tina

  14. Leave a Reply

    Lynn
    17. November 2018

    Eine tolle Kombi! Kann ich mir auch gut mit Himbeeren vorstellen. Und gefrorenen Beeren und Amarettini hab ich fast immer im Haus. Also super für spontane Gugelhupfgelüste

    • Leave a Reply

      Tina
      18. November 2018

      Hallo Lynn,
      du hast Recht, der funktioniert mit allen Beeren. Den gab bei uns schon mit Himbeeren, Johannisbeeren oder einem Beerenmix 🙂 .

      Liebe Grüße
      Tina

  15. Leave a Reply

    Daniela
    18. November 2018

    Ich liebe Amarettini und finde die Idee, sie im Kuchen zu verbacken, ganz wunderbar. Zusammen mit den Blaubeeren wirklich eine tolle Gugel-Idee!

    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Leave a Reply

      Tina
      18. November 2018

      Herzlichen Dank, liebe Daniela.
      Beste Grüße und noch einen schönen Sonntag
      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      19. November 2018

      Ganz lieben Dank, Caroline.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche
      Tina

  16. Leave a Reply

    Jessi | Jessis SchlemmerKitchen
    19. November 2018

    So eine tolle Idee Amarettini zu verbacken, dass muss ich ausprobieren, habe die kleinen Dinger sehr gerne aber noch nie verbacken. Danke für die Inspiration.

    LIebe Grüße,
    Jessi

    • Leave a Reply

      Tina
      19. November 2018

      Hallo Jessi,

      es lohnt sich, ich mache das öfter 😉 .

      Liebe Grüße und eine schöne Woche

      Tina

    • Leave a Reply

      Tina
      19. November 2018

      Hey Tina,
      freut mich sehr, dass dir mein Beitrag zu deinem großartigen Blog-Event so gut gefällt.
      Vielen Dank noch einmal für die tolle Organisation und bis zum nächsten Event dann 😉 .
      Herzliche Grüße
      Tina

  17. Leave a Reply

    Isabelle
    19. November 2018

    Mit Beeren hast du mich immer – auch wenn ich mich im ersten Moment auf Amaretto gefreut hatte 😀 Amarettini sind aber auch fein, da bin ich ganz bei deinen Kollegen. Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

    • Leave a Reply

      Tina
      20. November 2018

      Liebe Isabelle,
      dann gibt´s demnächst wieder etwas mit Amaretto – nur für dich 😉 . Na ja, oder du genehmigst dir einen heißen Kakao mit Amaretto zu dem Stück Blaubeer-Gugel 🙂 ….
      Herzliche Grüße
      Tina

  18. Leave a Reply

    Mareike
    20. November 2018

    Liebe Tina,
    dein Blaubeer-Gugelhupf klingt total toll. Die Kombi mit Amarettinis kann ja nur gut schmecken.
    Ich komm gern auf ein Stückchen vorbei.

    Liebste Grüße
    Mareike

    • Leave a Reply

      Tina
      20. November 2018

      Liebe Mareike,
      du bist jederzeit herzlich Willkommen 😉 .
      Herzliche Grüße
      Tina

  19. Leave a Reply

    zorra
    20. November 2018

    Rezept ist gespeichert, der sieht so lecker aus und als Amarettini-Liebhaberin muss ich in den sowieso backen!

    • Leave a Reply

      Tina
      20. November 2018

      Hey zorra,
      freut mich, dass ich deinen Geschmack getroffen habe. Ich bin sicher, du wirst den Gugel lieben und genießen.

      Liebe Grüße
      Tina

  20. Leave a Reply

    Sus
    20. November 2018

    Bei uns gibt es „richtige“Heidelbeeren nur als TK-Ware. Aber das macht ja zum Glück nichts. Deine Kombination mit Amarettini finde ich auch super.

    Liebe Grüße, Sus

    • Leave a Reply

      Tina
      20. November 2018

      Liebe Sus,
      dieser Gugel ist zum Glück ein Allrounder. TK oder frisch, Heidelbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren oder einen Mix aus allem – alles schon probiert und alles schmeckt richtig gut 😉 .

      Herzliche Grüße

      Tina

  1. Herzhafter Zupfgugelhupf zum Tag des Gugelhupfs - Ninamanie - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  2. pikanter Jausn-Gugl - The Apricot Lady - […] Früchtebrot Gugelhupf || Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis […]
  3. Spekulatius Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung - Jessis Schlemmerkitchen.de - Blog über Food & Life aus Aachen - […] Früchtebrot Gugelhupf || Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis […]
  4. Orangen-Gewürzgugelhupf à la Marrakesch - Salzig, Süß und Lecker - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  5. Geschlagener Kuchen aus der Picardie - Le Gâteau Battu picard - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  6. Orangen-Gugelhupf mit Walnuss-Kruste – Chili und Ciabatta - […] Früchtebrot Gugelhupf || Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis […]
  7. Mini Eierlikör-Gugelhupfe mit Amarenakirschen - Colors of Food - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  8. Veganer Printen-Gugelhupf mit Mandeln und Äpfeln » Dynamite Cakes - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  9. Safranguglhupf mit Walnüssen und Karamellguss - - […] Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis […]
  10. Marmorgugelhupf mit Erdnussbutter & Kirschen | Tag des Gugelhupfs | Cuisine Carolin - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  11. Whisky-Schokoladen-Gugelhupf - kuechenlatein.com - […] Früchtebrot Gugelhupf || Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini || Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf || Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis […]
  12. Zum Tag des Gugelhupfs: meine Version mit Schokolade und Mango | Mein wunderbares Chaos - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  13. Mini-Gugel mit weißer Schokolade | danielas foodblog - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  14. glutenfreie Schoko-Kokos-Gugelhupfe mit Karamellsauce / laktosefrei - […] Früchtebrot Gugelhupf Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini Ninamanie: Herzhafter Zupfgugelhupf Julias Torten und Törtchen: Bratapfel Milchreis Gugelhupf mit […]
  15. Herzhafter Lauch-Speck-Gugelhupf mit Kartoffeln - evchen kocht - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  16. Veganer Schokoladengugl mit Baileys – Glücksgenuss - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]
  17. Orangen Gugelhupf zum Tag des Gugelhupfs - küchenkränzchen - […] Küchenmomente: Blaubeer-Gugelhupf mit Amarettini […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung