Aprikosen-Biskuitrolle im Spiegelei-Look

Biskuitrolle Spiegelei-Style

Kuchen, Ostern | 18. März 2018 | Von

So kurz vor Ostern kommt man auf den Social Media Kanälen nicht an ihnen vorbei – Kuchen, Torten, Muffins und Kekse in Spiegelei-Optik. Obwohl mir, ehrlich gesagt, der Bezug zwischen Spiegeleiern und Ostern bis heute nicht so ganz schlüssig ist…bunte Eier okay, aber Spiegeleier? Nun ja, ist ja auch egal 😉 .

Wie ihr seht, habe ich dieses Jahr nun auch etwas im Spiegelei-Look vorbereitet – eine Aprikosen-Biskuitrolle dekonstruiert quasi, also einfach mal anders – nämlich als Törtchen.

Dekonstruierte Aprikosen-Biskuitrolle

Biskuitrollen sind ja denkbar schnell und einfach zubereitet. Normalerweise gefüllt mit Creme oder Sahne, Fruchtstücken, Schokolade, Nüssen oder was auch immer.

Hier wird der Biskuitboden aber nicht erst aufgerollt um dann auszukühlen, sondern hier wird vor dem Aufrollen noch Aprikosenmarmelade auf den Boden gestrichen. Dann darf der Biskuit aber in Ruhe abkühlen und zur Biskuitrolle werden…

In der Zwischenzeit habe ich übrigens die Sahne geschlagen und schon mal in einen Spritzbeutel mit Sterntülle gefüllt. Auch die Aprikosen (meine kamen aus der Dose) habe ich währenddessen auf ein Sieb zum Abtropfen gegeben.

Biskuitrolle im Spiegelei-Look

Ist die Biskuitrolle abgekühlt, schneidet man sie einfach in sechs gleichgroße Stücke und dreht sie auf die Schnittseite. Dann legt man mittig eine (abgetropfte) Aprikosenhälfte darauf und spritzt rundherum die Sahne in kleinen „Tuffs“ auf.

Spiegelei-Törtchen

Die kleinen Törtchen im Spiegelei-Look auf eine schöne Kuchenplatte arrangieren und in den Kühlschrank stellen, bis sie ihren Auftritt, vielleicht auf eurem Osterkaffeetisch?, haben.

Spiegelei-Törtchen mit Aprikose

Was im ersten Moment kompiziert und aufwendig aussieht, ist in Wirklichkeit ratzfatz gemacht, denn der Biskuitboden braucht nur wenige Minuten im Backofen…

Natürlich könnt ihr das Rezept auch mit anderen Früchten zubereiten. Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren….wonach euch auch immer ist.

Ich bin auf eure Varianten gespannt 🙂 !

unterschrift bei about me

 

 

Aprikosen-Biskuitrolle im Spiegelei-Style
Serves 6
Biskuitrolle einmal anders....
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
9 min
Prep Time
15 min
Cook Time
9 min
ZUTATEN
Teig
  1. 3 Eier
  2. 180 g Zucker
  3. 1 TL Vanillezucker
  4. 110 g Weizenmehl
  5. 2 TL Backpulver
  6. 50 ml Milch
Füllung
  1. ca. 200 g Aprikosenmarmelade
Dekoration
  1. 6 halbe Aprikosen (meine waren aus der Dose)
  2. 200 g Schlagsahne
  3. Minzblätter
ZUBEREITUNG
  1. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Backblech (ca. 30 x 40 cm) mit Backpapier belegen
  3. Eier, Zucker und Vanillezucker hellcremig aufschlagen.
  4. In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen. Vorsichtig unter die Eiermasse heben, dabei die Milch dazugeben.
  5. Den Teig auf das Backblech geben und gleichmäßig verteilen und im unteren Teil des Ofens für ca. 6-9 Minuten backen.
  6. Ein sauberes Geschirrtuch leicht mit Zucker bestreuen und den Biskuit direkt aus dem Ofen darauf stürzen. Vorsichtig das Backpapier entfernen, das geht einfacher, wenn man kurz ein kaltes, leichtes feuchtes Tuch darauflegt.
  7. Die Marmelade gründlich verrühren oder ganz leicht erwärmen und gleichmäßig auf dem Biskuit verteilen.
  8. Mit dem Geschirrhandtuch den Biskuit eng von der schmalen Seite her aufrollen und so abkühlen lassen.
  9. In der Zwischenzeit die Sahne steifschlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  10. Die Aprikosen auf einem Sieb abtropfen lassen.
  11. Sobald der Boden abgekühlt ist, die Rolle in 6 gleichgroße Stücke schneiden und hochkant auf einen Kuchenteller stellen.
  12. Je 1 Aprikosenhälfte mittig darauflegen und mit Sahne ringsherum garnieren.
  13. Wer mag, kann noch ein frisches Minzblatt aufsetzen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

    • Leave a Reply

      Tina
      18. März 2018

      Vielen Dank, liebe Anna :-).
      Vor allem sind sie superschnell gemacht und lassen sich prima vorbereiten.
      Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>