Kirsch Schmand Torte

Schmandtorte mit Kirschen

Torten | 3. März 2017 | Von

So wie viele andere auch, hat mich letztens die Grippe erwischt – aber vom Allerfeinsten! Fast 14 Tage habe ich quasi nur vor mich hin vegetiert. Zum Backen war ich schlicht und einfach zu schlapp. Mein Mann übernahm zum Glück das Einkaufen (Kochen tut er ja sowieso bei uns) und brachte vom Bäcker ein Stück Kirsch-Schmand-Torte für mich mit. Okay, vielleicht waren meine Geschmacksnerven auch noch nicht wieder richtig fit, aber nachdem ich mich freundlich bedankt und probiert hatte, dachte ich nur, „das kann ich besser“.

Da die Mandarinen-Schmand-Torte seit Jahren mein unangefochtener Favorit ist, habe ich eigentlich nicht den Drang in dieser Art groß Alternativen zu backen. Doch nun war mein Ehrgeiz geweckt.

Schmandtorte mit Kirschspiegel

So 100%-ig auf dem Damm war ich zwar noch nicht, aber bevor mein Mann wieder aus Verzweiflung Kuchen kaufen würde,  habe ich dann doch den Backofen angeschmissen und aus Zutaten, die der Kühl- und Vorratsschrank noch hergab, diese Kirsch Schmand Torte gebacken. Nur der Schmand, der stand auf  der Einkaufsliste, den habe ich nicht auf Vorrat im Kühlschrank stehen.

Kirsch-Schmandtorte

Ich hatte zum Beispiel nur noch ein „kleines“ Glas Sauerkirschen, beim nächsten Mal würde ich vielleicht doch ein großes Glas nehmen, dann wird die Oberfläche auch gleichmäßiger. Aber sonst würde (und werde!) ich die Torte genauso wieder backen.

Ihr fragt euch vielleicht, warum die Creme so gelblich ist. Das liegt am Vanillepuddingpulver, die der Creme auch die Vanille-Note verleiht. Der Kirschspiegel (Spiegel ist hier eigentlich der falsche Ausdruck, denn Spiegeloberflächen sind ja eigentlich glatt) habe ich mit Amarena-Kirsch-Dessertsoße verfeinert. Die wartete nämlich schon ewig im Vorratschank auf ihren Einsatz.

Als mein Mann die Torte probierte,  meinte er zufrieden: „Schmeckt wie der vom Bäcker neulich,  nur viel besser!“ Sag ich doch 😉 .

Kirsch Schmand Torte
So lecker kann ein Zufallsprodukt schmecken.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
18 min
Total Time
48 min
Prep Time
30 min
Cook Time
18 min
Total Time
48 min
Zutaten für den Tortenboden
  1. 125 g weiche Butter
  2. 100 g Zucker
  3. 1 P. Vanillezucker
  4. 2 Eier
  5. ½ TL Backpulver
  6. 125 g Mehl
Zutaten für die Creme
  1. 600 g Schmand
  2. 2 P. Puddingpulver Vanille
  3. 4 EL Zitronensaft
  4. 4 TL SanApart
  5. 400 g Sahne
  6. 2 P. Vanillezucker
Zutaten für den Kirschspiegel
  1. 1 Glas Kirschen
  2. 1 kleine Flasche Dessertsoße Amarena-Kirsch
  3. 2 x Tortenguss rot
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Den Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  3. Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
  4. Eier einzeln unterrühren.
  5. Backpulver und Mehl mischen und über die Eimasse sieben. Kurz verrühren, in die Form geben und glattstreichen.
  6. Für ca. 18 Minuten backen. Danach direkt aus der Form lösen und das Backpapier vorsichtig ablösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Für die Creme Schmand, das Puddingpulver und den Zitronensaft verrühren. San Apart dazugeben und verrühren.
  8. Sahne mit dem Vanillezucker halb steif schlagen und unter die Creme heben.
  9. Tortenboden auf eine Tortenplatte legen, einen Tortenring (oder den gesäuberten Springformrand) um den Boden spannen und die Creme darauf verteilen. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  10. Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
  11. Den Kirschsaft in einem kleinen Topf mit dem Tortenguss aufkochen, die Dessertsoße dazugeben und noch einmal kurz aufkochen. Dann die Kirschen dazugeben und vorsichtig verrühren. Die Masse zum Abkühlen auf einen Teller geben.
  12. Nach ca. 20 Minuten den Kirschspiegel auf die Creme streichen und die Torte für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Kühlzeiten.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

  1. Leave a Reply

    Patricia
    19. März 2017

    Mhhhh, die Kirsch-Schmand-Torte sieht wirklich fantastisch aus! Und ist bestimmt noch besser als beim Bäcker, weil selbstgemacht 🙂

    Ich hoffe, dir geht es wieder gut!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Leave a Reply

      Tina
      19. März 2017

      Hey Patricia 🙂 !
      Unkraut vergeht nicht, weißt du doch 😉 . Ja, ich stehe ich auf alles mit Schmand, aber ist wirklich njam…

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>