Süßes Osterlamm

Schöne Tradition - das Osterlamm

Kuchen | 14. April 2017 | Von

Was gehört zu Ostern wie die bunten Eier? Richtig, das Osterlamm.

Zugegeben, ein paar Jahre gab es das bei uns nicht. Bei einem der diversen Umzüge ist mir die Form, die auch wirklich nicht mehr so dolle war, abhanden gekommen. Und irgendwie habe ich mir nie wieder so eine Form gekauft.

Zum Glück denkt ja meine Familie an mich und so kam mein Sohn letztens mit einer neuen Osterlamm-Backform aus der Stadt und meinte:“ Ist doch bald wieder Ostern, da kannst du die Form doch sicher gebrauchen.“ Klar kann ich die gebrauchen. Was habe ich doch für liebe Söhne 😉 .

Das Rezept ist nicht neu, aber dafür erfolgreich erprobt und sehr lecker.

Süßes Osterlamm mit Fell aus Sahne

Ich habe Lale (so heißt das Lamm)  dieses Mal ein Fell und eine schicke Frisur aus Sahne verpasst. Natürlich kann man auch einfach Puderzucker darüber streuen oder einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft herstellen. Da sind der Kreativiät wieder einmal keine Grenzen gesetzt.

Irgendwie sind die Dinger immer ein Hingucker und eine wie ich finde, sehr schöne Tradition. Auch wenn die Backform bis zum nächsten Jahr erst mal wieder in den Schrank wandert…

So, dann wünsche ich euch allen ein schönes Osterfest mit hoffentlich schönem Wetter aber bestimmt leckerem Essen.

Osterlamm
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
40 min
Prep Time
20 min
Cook Time
40 min
Zutaten
  1. 2 Eier
  2. 110 g Puderzucker
  3. 1 P. Vanillezucker
  4. 125 g Butter, weich
  5. Abrieb ½ Bio-Zitrone
  6. 1 Prise Salz
  7. 160 g Mehl
  8. 1 TL Backpulver
Für die Dekoration
  1. 200 g Sahne
  2. 1 TL Vanillezucker
  3. 2 Zuckeraugen oder Rosinen
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Lamm-Backform einfetten und mit Semmelbrösel oder Mehl ausstäuben.
  3. Die Eier trennen.
  4. Eiweiß mit 65 g Puderzucker steif schlagen und zur Seite stellen.
  5. Eigelbe mit dem restlichen Puderzucker, Vanillezucker, Butter, Zitronenabrieb und Salz cremig rühren.
  6. Mehl und Backpulver mischen und auf die Eigelbmasse sieben. Alles gut verrühren.
  7. Das Eiweiß unterheben.
  8. Den Teig in die Lamm-Form geben und glattstreichen.
  9. Backzeit ca. 40-45 Minuten. Danach den Kuchen in der Form mindestens 15 Minuten stehen lassen und danach vorsichtig aus der Form lösen. (Man kann auch zusätzlich ein feuchtes Handtuch darum wickeln, dann kühlt der Kuchen noch besser ab).
  10. Für die Dekoration die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Dann das Fell in Tupfen auf den Kuchen spritzen, dabei das Gesicht aussparen. Zuckeraugen oder Rosinen als Augen verwenden.
Notizen
  1. Man kann statt Sahne auch einfach Puderzucker, einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft oder auf den Guss noch Kokosraspeln verwenden.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>