Zucchini Kuchen

Zucchini-Kuchen mit Rum und Nüssen

Kuchen | 6. Januar 2017 | Von

Wenn meine Freundin (die eigentlich keinen Kuchen mag!) sich zum Geburtstag einen Zucchini Kuchen wünscht, dann backe ich den natürlich sehr gerne für sie. Übrigens auch eine schöne Abwechslung nach dem ganzen Plätzchen-back-Gewusel in der Weihnachtszeit.

Ich persönlich mag ja diese saftigen Gemüsekuchen super gerne. Ob es nun Karotten (z. B. Karotten Cupcakes, Carrot Cake oder Rüblitorte mit Tonka-Bohnen-Créme) oder Zucchinis sind.

Für meine Freundin habe ich meinen  Lieblings-Zucchini-Kuchen gebacken und es hat sich wieder gelohnt. Alle Geburtstagsgäste fanden ihn richtig lecker. Auch diejenigen, die vorher etwas skeptisch waren, weil sie bis dahin noch nie Zucchini im Kuchen probiert hatten.

Zucchini Kuchen Geburtstag

Leider kann ich euch kein Anschnittfoto von dem saftigen Inneren zeigen, sondern kann nur mit diesen „Schnappschuss“-Fotos, die ich kurz vor der Abfahrt gemacht habe, dienen. Aber das tolle Rezept wollte ich trotzdem nicht vorenthalten.

Was macht diesen Kuchen jetzt so besonders köstlich?  Die Kombination der Zutaten wie Zucchini, Haselnüssen, Zitrone, Zimt, Rum und gutem Olivenöl. Im Sommer würde ich den Zimt allerdings gegen Zitronenabrieb tauschen.

Probiert das Rezept doch mal aus, dann wisst ihr, wovon ich rede (oder besser schreibe).

Zucchini Kuchen
Saftig, nussig und nicht zu süß
Write a review
Print
Prep Time
35 min
Cook Time
1 hr 5 min
Total Time
1 hr 40 min
Prep Time
35 min
Cook Time
1 hr 5 min
Total Time
1 hr 40 min
Zutaten
  1. 400 g Zucchini (mit Schale, fein geraspelt)
  2. 3 Eier
  3. 250 g Rohrzucker
  4. ¼ TL Salz
  5. 1 EL Zitronensaft
  6. 2 EL Rum
  7. 150 ml Pflanzenöl
  8. 300 g Mehl
  9. 1 TL Backpulver
  10. 1 TL Natron
  11. 1 TL Zimt
  12. 100 g Haselnüsse, gemahlen
  13. 100 ml Olivenöl
Zubereitung
  1. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Springform (26 oder 28 cm Durchmesser) einfetten und mehlen.
  3. Eier ca 5 Minuten mit einem Rührgerät cremig rühren, dabei den Zucker und das Salz einrieseln lassen.
  4. Zitronensaft und Rum einrühren.
  5. Das Pflanzenöl langsam und mit Unterbrechungen unter Rühren dazugeben. Das Öl und die Eier sollen sich gut verbinden.
  6. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Nüsse vermischen.
  7. Geraspelte Zucchini mit den Händen ausdrücken.
  8. Jetzt erst die trockenen Zutaten und danach die Zucchini kurz unterrühren.
  9. Zum Schluß das Olivenöl (mit einem Holzlöffel) unter den Teig heben.
  10. Teig in die Form geben und 60-70 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchentest).
  11. Danach aus den Form lösen und auskühlen lassen.
  12. Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.
Notizen
  1. Statt Haselnüsse kannst du auch gemahlene Mandeln verwenden. Im Sommer, kann man den Zimt prima gegen Zitronenabrieb tauschen.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>