Heiße Trinkschokolade mit Gewürzen

Gewürz-Trinkschokolade

Getränke | 8. Januar 2017 | Von

Zugegeben, ich hätte mich ja mehr über Schnee an Weihnachten gefreut als jetzt im Januar. Aber natürlich kam der Schnee pünktlich zum ersten Arbeitstag des Jahres und blieb auch nicht lange liegen, sondern verwandelte sich gleich wieder in unansehnlichen Schneematsch.

Aber ich bin sicher, wir bekommen noch richtig schöne, sonnige Wintertage mit Schnee und knackig-kalten Temperaturen. Und was schmeckt nach einem langen Spaziergang im Schnee besonders gut? Richtig! Heiße Schokolade. Meine habe ich unter anderem mit dem fantastischen Glühwein- und Punschgewürz von azafran und Ahornsirup verfeinert.
Glühwein- und Punschgewürz

Wenn ich heiße Schokolade trinke, dann denke ich automatisch an die Winter in meiner Kindheit, als wir total durchgefroren vom Rodeln, Schlittschuhfahren auf dem nahegelegenden See oder von der Schneeballschlacht im Garten mit eiskalten Händen und Füßen in Haus kamen. Die Füße wurden an die Rippenheizung gehalten und meine Oma machte uns heiße Schokolade. Bestimmt war es bei euch so ähnlich, oder?

Dann hoffen wir mal, dass wir auch in diesem Winter noch ein paar richtig schöne, kalte Tage bekommen, denn dann schmeckt die Schokolade einfach am Besten.

-Dieser Beitrag enthält Werbung-

Heiße Trinkschokolade mit Gewürzen
Genießer Trinkschokolade - perfekt nach einem langen Winterspaziergang.
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
5 min
Total Time
15 min
Prep Time
10 min
Cook Time
5 min
Total Time
15 min
Zutaten für 1 Glas
  1. 200 ml Milch
  2. 30 g Zartbitter-Schokolade
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Prise Glühwein- und Punschgewürz (z.B. von azafran)
  5. 1 Msp. Pfeffer
  6. 1 EL Ahornsirup
  7. 30 g Sahne
  8. ½ TL Puderzucker
Zubereitung
  1. Milch erhitzen.
  2. Schokolade grob hacken (Krümel als Deko zurücklegen) und in der Milch auflösen.
  3. Gewürze und Ahornsirup dazugeben.
  4. Sahne mit dem Puderzucker halbsteif schlagen.
  5. Die Trinkschokolade in ein Glas füllen, die Sahne daraufgeben und mit den Schokokrümeln bestreuen.
Küchenmomente https://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>