Pflaumen-Muffins mit Baiserhaube

Nach soviel Himbeeren, Blaubeeren und Johannisbeeren in der letzten Zeit, hatte ich heute einen richtigen „Zieps“ auf Pflaumen. Mein Mann wollte dieses Wochenende keinen Kuchen, sondern Muffins. Auch gut, dann gibt es eben Pflaumen-Muffins.

In den Teig kommen außer den üblichen Zutaten übrigens Vollkornmehl, Nüsse, Zimt und natürlich Pflaumenstücke. Als Topping habe ich den Muffins noch spontan eine mit Zimt verfeinerte Baiserhaube verpasst.

Die Muffins sind eine super Alternative zum herkömmlichen Pflaumenkuchen und ratzfatz gemacht.

Pflaumen-Muffins mit Baiserhaube
Dieses Rezept ist für 12 leckere Muffins, die man lauwarm oder kalt genießen kann.
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
28 min
Total Time
43 min
Prep Time
15 min
Cook Time
28 min
Total Time
43 min
Zutaten für den Teig
  1. 120 g Vollkornmehl
  2. 140 g Weißmehl
  3. 2 1/2 TL Backpulver
  4. ½ TL Natron
  5. 60 g gehackte Nüsse
  6. ½ TL Zimt
  7. 1 Ei (Zimmertemperatur)
  8. 120 g brauner Zucker
  9. 1 P. Vanillezucker
  10. 80 ml Pflanzenöl
  11. 250 g Joghurt natur (oder mit Pflaumengeschmack)
  12. 200 g Pflaumen in kleine Stücke geschnitten
Zutaten für die Baiserhaube
  1. 2 Eiweiße
  2. 100 g Zucker
  3. 1 Prise Zimt
Zubereitung
  1. Backofen auf 190 Grad (Umluft auf 175 Grad) vorheizen.
  2. Muffinblech mit Förmchen auslegen.
  3. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Nüsse und Zimt vermischen.
  4. In einer anderen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen.
  5. Zucker, Vanillezucker, Öl und Joghurt dazugeben und verrühren.
  6. Pflaumen vorsichtig unterheben.
  7. Jetzt alle trocknen Zutaten zugeben und kurz verrühren, bis sie feucht sind.
  8. Teig in die Förmchen füllen und 20 Minuten backen.
  9. In der Zeit die Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen und zum Schluß den Zimt unterrühren.
  10. Nach der Backzeit die Baisermasse entweder mit einem Löffel oder mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Lochtülle auf die heißen Muffins geben und noch 8-10 Minuten weiterbacken (bis die Baisermasse leicht bräunlich wird).
  11. Muffins im Backblech 5-10 Minuten ruhen lassen, danach auf einem Gitter etwas abkühlen lassen.
Notizen
  1. Werden die Muffins erst später verzehrt, die Baisermasse erst kurz vorher aufspritzen und für 8-10 Minuten backen.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>