Beerenmix-Kuchen, ein Produkttest und ein Gewinnspiel

Saftiger Rührkuchen mit vielen Beeren

Allgemein, Kuchen | 8. Juli 2018 | Von

*Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Soehnle

Ich bin wirklich ein echter Glückspilz! Ich kann es ja immer noch nicht so richtig glauben, wie viele Menschen meinen Blog regelmäßig lesen. Und dann darf ich auch noch ab und zu neue Produkte testen. Zugegeben, inzwischen lehne ich viele Anfragen ab, denn ich will hier ja keinen Werbeblog betreiben, auch wenn ich inzwischen unsinngerweise fast jeden Beitrag als Werbung deklarieren muss 🙁 .

Jedenfalls habe ich heute nicht nur ein oberleckeres, sommerliches Kuchenrezept, sondern es gibt auch einen großartigen Küchenhelfer zu gewinnen. Aber eins nach dem anderen…

Der Beerenmix-Kuchen

Beerenvielfalt in Hülle und Fülle – in allen Farben, Größen und Geschmacksrichtungen – zur Zeit kann man sich gar nicht entscheiden, welche leckere Beerensorte man denn dieses Mal für den Sonntagskuchen verwendet. So ging es mir jedenfalls, deshalb habe ich mich spontan für keine bestimmte Sorte entschieden, sondern einfach einen bunten Beerenmix zusammengestellt.

Kuchen aus Rührteig mit Mascarponecreme und vielen Beeren

Der lockere Rührteig-Kuchen, ist schnell und einfach zuzubereiten und benötigt auch nur gute 20 Minuten im Backofen. Zur Abwechslung habe ich übrigens eine Springform mit Rohrboden-Einsatz verwendet. Ihr habt so einen Einsatz nicht? Kein Problem, im Rezept steht, wie ihr die Form trotzdem hinbekommt.

Beerenmix-Kuchen mit Mascarponecreme

In der Zeit, in der der Kuchen abkühlt, könnt ihr schon mal die frische Mascarpone-Joghurt-Creme zubereiten und die Beeren waschen und verlesen. Tja, und dann wird nur noch die leckere Creme auf den Kuchen gestrichen (oder wer mag gespritzt) und die Beerenpracht darauf verteilt. Superlecker und richtig schön beerig! Das komplette Rezept findet ihr wie immer zum Ausdrucken oder Speichern unten auf der Rezeptkarte.

Der Produkttest

Neben einem gescheiten Backofen und einer Küchenmaschine bzw. einem robusten Handrührgerät, ist eine zuverlässige Küchenwaage einer der wichtigsten Küchenhelfer in meiner Küche. Als ich begann, regelmäßiger zu backen, habe ich mir von der Firma Soehnle das Modell „Page Profi“ zugelegt und bin damit auch super zufrieden. Einzig das mühsame Reinigen nach dem Backen ist lästig., denn ich weiß ja nicht wie eure Waage nach einer Backaktion aussieht. Meine muss ich jedenfalls immer erst von Teig-, Mehl- und Eiweißresten befreien. Als ich kürzlich die Anfrage bekam, ob ich die brandneue digitale Küchenwaage „Page Aqua Proof“ von Soehnle  (seit April 2018 im Handel) testen möchte, habe ich natürlich nicht lange überlegt. Und ja, ihr lest richtig: Aqua Proof also wasserdicht – das ist doch wirklich mal eine sinnvolle Idee!

Inzwischen habe ich die Page Aqua Proof seit einiger Zeit im Einsatz, quasi auf Herz und Nieren getestet. Und zuerst die wichtigste Nachricht – sie ist wirklich wasserdicht. Ob in der Spülmaschine oder beim Abwasch mit der Hand im Spülbecken. Alles kein Problem.

Soehle Page Aqua Proof Spülmaschine

Irgendwie war ich ja darauf gefasst, vor dem ersten Gebrauch erst noch Batterien einlegen zu müssen. Aber nichts da. Auspacken, Schutzfolie vom Display abziehen, auf die „On“-Fläche drücken und nach 2 Sekunden kann es schon losgehen. Knöpfe findet man übrigens keine an diesem Gerät, sondern es reagiert auf leichten Druck mit dem Finger (Sensor Touch) auf den beiden Flächen links und rechts vom Display. Rechts kann man die Waage an- und ausstellen, links befindet sich die für das Backen unverzichtbare Tara-Funktion (also die Zuwiege-Funktion). Was mich aber genauso begeistert ist das flache und zeitlose Design, denn die Waage passt mit ihrer Höhe von ca. 2 cm in wirklich in jede Schublade. Die Wiegefläche ist zwar etwas kleiner als bei der „Page Profi“, aber während der Testphase zeigte sich, dass sie für meine Schüsseln völlig ausreicht.

Hier noch kurz die wichtigsten technischen Daten im Überblick:

  • patentiertes wasserdichtes Gehäuse mit hochwertigem Sicherheitsglas, spülmaschinenfest
  • patentierter Sensor Touch
  • Tragekraft bis 10 kg
  • Wiegefläche 18 x 25 cm
  • extragroßes Display mit sehr gut lesbarer LCD- Anzeige (2,3 cm)
  • automatische Abschaltfunktion nach 8 Minuten
  • rutschhemmende Standfüße
  • Gewichtseinheiten manuell umschaltbar (wahlweise g oder Ib)
  • 3 Jahre Garantie
  • UVP 59,99 €

Mein Fazit:

Ich bin wirklich richtig begeistert und möchte  auf die Waage auf keinen Fall mehr verzichten. Glaubt mir, ich würde sofort schreiben, wenn ich etwas zu meckern hätte. Aber ich finde beim besten Willen nichts. Natürlich bleibt abzuwarten, ob die Waage dauerhaft die Spülmaschinenwäsche verträgt, dazu kann ich natürlich jetzt noch nichts sagen (oder besser schreiben).

Das Gewinnspiel

Und nun das Allerbeste überhaupt! Ich habe hier noch ein nigelnagelneues, original verpacktes Exemplar dieser genialen Küchenwaage „Page Aqua Proof“ von Soehnle liegen und die könnt ihr gewinnen!

Was müsst ihr machen?

Ganz einfach. Schaut euch das folgende Bild an und beantwortet mir in den Kommentaren folgende Fragen.

a) Wieviel Gramm wiegen die Früchte (nur die, die auf der Waage liegen)?

b) Welche Früchte sind auf dem Bild abgebildet? Ein Tipp: Von einer Beerensorte sind zwei Farben vorhanden 😉 .

Soehnle Page Aqua Proof mit Beeren

Ist doch ganz einfach, oder?

Teilnahmebedingungen: 
  • Beantwortet in einem Kommentar unter diesem Beitrag die beiden o.g. Fragen. Achtung! Bitte hinterlasst eure E-Mail-Adresse, über die ihr im Falle des Gewinnes zu erreichen seid!
  • Das Gewinnspiel beginnt heute (also am 08. Juli 2018) um 8.00 Uhr und endet am Freitag, dem 13. Juli 2018 um 23.59 h.
  • Mitmachen können alle über 18 Jahre, mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Die Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Event steht in keinerlei Zusammenhang zu Facebook, Instagram oder anderen Social Media Kanälen.
  • Eure persönlichen Daten werden nach dem Gewinnspiel gelöscht.
  • Beantworten mehrere Teilnehmer die beiden Fragen korrekt, entscheidet das Los. Der Gewinner/die Gewinnerin wird schriftlich über die bereitgestellte Email-Adresse benachrichtigt.
  • Am Sonntag, dem 15. Juli 2018 werden Gewinner und Auflösung der beiden Fragen in einem Blogbeitrag (natürlich zusammen mit einem neuen Rezept) bekannt gegeben.
  • Falls sich der- oder diejenige nicht innerhalb von 3 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung bei mir meldet, wird der Gewinn übrigens neu ausgelost.

Ich drücke euch allen die Daumen 🙂 !

unterschrift

 

 

 

Beerenmix-Kuchen
Lockerer Rührkuchen, eine frische Mascarponecreme und gaaaanz viele Beeren - mehr braucht ein Sommerkuchen nicht.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
Prep Time
30 min
Cook Time
20 min
ZUTATEN
Für den Teig
  1. 3 Eier
  2. 125 g weiche Butter
  3. 150 g Zucker
  4. Abrieb ½ Bio-Zitrone
  5. 1 Prise Salz
  6. 100 g Mehl
  7. 50 g Speisestärke
  8. 2 TL Backpulver
Für den Belag
  1. Ca. 350-400 g Beeren nach Saison
  2. 200 g Sahne
  3. 150 g Mascarpone
  4. 75 g Joghurt
  5. 50 g Puderzucker
  6. Saft ½ Bio-Zitrone
ZUBEREITUNG
  1. Eine 26er Springform mit Rohrboden einfetten. Alternativ eine Springform mit normalem Boden verwenden und ein feuerfestes Wasserglas eingefettet in die Mitte stellen.
  2. Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Für den Teig zuerst die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Butter, Zitronenabrieb und der Hälfte des Zuckers cremig aufschlagen. Die Eiweiße mit steif schlagen, dabei das Salz und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
  4. Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer separaten Schüssel gründlich verrühren, auf die Eiermasse sieben und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  5. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen, glattstreichen und für ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe!
  6. Nach der Backzeit den Kuchen erst in der Form stehen lassen, nach 10 Minuten aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Beeren für den Belag waschen, trocknen und verlesen.
  8. Für die Creme Mascarpone mit Joghurt, Puderzucker und Zitronensaft glattrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemasse heben.
  9. Die Creme mit einem Esslöffel oder Küchenspachtel auf dem abgekühlten Kuchen verteilen, mit Beeren nach Wunsch belegen und kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.
NOTIZEN
  1. Natürlich kann man den Kuchen auch nur mit einer Beerensorte belegen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Laura
    8. Juli 2018

    Hi Tina:)

    Ca 350gramm
    Schwarze Johannisbeere, rote Johannisbeere, Physalis, Erdbeere, Kirsche, Stachelbeere, Weintraube, Granatapfel, Himbeere, Heidelbeere.

    Vielleicht klappt’s ja 🙂

  2. Leave a Reply

    Tine
    8. Juli 2018

    Hi! Ich bräuchte dringend eine neue Waage! Die 2 vom aldi gehen ständig aus,gar nicht erst an oder Batterie leer obwohl neue drin sind… Ich bin schlecht im schätzen und sage 350g.ich sehe stachelbeeren,Blaubeeren,Heidelbeeren,Erdbeeren,physalis und die roten kleinen….ach ja Johannisbeeren. Ich muss mir ganz fest die Daumen drücken! Schönen Sonntag! Vlg Tine

  3. Leave a Reply

    Britta
    8. Juli 2018

    Eine Küchenwaage geht immer und mir sind auch schon mehrmals welche kaputt gegangen und wasserdicht ist echt Klasse…..Ich schätze es sind 380 g Früchte und die Sorten sind Kirschen, rote und dunkle Johannisbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren und Physalis also ordentlich Vitamine.
    LG Britta

  4. Leave a Reply

    Melanie R
    8. Juli 2018

    423 g

    Ich glaube, es sind rote & grüne Stachelbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Physalis, Himbeeren, Kirschen

    So eine Waage könnte ich gut gebrauchen, die günstige Waage, die ich hier habe, pfeift auf dem letzten Loch.

    LG, Melanie

  5. Leave a Reply

    Corinna
    8. Juli 2018

    Hallo,
    ich würde etwa 330 Gramm schätzen. An Beeren sehe ich: Physalis, Erdbeeren, Kirschen, Johannisbeeren( schwarz und rot), Heidelbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Granatapfel

  6. Leave a Reply

    Miriam
    8. Juli 2018

    Das passt ja gut. Unsere Waage gibt gerade den Geist auf. Ich schätze so 534g schwarze Johannisbeeren, rote Johannisbeeren, Physalis, Erdbeeren, Kirschen, Stachelbeeren, Weintrauben, Granatapfel, Himbeeren und Blaubeeren

  7. Leave a Reply

    Irina
    8. Juli 2018

    Liebe Tina, dein Kuchen sieht so fantastisch aus, das ich ihn morgen nachbacken muss! Wir haben sogar schon einige reife Beeren im Garten, die ich perfekt verwenden kann! Und dein Produkttest, der macht mich ganz „neidisch“. Meine noname Küchenwaage (ich gebe solchen Produkten doch oft gerne eine Chance) tut selten das, was sie soll. Entweder wiegt sie plötzlich nicht und zu viel Mehl ist schon in der Schüssel oder sie streikt oft auch gerne ganz…
    Komme ich zu deinen Fragen: Ich vermute, dass auf der Waage ca. 320 Gramm liegen, ein Paar Beeren liegen ja daneben.. und zu sehen sind: schwarze und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren (Meine Lieblingsbeere!), Kirschen, Erdbeeren, Physalis, Heidelbeeren und wenn ich mich nicht täusche liegen da recht versteckt ein paar Granatapfelkerne- oder was ist das ganz kleine dunkelrote ? Ich drücke mir die Däumchen!

    • Leave a Reply

      Irina
      10. Juli 2018

      kleine Ergänzung (Ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel): Die leckeren Himbeeren habe ich vergessen! Liebe Grüße, Irina

  8. Leave a Reply

    Julia Na
    8. Juli 2018

    Liebste Tina, da hast du aber wieder mal! was Feines gezaubert! Das ist ein perfekter Kuchen für eine sommerliche Kuchentafel…lecker! Ich ziehe in meine erste eigene Wohnung, daher werde ich im Umzugsstress nicht dazu kommen, sie nachzubacken. Aber über eine Küchenwaage (und dann noch mit diesen wahnsinnigen Extras) wäre ich unglaublich dankbar! Zu sehen sind auf dem Bild Erdbeeren, Kirschen, Stachelbeeren, schwarze und rote Johannisbeeren, Granatapfelekerne, Physalis, Himbeeren, Blaubeeren und ich schätze, dass sie 320g wiegen (die Beeren auf der Waage) Liebste Grüße aus dem Norden, Julia

  9. Leave a Reply

    Ilka :-)
    8. Juli 2018

    Schwarze Johannisbeere, rote Johannisbeere, Physalis, Erdbeere, Kirsche, Stachelbeere, Weintraube, Granatapfel, Himbeeren, Heidelbeeren sehe ich und ich tippe,, es sind 317g 🙂

    Ohhh,, die Waage wäre extrem willkommen! Ich habe echt noch ein olles,, großes Model!
    LG Ilka 🙂

  10. Leave a Reply

    Ann-Sophie
    9. Juli 2018

    Hallo Tanja, dein Blog ist wirklich inspirierend. Ich habe schon viele Rezepte getestet. Was das Gewinnspiel anbelangt, schätze ich das die Waage 350 g Beeren anzeigt. Auf dem Foto sind schwarze Johannisbeeren, rote Johannisbeeren, Physalis, Erdbeeren, Kirschen, Stachelbeeren, Weintrauben, Granatapfel, Himbeeren und Blaubeeren abgebildet

  11. Leave a Reply

    Ben
    9. Juli 2018

    Ich tippe auf 295g

    Stachelbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Physalis, Himbeeren, Kirschen, Granatapfekerne,.

  12. Leave a Reply

    Tine
    9. Juli 2018

    Hi! Ich nochmal! Ich sehe im Text das ich die Kirschen und die schwarzen Johannisbeeren gar nicht mit aufgezählt habe! Hoffentlich ist der Nachtrag ok für dich! Vlg Tine

  13. Leave a Reply

    Anna
    9. Juli 2018

    Ich schätze so 280 g- Physalis, Kirschen, Erdbeeren, Blaubeeren, rote- und schwarze Johannisbeeren und Stachelbeeren, Himbeeren, Weintrauben.
    Ganz liebe Grüße
    Anna

  14. Leave a Reply

    Anna
    9. Juli 2018

    Granatapfelkerne fehlen noch 😉

  15. Leave a Reply

    Vanessa
    9. Juli 2018

    Ich denke es sind etwa 375g Früchte.
    Mit dabei sind Erdbeeren und Blaubeeren (meine Lieblinge <3), rote und schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren, (Sauer)Kirschen, Physalis, Himbeeren und Granatapfelkerne.
    Bekomme direkt Hunger von diesem tollen Rezept!
    Fruchtige Grüße, Vanessa

  16. Leave a Reply

    Dominik
    9. Juli 2018

    Hallo Tina,
    Ich würde sagen es sind 485g
    Schwarze und rote johannesbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren, physalis, Granatapfelkerne, Kirschen

  17. Leave a Reply

    Siggi
    9. Juli 2018

    Hi Tina!
    Ich sehe rote und schwarze Johannisbeeren,Himbeeren, Kirschen,Blaubeeren,stachelbeeren, physalis,Erdbeeren… Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Im schätzen bin ich schlecht,deswegen wäre die Waage perfekt. 391gramm. Liebe Grüße siggi

  18. Leave a Reply

    Michaela
    11. Juli 2018

    Ich schätze 384g. Das wäre der Hammer

  19. Leave a Reply

    Lara Schmidt
    12. Juli 2018

    Hi Tina.
    Ich schätze 535g und denke es sind Stachelbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Physalis, Himbeeren, Kirschen 🙂

  20. Leave a Reply

    Thea
    13. Juli 2018

    Physalis, Erdbeeren, Kirschen, Johannisbeeren( schwarz und rot), Heidelbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Granatapfel
    Denke es sind 300g

  21. Leave a Reply

    Tabea
    13. Juli 2018

    Hui, tolles Gewinnspiel – da mach ich noch schnell mit, bevor sich der Lostopf schließt 🙂
    Also ich schätze, dass es etwa 320 Gramm sind und die Früchte sind: Erdbeere, Physalis, Himbeeren, Stachelbeeren, schwarze Johannisbeere, rote Johannisbeere, Heidelbeeren und Granatapfelkerne. 🙂

  22. Leave a Reply

    ISABEL PONS
    13. Juli 2018

    Also nach langem hier mein Tipp :
    Gewicht ca. 375g
    Dann sehe ich Himbeeren, Erdbeeren Blaubeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren ( rot/schwarz ) Kirschen , Granatapfel, Physalis . WÜNSCHE ALLEN VIEL GLÜCK

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Impressum | Datenschutzerklärung