Ameisenkuchen – Gewimmel in der Kastenform

Ameisenkuchen - Kinder lieben diesen Kuchen!

Kuchen | 12. September 2018 | Von

-Werbung/Beitrag enthält Verlinkung-

Was macht man, wenn man ein neues Backbuch in der Hand hält und sich nicht entscheiden kann, welches Rezept man denn nun als nächstes ausprobieren soll? So ging es mir mit dem neuen Buch „Kuchen backen mit Christina“ von Christina Bauer, dass im vorherigen Beitrag rezensieren durfte….

Also habe ich meinem Sohnemann das Buch in die Hand gedrückt und verkündigte gönnerhaft: „Du darfst dir einen Kuchen aus diesem Buch wünschen, such dir einen aus.“ 🙂 . Ich hatte ja eigentlich mit dem Marmor-Kirsch-Kuchen gerechnet, denn das ist genau sein Geschmack. Aber nein, Überraschung! Er hat sich einen Klassiker, den Ameisenkuchen ausgesucht.

Kastenkuchen mit Schokostreuseln

Ich habe das Rezept bis auf eine Kleinigkeit 1:1 aus dem Buch übernommen. Einzige Änderung: Ich habe noch den Abrieb einer Bio-Orange dazu gegeben. Ich finde, der gibt dem Kuchen noch einen kleinen „Frischekick“. Das habe ich mir aber spontan überlegt, deshalb sucht ihr die Orange auf dem Zutaten-Bild vergeblich… 😉 .

Zutaten Ameisenkuchen

Die Zubereitung ist wirklich simpel. Das Schwierigste ist da schon das Trennen der Eier. Aus dem Eiweiß wird nämlich Eischnee geschlagen, der zum Schluss unter den Teig gehoben wird. So wird der Teig schön luftig und locker. Wer das Eier trennen unfallfrei hingekommen hat, für den ist der Rest ein Kinderspiel!

Vor und nach dem Backen

Scheibenweise Kuchenglück

Natürlich erinnert (wahrscheinlich nicht nur) mich der Ameisenkuchen an Kindergeburtstage bzw. an die zig Gelegenheiten, bei denen man als Mutter für Schul- oder Sportfeste, Flohmärkte oder was auch immer für die Kids backen durfte.

Ameisenkuchen im Anschnitt

Aber ganz ehrlich? Nach einigen Jahren Ameisenkuchen-Pause ist so ein luftig-lockerer Rührkuchen mit Schokostreuseln etwas richtig Feines – nicht nur für Kids!

unterschrift

 

 

Ameisenkuchen
Rührkuchen-Klassiker im Kastenkuchen-Format
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
40 min
Prep Time
15 min
Cook Time
40 min
ZUTATEN
  1. 3 Eier
  2. 220 g Zucker
  3. 230 g Joghurt, natur
  4. Abrieb 1 Bio-Orange (optional)
  5. 150 g neutrales Speiseöl
  6. 300 g Mehl
  7. 1 P. Backpulver
  8. 50 g Schokostreusel
ZUBEREITUNG
  1. Den Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen.
  2. Eine Kastenbackform (30 cm Länge) einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  3. Die Eier trennen.
  4. Aus dem Eiweiß einen steifen Eischnee schlagen und zur Seite stellen.
  5. Eigelbe, Zucker, Joghurt und Orangenabrieb in einer Schüssel gut verrühren, dabei langsam das Öl zugeben.
  6. Mehl und Backpulver mischen und unter die Ei-Joghurt-Masse mengen.
  7. Jetzt noch die Schokostreusel unterrühren und zum Schluss den Eischnee unterheben.
  8. Den Teig in die Backform füllen, gleichmäßig verteilen und glattstreichen.
  9. Für 40-45 Minuten in der Ofenmitte backen. Stäbchentest machen! Klebt kein Teig an einem Zahnstocher, den man in die Kuchenmitte steckt, ist der Kuchen fertig.
  10. In der Form auskühlen lassen, erst dann aus der Form lösen bzw. stürzen
Adapted from Christina Bauer
Adapted from Christina Bauer
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung