Vegane Valentinskekse mit Chia – Backmischung Mit Liebe Backen

Gefüllte Valentinskekse vegan

Cookies / Kekse | 12. Februar 2017 | Von

Be my valentine…also ich bin ja nicht wirklich ein Fan vom Valentinstag. Man kann doch seine Lieben das ganze Jahr über mit herzlichen Kleinigkeiten überraschen, oder?

Doch als ich im Testpaket von Mit Liebe Backen die Backmischung Veganer Plätzchenteig und die süßen Herz-Ausstecher gesehen habe, war klar: Ich backe vegane Valentinskekse!

Backmischung vegane Plätzchen mit Chia

Die Zubereitung nach der gut verständlichen Backanleitung ging wirklich ratzfatz und der Teig ließ sich nach der Kühlzeit auch super ausrollen.

Ich habe zwei verschiedene Arten von Keksen aus dem Teig hergestellt. Einmal die mit Himbeerkonfitüre gefüllten Doppelherzen

vegane, gefüllte Valentinskekse

und einmal die „einfachen“ Herzen mit Zuckerguss. Wobei diese Keksverzierungen ja so überhaupt nicht mein Ding sind. Mir fehlt dazu einfach die Geduld (und auch die Feinmotorik 🙂 )!

head750_Valentinskekse2

Aber wie heißt es doch so schön: Mit Liebe (ge)backen – oder auch nicht schön, aber von Herzen.

Deko hin oder her, wichtig ist vielleicht noch, wie die veganen Kekse aus der Backmischung denn überhaupt schmecken. Ganz ehrlich? Richtig, aber so wirklich richtig gut! Definitiv Daumen hoch – gefällt mir 🙂

-Dieser Beitrag enthält Werbung.-

Vegane Valentinskekse mit Chia - Backmischung Mit Liebe Backen
Be my Valentine - vegane Mürbeteigkekse mit Chiasamen
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
10 min
Total Time
40 min
Prep Time
30 min
Cook Time
10 min
Total Time
40 min
Zutaten
  1. 1 Backmischung Veganer Plätzchenteig von Mit Liebe Backen
  2. 10 g Chiasamen (liegt der Backmischung bei)
  3. 125 g Margarine
Für den Guss, Füllung und Deko
  1. 100 g Himbeerkonfitüre
  2. 1 Packung Puderzucker
  3. Einige Spritzer Zitronensaft
  4. Einige Tropfen Grenadine (oder Lebensmittelfarbe)
  5. Zuckerdeko (z. B. Herzen, Perlen, etc.)
Zubereitung
  1. Die Chiasamen in 5 EL Wasser ca. 10 Minuten quellen lassen.
  2. Backmischung in eine Rührschüssel geben.
  3. Margarine und Chiamasse dazugeben und zuerst mit den Knethaken (Rührgerät), anschließend mit den Händen zu einer Teigkugel kneten. Im Frischhaltefolie eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  4. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  5. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  6. Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit Ausstechern in Herzform ausstechen. Für die gefüllten Kekse, jeweils bei der Hälfte ein kleineres Herz ausstechen.
  7. Für ca. 10 Minuten backen. Die Plätzchen sollten nur leicht gebräunt sein.
  8. Nach der Backzeit auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  9. Für die gefüllten Kekse, die ganzen Herzen mit leicht erwärmter Konfitüre bestreichen (in der Mitte mehr, am Rand weniger). Die andere Hälfte aufsetzen und leicht andrücken.
  10. Für den Guss den Puderzucker sieben und mit einigen Tropfen Grenadine, Zitronensaft und etwas heißem Wasser zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Wer keine Grenadine hat, kann natürlich auch Lebensmittelfarbe nehmen.
  11. Auf die Kekse auftragen, mit Zuckerdeko verzieren und richtig trocknen lassen.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Silke H.
    12. Februar 2017

    Die sehen wunderschön aus liebe Tina, da wird sich dein „Valentin“ sicher freuen. Liebe Grüße Silke

    • Leave a Reply

      Tina
      12. Februar 2017

      Hallo liebe Silke,
      wie lieb von dir.
      Beim Keksdesign ist noch gaaanz viel Luft nach oben, aber das können andere besser und die haben auch noch Spaß daran 😉 .

      Liebe Grüße in den Schwarzwald
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>