Himbeerherz

Himbeerherz - eine schöne Idee zum Muttertag

Torten | 12. Mai 2017 | Von

Nicht vergessen – Sonntag ist Muttertag. Ich bin ja selber Mutter und ja, die Kinder können einem jedenTag zeigen, dass sie einen lieb haben und nicht nur an Muttertag. Aber ganz ehrlich? Ich freue mich trotzdem immer sehr, wenn die Jungs mich überraschen. Früher mit selbstgemalten Bildern und/oder Gutscheinen, später mit einem Blumenstrauß, selbstgebackenem Kuchen oder einem toll gedeckten Frühstückstisch.

Dieses Himbeerherz aus Biskuitboden und einer Creme aus Götterspeise, Quark und Sahne eignet sich doch perfekt zum Muttertag (und natürlich auch für den Valentinstag!). Tatsächlich ist die Zubereitung so einfach, dass auch ungeübte Kuchenbäcker locker damit fertig werden.

Himbeerherz - Idee für den Muttertag

Wer keine Herz-Springform hat, kann natürlich auch eine runde Form nehmen und die Torte anschließend „herzlich“ dekorieren (Herz aus frischen Himbeeren, Zuckerherzen am Rand). Besser ist es übrigens, wenn man die Torte schon am Vortag zubereitet, da die Creme einige Stunden benötigt, um fest zu werden.

Himbeerherz - perfekt zum Muttertag oder Valentinstag

Natürlich kann man das Rezept auch mit Zitronen- oder Waldmeistergeschmack zubereiten und die Dekoration farblich anpassen.

Solltet ihr euch für keine Geschmacksrichtungen entscheiden können, nehmt doch einfach alle drei und macht eine Joghurt-Zebra-Torte daraus 🙂 .

Ihr werdet sehen, über eine selbstgebackene Torte freuen sich alle Mütter, da spreche ich aus Erfahrung.

Himbeerherz
In dieser Version perfekt zum Mutter- oder Valentinstag.
Write a review
Print
Prep Time
35 min
Cook Time
25 min
Prep Time
35 min
Cook Time
25 min
Zutaten für den Teig
  1. 3 Eier
  2. 100 g Zucker
  3. 1P. Vanillezucker
  4. 100 g Mehl
  5. ½ TL Backpulver
Für den Belag
  1. 200 g Zucker
  2. 1 P. Götterspeise Himbeergeschmack (2 Beutel)
  3. 500 g Magerquark
  4. 500 g Sahne
Für die Deko
  1. Frische Himbeeren
  2. Kleine Zuckerherzen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Boden einer Herz-Springform mit Backpapier belegen.
  3. Eier mit Zucker und Vanillezucker ca. 5 Minuten auf höchster Stufe cremig rühren.
  4. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und kurz verrühren.
  5. Teig in die Form geben, glattstreichen und ca. 25 Minuten backen.
  6. Nach der Backzeit den Boden aus der Form lösen, auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen und das mitgebackene Backpapier abziehen. Den Boden erkalten lassen.
  7. Danach den Springformrand wieder um den Boden spannen.
  8. Für den Belag die Götterspeise nach Packungsweisung allerdings nur mit 150 ml Wasser und 100 g Zucker zubereiten. Den Quark mit den restlichen 100 g Zucker verrühren. 3 Esslöffel Quark in die Götterspeise rühren, dann die Götterspeise komplett mit dem Quark verrühren.
  9. Sahne steifschlagen und unter die Quarkmasse heben, sobald diese beginnt zu gelieren.
  10. Die Creme auf dem Boden verteilen, glattstreichen und für mindestens 3 Stunden (oder über Nacht) kühl stellen.
  11. Vor dem Servieren den Springformrand entfernen und die Torte nach Belieben mit frischen Himbeeren und kleinen Zuckerherzen verzieren.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Kühlzeit!
  2. Tipp: Varianten in Zitrone- und Waldmeistergeschmack mit entsprechender Deko und in runder Springform gebacken bringen Abwechslung auf den (Kaffee-)Tisch.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>