Giotto Pfirisch Torte

Pfirsich Giotto Torte

Torten | 16. Januar 2017 | Von

Witzig, wenn man im Supermarkt eine Freundin trifft und diese einem einen Tipp für ein neues Tortenrezept an der Kasse verrät. Okay, man trifft dort immer Leute, die man kennt, wenn man in so einem kleinen Ort wohnt. Aber ich dachte, die wenigsten wissen, dass ich diesen Blog betreibe. Naja, jedenfalls hat mir die liebe Sonja das Rezept ihrer Lieblingstorte verraten und ich bin ihr wirklich sehr dankbar, denn die Torte ist optisch und geschmacklich ein echter Knaller!

Nahaufnahme Pfirsich Giotto Torte

Da ich die Torte für meine Freundin Isabel zum Geburtstag gebacken haben, kann ich euch leider (noch) keine Anschnittfotos zeigen. Diese folgen natürlich, sobald ich die Torte für uns backe und das dauert bestimmt nicht lange 😉  …

Aber ich verrate ich euch woraus sie besteht: Ein lockerer Haselnussbiskuit, eine Creme aus Mascarpone und pürierten Pfirsichen, natürlich eine Menge Giottos, außen eine Schicht Sahne, geröstete Haselnüsse am Rand und Pfirischstücke, Giottos und Minze als Deko.

Seitenansicht Giotto Pfirsich Torte

Ich glaube, mehr muss man dazu nicht sagen (oder besser schreiben), oder?

Giotto Pfirsich Torte
Die Kombination aus Pfirsich, Giotto, Mascapone und einem lockeren Haselnuss-Biskuit ist einfach unschlagbar!
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
25 min
Total Time
1 hr 5 min
Prep Time
45 min
Cook Time
25 min
Total Time
1 hr 5 min
Zutaten für den Boden
  1. 3 Eier
  2. 3 EL kaltes Wasser
  3. 1 Prise Salz
  4. 100 g Zucker
  5. 1 P. Vanillezucker
  6. 50 g Speisestärke
  7. 50 g Mehl
  8. 1,5 TL Backpulver
  9. 100 g Haselnüsse, gemahlen
Für Crème und Deko
  1. 1 große Dose Pfirische, geschnitten (850 ml)
  2. 1 P. Gelatinepulver (alternativ vegetarische Agartine)
  3. 250 g Mascarpone
  4. 75 g Zucker
  5. Abrieb ½ Bio-Zitrone
  6. 2,5 EL Zitronensaft
  7. 4-5 9er-Packungen Giotto
  8. 100 g Haselnüsse, geschnitten oder gehackt
  9. 400 g Schlagsahne
  10. 2 P. Vanillezucker
  11. 1 P. Sahnesteif
  12. Minzeblätter
Zubreritung
  1. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Den Boden einer 24-er Springform mit Backpapier belegen.
  3. Die Eier trennen.
  4. Eiweiße mit dem Wasser steif schlagen, dabei Salz, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen.
  5. Eigelbe einzeln unter Rühren dazugeben.
  6. Speisestärke, Mehl und Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben.
  7. Haselnüsse dazugeben und alles vorsichtig unterheben.
  8. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen.
  9. Für ca. 25 Minuten backen. Danach in der Form auskühlen lassen.
  10. Für die Crème die Gelantine nach Packungsanweisung mit Wasser verrühren und quellen lassen.
  11. Die Pfirsiche abtropfen lassen und einige Scheiben für die Deko zurücklegen. Die restlichen Pfirsiche pürieren.
  12. Mascarpone, Zucker, Zitronenabrieb und –saft verrühren.
  13. Die pürierten Pfirsiche dazugeben und ebenfalls verrühren.
  14. Gelantine in einem kleinen Topf erwärmen, von der Herdplatte nehmen und einige Eßlöffel der Crème einrühren. Danach die Masse in die Crème geben und unterrühren.
  15. Tortenboden einmal waagerecht durch schneiden. Den unteren Teil in einen Tortenring legen.
  16. Die Crème auf den Boden geben und die Giottos darauf verteilen. (Achtung! Einige für die Deko zurücklegen!).
  17. Den oberen Boden auflegen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  18. Die geschnittenen (oder gehackten) Haselnüsse in einer fettfreien Pfanne anrösten und abkühlen lassen.
  19. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Tortenring lösen und die Torte mit der Sahne bestreichen.
  20. Die Haselnüsse an den Rand drücken.
  21. Mit Pfirsichen, Giottos und Minze dekorieren.
Notizen
  1. Zeitangabe ohne Kühlzeit.
  2. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
Adapted from Sonja Schobeß
Adapted from Sonja Schobeß
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>