Beerige Balisto-Muffins

Balisto-Beeren-Muffins

Muffins / Cupcakes | 18. Mai 2017 | Von

Überraschung! Es gibt mal wieder Muffins…. Ob ihr es glaubt oder nicht, diese Leckerlis sind mal wieder ein reines Zufallsprodukt. Im Supermarkt habe ich Balisto (Joghurt-Beere) gekauft, weil sie erstens im Angebot waren und zweitens wir die schon ewig nicht mehr gegessen haben. Aber irgendwie sind diese Dinger immer wieder unangetastet in die Süßigkeiten-Schublade gewandert. Das Ablaufdatum kam also immer näher und bevor ich etwas wegschmeiße, mache ich damit das was ich immer mache – ich backe irgendetwas.

Beerige Balisto Muffins

Und da ja es ja schon „Beeren“-Balistos waren, habe ich auch gleich noch diverse Beeren, die ich von einem Kuchen (den ich euch auch in Kürze zeigen werde) übrig hatte, sowohl im Teig als auch für die Deko verarbeitet.

Zermahlene Balistos, ein bisschen Kakao in den Teig und die fertigen Muffins in Schokolade getaucht und schon hat man schokoladig-fruchtige Muffins, die auch noch ganz passabel aussehen.

Beerige Balisto Muffins

Hier ist die Schoki übrigens noch nicht ganz trocken, deshalb ist dieses Exemplar so ein „Glanzstück“. Man sollte aber schon warten, bis der Guss getrocknet ist, sonst ist das Essen eine echte Schmiererei – ich hab es getestet…

Ich bin ja ein Fan von Schoko und Frucht als Kombi – offenbar viele andere auch, denn die Muffins waren ratzfatz verputzt -und damit auch die vermeindlich ungeliebten Balistos.

Balisto-Beeren-Muffins
Serves 12
Beerige Muffins mit Balisto und Schokoguss
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
25 min
Prep Time
30 min
Cook Time
25 min
Zutaten für den Teig
  1. 9 Balisto mit Beerengeschmack (180 g)
  2. 230 g gemischte Beeren nach Wahl
  3. 230 g Mehl
  4. 2 ½ TL Backpulver
  5. ½ TL Natron
  6. 2 EL Kakao
  7. 1 Ei
  8. 140 g Zucker
  9. 80 ml Pflanzenöl
  10. 250 g Buttermilch
Außerdem
  1. 150 g Vollmilch-Kuvertüre
Zubereitung
  1. Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Muffinblech mit Förmchen belegen.
  3. 4 Balisto in jeweils 3 Teile schneiden und mit einigen Beeren für die Deko zur Seite legen.
  4. Restliche Balisto im Mixer zerkleinern (Gefrierbeutel und Nudelholz geht genauso gut).
  5. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Kakao und Balistobrösel verrühren.
  6. In einer anderen Schüssel das Ei verquirlen, Zucker, Öl und Buttermilch dazugeben und verrühren.
  7. Die trockenen Zutaten dazugeben und nur solange verrühren, bis alle Zutaten feucht sind.
  8. Nun noch vorsichtig die Beeren unterheben.
  9. Teig in die Förmchen füllen und ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen die Muffins 5 Minuten in der Form stehen lassen. Erst dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  10. In der Zwischenzeit die Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Die abgekühlten Muffins in die Schokolade tauchen und jeweils mit einem Balistostück und ein paar Beeren dekorieren.
  11. Schokolade komplett trocknen lassen.
Notiz
  1. Statt Schokoguss kann man auch Sahne schlagen und aufspritzen. Die Beeren und Balistostücke dann darauf dekorieren.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Natalie
    20. Mai 2017

    Wow, was für eine tolle Idee! Die hab ich mir gleich mal auf Pinterest gemerkt. Ich LIEBE ja Balisto, würde hier aber auf einer ganzen Packung dann doch hängen bleiben, da sie als kompletter Riegel vom Rest der Familie verschmäht bleiben. Im Muffin versteckt kann ich sie aber bestimmt anbringen!
    Liebe Grüße,
    Natalie

    • Leave a Reply

      Tina
      20. Mai 2017

      Hallo Natalie,
      genauso ist es bei uns auch immer. Es gibt so Sachen, da hilft nur die gebackene „Resteverwertung“ – und die schmeckt meistens erstaunlich lecker.
      Vielen Dank für deine lieben Worte und dir ein schönes, hoffentlich sonniges, Wochenende.

      Liebe Grüße

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>