Spekulatius mit Marzipan und Gewürzen

Spekulatius mit Marzipan und weihnachtlichen Gewürzen

Allgemein, Weihnachten | 2. Dezember 2018 | Von

– Unbezahlte Werbung, da Verlinkung von Personen/Websites-

Und schon ist er da, der 1. Advent! Jetzt beginnt also offiziell die besinnlichste Zeit des Jahres. Hoffentlich! Bei uns ist der Dezember in den letzten Jahren immer sehr hektisch und stressig gewesen, besinnliche Momente kamen da nur so zwischendurch mal auf. Da können die im Radio soviel Weihnachtslieder dudeln wie sie wollen. Mal schauen, wie es dieses Jahr wird….

Spekulatius mit Marzipan Rezept

Dabei braucht es nicht viel für eine tägliche Kurz-Auszeit. Eine heiße Tasse Tee (oder Kakao oder Kaffee) und leckere selber gebackene Plätzchen. Das Ganze bei Kerzenschein (wird ja schon früh dunkel) und wenn möglich noch in Gesellschaft lieber Menschen. So wünsche ich mir jedenfalls die Nachmittage im Dezember  🙂 .

Spekulatius

Prädestiniert als Gebäck für solche vorweihnachtlichen Nachmittage sind natürlich Klassiker wie zum Beispiel Spekulatius. Wobei ich gestehen muss, dass ich die gekauften nicht so besonders gerne mag. Deshalb habe ich jetzt mal eine Variante mit Marzipan ausprobiert. Und die sind wirklich genau unser Ding! Leider habe keine alten Spekulatius-Formen aus Holz 🙁 . Deshalb habe ich mir kürzlich welche aus Silikon angeschafft, die samt Teig mit in den Ofen wandern. Nicht besonders traditionell, klappt aber wunderbar!

Spekulatius in Keksdose

Natürlich kommen neben dem Marzipan auch in diesen Teig verschiedene Gewürze wie Zimt, Kardamom, Nelken und Muskatnuss. Keine Angst also, das Gebäck behält seinen traditionell weihnachtlichen Geschmack – nur eben mit einer feinen Marzipannote.

Wo wir gerade beim Thema Gewürze sind…heute ist ja nicht nur der 1. Advent, sondern auch der erste Sonntag des Monats und damit Zeit für eine neue Foodblogparty von Lecker für jeden Tag. Heute zum Thema Kräuter und Gewürze.

Banner

Ihr könnte euch also auf eine Reihe toller Rezeptideen von lieben Bloggerkollegen freuen, bei denen Kräuter und Gewürze eine wichtige Rolle spielen. Also klickt euch durch die Liste und lasst euch inspirieren:

Ronald von Fränkische Tapas: Fränkische Teigtaschen mit katholischem Bratwurstbrät
Jill von Kleines Kuliversum: Garam Masala
Stephie von kohlenpottgourmet: Glühweingewürz selbstgemacht
Frances von carry on cooking: Feuriges Chili con Kürbis
Silke von Blackforestkitchen: Gewürzkekse und Gewürzöl
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Orientsalz        
Marie von Fausba: Mandellebkuchen

Noch eine kleine Ankündigung in eigener Sache. Im Dezember bekommt ihr von mir nicht nur zweimal wöchentlich neue Rezepte, sondern gleich 3-4 Mal. Ihr bekommt also die „volle Dröhnung“ Weihnachtsbäckerei! Wir brauchen ja schließlich etwas Auswahl für unsere täglichen Kurz-Auszeiten, richtig 😉 ? Wobei ihr natürlich nicht nur Plätzchen-Rezepte serviert bekommt. Lasst euch einfach überraschen…

Dann wünsche ich euch noch einen schönen 1. Advent und einen schönen Sonntag.

unterschrift

 

 

Spekulatius mit Marzipan und Gewürzen
Serves 40
Traditionelles Weihnachtsgebäck mit Marzipan verfeinert.
Write a review
Print
Cook Time
15 min
Cook Time
15 min
ZUTATEN
  1. 250 g Mehl
  2. 1 TL Backpulver
  3. 1 Prise Salz
  4. Je 1 Messerspitze Kardamom, Nelken, Muskatnuss (alles gemahlen)
  5. 1 TL Zimt
  6. 125 g Zucker
  7. 1 Ei
  8. 125 g Butter
  9. 50 g Marzipanrohmasse
ZUBEREITUNG
  1. Alle Zutaten bis auf das Ei, die Butter und das Marzipan in einer Schüssel gründlich mischen.
  2. Die Butter in Stücke schneiden und das Marzipan zerbröseln. Beides zusammen mit dem Ei zu den trockenen Zutaten geben und mit den Knethaken des Handrührers/der Küchenmaschine durchkneten. Dann per Hand weiterkneten, bis ein glatter Teig enstanden ist. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Alternativ backfeste Spekulatiusformen mit Mehl ausstäuben.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, die Spekulatius ausstechen und auf ein Backblech legen. Alternative 1: Den Teig in die Formen drücken, mit einem Messer überstehenden Teig abschneiden, die Spekulatius aus der Form schlagen und auf ein Backblech legen. Alternative 2: Den Teig in backfeste Formen drücken, mit einem Messer überstehenden Teig abschneiden und die Spekulatius samt Form in den Backofen schieben.
  6. Backzeit in der Ofenmitte ca. 15 Minuten.
  7. Anschließend auskühlen lassen bzw. die Plätzchen aus der Form lösen und dann abkühlen lassen.
  8. In einer luftdichten Dose aufbewahren.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/
Spekulatius mit Marzipan

 

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Ronald
    2. Dezember 2018

    Hallo Tina,
    Spekulatius mit Marzipan zu machen ist eine super Idee.
    Auch wenn du keine alte Form dafür hattest, sieht man es Deinem Spekulatius nicht an.
    Die sehen wunderschön und zum Anbeißen aus.
    Liebe Grüße und noch einen schönen ersten Adventssonntag.

    • Leave a Reply

      Tina
      2. Dezember 2018

      Vielen Dank Ronald,
      ich hätte nur gerne so alte Formen – sind irgendwie schöner, fühlt sich traditioneller an. Vielleicht finde ich ja mal irgendwo welche auf einem Flohmarkt 😉 .
      Liebe Grüße
      Tina

  2. Leave a Reply

    Silke H.
    2. Dezember 2018

    Liebe Tina, deine Spekulatius sehen so lecker aus und mit Marzipan kann ich sie mir auch gut vorstellen. Ich drücke dir die Daumen, dass du mal Original-Formen findest, obwohl die auch schön aussehen. Hab noch einen schönen ersten Advent mit deiner Familie. Liebe Grüße Silke

    • Leave a Reply

      Tina
      2. Dezember 2018

      Vielen Dank liebe Silke.
      Euch auch eine schöne Adventszeit und liebe Grüße in den wunderschönen Schwarzwald

      Tina

  3. Leave a Reply

    Stephie
    2. Dezember 2018

    Hallo liebe Tina,
    echt ? Das ist ne Silikonform ? Deine Spekulatius sehen toll aus !!! Mit Marzipan holt man mich hinter jedem Ofen hervor *jammi*
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen in diesem Jahr einen ruhigeren Dezember als in den letzten Jahren !
    Drück Dich,
    Stephie

    • Leave a Reply

      Tina
      3. Dezember 2018

      Liebe Stephie,
      ja tatsächlich Silikonformen im 2er-Pack von Tchibo 😉 . Ich war selber überrascht, wie gut das geklappt hat.

      Einen dicken Drücker zurück und eine wundervolle Adventszeit für dich

      Tina

  4. Leave a Reply

    Fausba (Familie aus Bamberg)
    2. Dezember 2018

    Liebe Tina,
    wir lieben Spekulatius und haben sogar schon einmal welchen selbst gemacht.
    Dein Spekulatiusrezept klingt sehr interessant und schmeckt sicherlich super.
    Liebe Grüße Marie

    • Leave a Reply

      Tina
      3. Dezember 2018

      Liebe Marie,

      Spekulatius gehören eben irgendwie zu Weihnachten dazu 😉 .
      Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit.

      Herzliche Grüße
      Tina

  5. Leave a Reply

    Frances
    2. Dezember 2018

    Das sieht zu gut aus liebe Tina! Einfach ein tolles Rezept und eine wunderbare Inspiration. Danke dafür und liebe Grüße, Frances 🙂

    • Leave a Reply

      Tina
      3. Dezember 2018

      Sehr gerne liebe Frances, sehr gerne 🙂 .
      Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.

      Herzliche Grüße
      Tina

  6. Leave a Reply

    Jessi | Jessis SchlemmerKitchen
    3. Dezember 2018

    Liebe Tina,
    Spekulatius ist wirklich ein Klassiker und ich habe tatsächlich noch nie welchen selbst gebacken. Deiner sieht fantastisch aus und ich würde sehr gerne ein oder zwei probieren 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Leave a Reply

      Tina
      3. Dezember 2018

      Liebe Jessi,
      zu gerne würde ich dir welche anbieten, aber nach dem 1. Adventskaffee sind leider keine mehr da 🙁 .

      Genieß die Adventszeit.

      Herzliche Grüße
      Tina

  7. Leave a Reply

    Jill
    4. Dezember 2018

    Hallo Tina,
    deine Kekse sehen wunderschön aus! Danke für das Rezept.
    LG,
    Jill

    • Leave a Reply

      Tina
      5. Dezember 2018

      Vielen Dank liebe Jill 🙂 !
      Schön, dass sie dir so gut gefallen.

      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit

      Tina

  8. Leave a Reply

    Mandylein
    5. Dezember 2018

    Hmmmmmm, ich kann den Marzipan bis hierher duftend riechen. Ich glaube, diese Variante wär für uns goldrichtig. Ich hab zwar keine Spekulatiusform, aber im Notfall gehen ja auch andere Formen. 🙂

    • Leave a Reply

      Tina
      5. Dezember 2018

      Hallo Mandy,
      wenn ihr Marzipan mögt, dann werdet ihr diese Plätzchen lieben 🙂 .
      Klar geht es auch ohne Spekulatiusformen. Einfach Teig ausrollen und ausstechen, mit den Keksausstechern die du im Schrank hast. Habe ich übrigens mit meinen Teigresten auch gemacht 😉 .
      Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.
      Liebe Grüße
      Tina

  1. Glühweingewürz selbstgemacht - - […] Küchenmomente: Spekulatius mit Marzipan und Gewürzen […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung