Amarettini-Gugelhupf mit Blaubeeren

Blick von oben auf den leckeren Amarettini-Gugelhupf mit Blaubeeren

Allgemein, Kuchen, Rezepte | 11. August 2016 | Von

Nachdem sich vor einigen Tagen mein Schokokuchen geweigert hat, diese Backform in einem Stück zu verlassen, habe ich heute einen neuen Versuch gestartet. Mit Erfolg wie man sieht (zum Glück für die Backform, denn die hätte ich sonst wahrscheinlich entsorgt oder auf dem nächsten Flohmarkt verkauft)!

Auf Schokokuchen hatte ich nun keine Lust mehr, deshalb habe ich mal geguckt, was ich noch so im Haus hatte.

Wieder einmal zeigt sich, dass diese „was habe ich denn noch“-Rezepte oft die Besten sind, denn soll ich verrate euch mal etwas – der Kuchen war geschmacklich 1A.  Der leichte Mandelgeschmack und die saftigen Blaubeeren geben diesem Gugelhupf eine ganz besondere Note. Und optisch finde ich ihn auch ziemlich ansprechend für einen Gugelhupf.

Das Rezept ist mal wieder kinderleicht – das Schwierigste ist wahrscheinlich, den fertigen Kuchen heil aus der Form zu bekommen. Einfacher geht das auf jeden Fall, wenn man den Kuchen in der Form lässt bis er kalt ist oder nach dem Stürzen (aber vor dem Entfernen der Form) ein feuchtes, kaltes Geschirrhandtuch darauf legt.

Also, guckt doch mal, ob ihr zufällig auch diese Zutaten im Haus habt. Nachbacken lohnt sich!

Amarettini-Gugelhupf mit Blaubeeren
Der leichte Mandelgeschmack und die saftigen Blaubeeren geben diesem Gugelhupf eine ganz besondere Note!
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 15 min
Prep Time
15 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 15 min
Zutaten
  1. 75 g Amarettini (ital. Mandelmakronen)
  2. 300 g Mehl
  3. 1 P. Backpulver
  4. 150 g Zucker
  5. 1 P. Boubon-Vanille-Zucker
  6. Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  7. 3 Eier (Zimmertemperatur)
  8. 125 g Quark (Magerstufe)
  9. 150 g weiche Butter
  10. 200 g Blaubeeren (falls du keine frischen bekommst, kannst du auch TK-Blaubeeren nehmen)
  11. Fett und Mehl für die Form
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  2. Gugelform (Durchmesser 22 cm) einfetten und mehlen.
  3. Amarettini im verschlossenen Gefrierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes grob zerbröseln.
  4. Mehl und Backpulver mischen.
  5. Bis auf die Amarettini-Brösel und die Blaubeeren alle restlichen Zutaten zugeben und ca. 2 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Amarettini-Brösel kurz unterrühren.
  7. Blaubeeren vorsichtig unterheben.
  8. Teig in die Form füllen und für ca. 1 Stunde backen. (Stäbchenprobe!)
  9. Nach der Backzeit den Kuchen in der Form auf ein Kuchengitter stellen und 15 Minuten stehen lassen. Erst dann den Kuchen aus der Form lösen und stürzen. Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
Notizen
  1. Alternativ kannst du auch Sauerkirschen oder andere Beeren verwenden.
  2. TK-Früchte vorher nicht auftauen, sondern gefroren verarbeiten.
Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/

Kommentare

Sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>