Kernige Möhrenkruste

Brot / Brötchen | 19. April 2017 | Von

Na, habt ihr die Ostertage gut überstanden? Wir haben viel Zeit mit den Kids und den Hunden verbracht, das haben sichtlich alle sehr genossen. Und natürlich gab es Leckereien wie den Carrot Cake, das Osterlamm, unser geliebtes Challah Brot und die Prinzessinnentorte, auf die ich ja ein klein bisschen stolz bin.

Jetzt kommt aber erstmal wieder etwas Gesundes auf den Teller. Falls ihr vielleicht noch eine Möhre von Ostern übrig habt, könnt ihr die in dieser Möhrenkruste prima verarbeiten. Wir haben übrigens immer Möhren im Haus, denn unsere Hunde bekommen jeden Tag eine als Leckerli 😉 .

Möhrenkruste -Gesundes Brot mit Möhren und Sonnenblumenkernen 
Dieses Brot hat zwar eine lange Gehzeit, kommt dafür aber mit ganz wenig Hefe aus. Der Teig besteht aus Weizen- und Roggenmehl, enthält Leinsamen und Sonnenblumenkerne – und natürlich eine Möhre.

Bleibt lange frisch - Kernige Möhrenkruste
Theoretisch hält sich das Brot 4-5 Tage und solange schmeckt es tatsächlich auch noch richtig frisch. In der Praxis wird die Lebensdauer aber wahrscheinlich viel kürzer sein, denn das Brot schmeckt wirklich fantastisch und ist bei uns nach spätestens 2 Tagen restlos aufgegessen.

Es sind zwar noch Ferien, aber dieses Brot eignet sich hervorragend für Schulbrote oder die Lunchbox für den Job. Naja und gesund ist es übrigens auch noch 🙂 .

Ach ja, wer Möhren im Brot mag, den wird vielleicht auch das Karotten Pistazien Brot interessieren.

 

Kernige Möhrenkruste
Braucht zwar etwas Zeit, ist aber wahnsinnig lecker und bleibt lange frisch.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Zutaten
  1. 1 Möhre
  2. 240 g Weizenmehl (1050)
  3. 160 g Roggenmehl (1150)
  4. 10 g Salz
  5. 1 EL Leinsamen
  6. 50 g Sonnenblumenkerne
  7. 300 ml kaltes Wasser
  8. 2 g frische Hefe
Zubereitung
  1. Möhre fein raspeln (ungefähr 100 g) und zur Seite stellen.
  2. Mehle in einer großen Rührschüssel mischen. Hefe darauf bröseln und alle anderen Zutaten (auch die Möhre) dazugeben.
  3. Mit der Küchenmaschine/ dem Rührgerät die Zutaten verrühren, NICHT KNETEN!
  4. Die Schüssel mit Frischhaltefolien abdecken und ungefähr 8 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  5. Eine Kastenform einfetten mit feuchten Händen den Teig in die Form füllen. Die Oberfläche mit feuchten Händen glattstreichen. Abgedeckt 30-45 Minuten gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze richtig vorheizen.
  7. Das Brot mit Mehl bestäuben, die Temperatur im Backofen auf 200 Grad herunterstellen und für 60 Minuten backen.
  8. Nach der Backzeit aus der Form lösen und in ein Geschirrhandtuch gewickelt auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Ruhezeiten!
  2. TIPP! Das Brot 10 Minuten vor Ende der Backzeit aus der Form lösen. Dann wird das Brot rundherum braun.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>